Computerhilfe (PC-Abteilung) Frage an die Spezialisten

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Systemfehler
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf crosby vom 11.07.2013, 11:50:44
Malware kann sich auch auf andern Partitionen befinden, das will ich nicht bestreiten. Wird jedoch ihr Starteintrag aus der Registry entfernt, kann sie sich dort ein ganzes Jahrhundert aufhalten, ohne das sie Schaden anrichtet. In der Regel hat man aber den Inhalt von Datenpartitionen stets im Blick. Das ist bei den System-Verzeichnissen völlig anders. Dort kann nicht einmal ich sagen, was dem Namen nach eine Malware ist oder was zum System gehört. Aber weil die Registry bei einem Restore durch Paragon auch ersetzt wird, gibt es dann keinen Aufruf mehr.

Zum Backup gibt es unterschiedliche Methoden. Ich kann nur schreiben wie ich es mache und wie es mit der kostenlosen Version problemlos möglich ist. Stichtag ist immer der M$-Patchday, also bsw heute. An diesem oder dem darauf folgenden Tag läuft es bei mir wie folgt ab:
1. Ich mache ein Restore des Image vom vergangenen Monat. Damit habe ich die Gewähr, das sich kein Müll auf der C: befindet und das die im vergangenen Monat sich eventuell unbemerkt eingenistete Malware nicht mehr existiert

2. Danach hole ich mir von M$ oder winfuture.de - downloads[/url] die Patches und installiere sie.

3. Nun sehe ich in einem speziell angelegten Ordner F:\Installationen\... nach, welche Programme ich im vergangenen Monat einem Update unterzogen habe und wiederhole sie.

4. das im Sicherungsverzeichnis [u]vor 8 Wochen
abgelegte Image wird gelöscht. Ich habe also immer zwei Images auf der Festplatte: ein aktuelles und eines zur Sicherheit von der vorherigen Periode. Man muss nicht jeden Ramsch auf der Festplatte haben!

5. Zum Schluß beauftrage ich den CCleaner mit CCEnhancer die Reste der Backup-Orgie zu beseitigen.

6. Danach mache ich ein Image mit Paragon und lege dies in F:\Backup\arc... ab

Der monatliche Aufwand hat sich durch Win7 auf etwa 30-45 Minuten erhöht, ist aber nichts im Vergleich zu dem Aufwand, falls mal ein Systemcrash oder Malwareinfekt eingetreten ist. Ein Restore dauert in der Regel nicht länger als 8 Minuten. Da muss ich mich mit Kaffetrinken beeilen! Dann besitze ich einen sauberen und gepatchten PC. Da braucht man keine Malware suchen. Jeder Scanner benötigt länger für die 20 GByte Inhalt der C: und danach ist man sich noch immer nicht sicher, ob wohl alles raus ist.

Ich besitze noch ein Image unmittelbar nach der Systeminstallation inkl. einer Notdisk. Damit bleibt mir die nervenaufreibende Neuinstallation erspart. In diesem Image befinden sich alle "langlebigen" Programme mit Schlüssel/Key.

Zusätzlich besitze ich sicherheitshalber eine DVD-RW (formatiert mit UDF 2.5) , auf der sich alle möglichen Verträge und sonstigen Dokumente befinden, die ich irgendwann mal übers Internet zugeschickt bekam. Durch das UDF 2.5-Format muss ich die DVD nicht jedes mal neu brennen, sondern kopiere die jeweilige Datei einfach in ein Verzeichnis mit aussagekräftigen/verständlichen Namen. Du kannst auch einzelne Dateien oder Gruppen löschen, falls du sie nicht mehr brauchst. Auf der DVD steht mit einem dicken wasserfesten Filzer Dokumente geschrieben und fertsch.

Wer das ganze DVD-Management mit XP machen will, fragt vorher auf diesem Brett. Ich beschaffe dann den Treiber bzw schreibe wo er zu finden ist.

