Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

Re: uellen der
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 12.11.2014, 20:19:01
Maria,

Danke für die schöne Nachtmusik.

Ich hoffe, dass Dein Kopfweh sich mit dem Schlaf verflüchtigt und morgen früh den Weg nicht mehr zu Dir findet.

Weiterhin also gute Besserung.

Auch für mich ist nach der Therme heute früh Schluss.

Ich warte nur noch auf mein Brot, sonst habe ich morgen früh nix zu beißen.

Gute Nacht Euch allen.

Meli
Re: uellen der
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 12.11.2014, 20:49:50
Guten Morgen allen Frühstückern!!!

Heute machen wir etwas Besonderes...

Wir stellen uns einfach vor, dass wieder Sommer ist.

Dann schaffen wir es auch, uns an diesen schön gedeckten Tisch zu setzen, die Wärme der Sonne auf dem Rücken zu spüren und meditativ vor uns hinzumurmeln...

Es ist mir warm, es ist mir warm..., ausnahmsweise auch mit vollem Munde...







Dann trinken wir gemütlich den heißen Kaffee, beißen gekonnt in die Brezel (von fips49 - hab ich noch im Vorratsschrank gefunden).

So kann doch der Tag fröhlich beginnen.

Dazu die dynamische Musik - Vivaldi, Der Sommer von Nigel Kennedy...



Meli

@ Maria,

ist dat Köppken heute besser?

frag ich mal nach...
Clematis
Clematis
Mitglied

Re: uellen der
geschrieben von Clematis
als Antwort auf meli vom 13.11.2014, 08:08:09
Guten Morgen Kleine Kneipe!

Meli, ich wollte Dir noch danken für die Bilder
aus Basel. Es ist schön, dass Du besonders die Hände
zeigst, man sieht die kraftvolle Arbeit von Rodin.

Übrigens: hab Dir mal wieder einen Brunnen!

Maria, danke für den St. Martin-Clip. Es ist aber mehr
Geschrei als Singen eingefangen...

Grußkarten(Clematis)


Grüßle
Ingeborg-Clematis

Anzeige

Re: uellen der
geschrieben von meli
als Antwort auf Clematis vom 13.11.2014, 08:39:10
Ingeborg,

gerade diese Detailaufnahmen - ich habe noch sehr viel mehr, doch man kann nicht alle einstellen - sind mir wichtig.

Auch die Gesichter in ihrem Ausdruck von Verzweiflung, Stolz und Geschlagensein sind großartig.
Man muss sich nur den Verlauf der Blutgefäße an den Hälsen anschauen.

Rodin muss - wie eigentlich alle in dieser Form darstellenden Künstler - sehr gute anatomische Kenntnisse gehabt haben.

Die Gruppe hat natürlich im Vorraum des Museums für Neue Kunst einen wundervollen Platz.
Sie wird nicht erdrückt, man kann gut um sie herumlaufen und sie sich in allen Einzelheiten ansehen.

Ich verweile dort immer längere Zeit und werde es nicht leid, sie mir anzuschauen.

Im übrigen waren auch in Schw. Hall von Lehmbruck wunderbare Arbeiten zu sehen.

Morgen treffe ich mich mit einer Freundin hier im Städtle und wir gehen seit langer Zeit wieder einmal in unser Museum für Neue Kunst.
Ich freu mich sehr darauf. Auch will ich in diesem Winter meinen oberrheinischen Museumspass wirklich gut nutzen und so steht noch einiges auf dem Programm.

Museum