Das bei dir die PDFs verlustig gingen kann nicht passieren, solange du eine derartige DVD im Laufwerk hast. Die kosten nun wirklich nicht viel und kannst damit noch heute beginnen. Man kopiert oder verschiebt sie mit einem richtigen Dateimanager ganz einfach drauf (Achtung: Größere Dateien brauchen etwas länger. LED beobachten). "Musste einfach probiere" sagte immer meine Mutter und auch "Probiere geht über Studiere".

Das alles entspricht meiner Auffassung von Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit. Keiner muss es ebenso wie ich machen, aber es sollte logisch aufgebaut sein und noch nach Jahren Bestand haben. Ein Backup der ganzen Festplatte ist Unfug. Im Laufe eines Jahres kann sich so viel darauf ändern, das es nach einem Restore Heiterkeit ausübt. (Siehe deine PDFs)

Vielleicht sollte ich noch bemerken, das sich die Profile von Firefox und Thunderbird nicht auf der C: sondern auf der D: befinden. Das Verlegen geht kinderleicht und steht alles im oben erwähnten Tutorial. Damit sind Lesezeichen, Passworte, Adressen und Mails nicht durch Crash, bzw das Restore des Images auf der C: gefährdet.

Wie ich schon schrieb: Ich besitze weder eine InternetSecurity noch einen OnAccess-Scanner. Gegen Schadscripte schützt mich NoScript, gegen Verfolger Ghostery und meine Downloads prüft ClamWin verlässlich. Ich muss nicht permanent meine Festplatte prüfen, einmal jede Datei reicht.
Re: Systemfehler
geschrieben von crosby
als Antwort auf digi vom 11.07.2013, 14:01:53
@digizar und hinterwaeldler danke Euch !

Ich probiere immer sehr wenig zu Installieren mit Dokumenten habe ich nichts Am Hut ;)

Wenn ich ein Programm brauche probiere ich immer irgendeine portable Version zu Kriegen ;)

Da ich wenig am System ändere noch viel installiere würde ich mal Schätzen so über den Daumen alle 4 Monate mal 1 Voll Backup :)

@hinterwaeldler du schriebs : Ein Backup der ganzen Festplatte ist Unfug.-- Leider ist es so bei mir bin froh wenn die Kiste wieder läuft soviel verstehe ich auch nicht von Pc ;)

crosby :)
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Systemfehler
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf crosby vom 11.07.2013, 14:37:26
Wenn du nichts verstehst, dann nimm mein Tutorial und führe einen Schritt nach dem anderen aus!!!
Portable Versionen sind immer gut. Noch ist diese Adresse legal http://fcportables.blogspot.com/

Anzeige

Re: Systemfehler
geschrieben von crosby
als Antwort auf hinterwaeldler vom 11.07.2013, 14:48:17
@hinterwaeldler du hattest mir mal den Link in Privatnachricht geschrieben :)

Leider hatte ich bei einem Programm ein kleines Pferdchen erwischt nicht schlimm die tummeln sich überall ;)

crosby :)
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Systemfehler
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf crosby vom 11.07.2013, 14:51:11
Lasse dich nicht von den Scannern übertölpeln. Sie sind auf solche Programme scharf gemacht worden. Das ist auch der Grund, weshalb ich solches Zeugs verachte.

Anderseits gibt es auch noch http://www.portable-programme.de/, http://www.portable-tools.de/ und http://www.opensource-dvd.de/. Letztere müssen allerdings installiert werden und sind nicht portabel.
Re: Systemfehler
geschrieben von crosby
als Antwort auf hinterwaeldler vom 11.07.2013, 14:59:13
Kann schon sein dass es Stimmt mit den Scannern kann ich nicht beweisen .

ich mache es mal so es gibt verschiedene Internetseiten wo ein Programm mehrmals vorkommt lade das gleiche Programm dann mehrmals runter und wo der Scanner nicht mit der Glocke schlägt nehme ich ;)

crosby :)

Anzeige


Anzeige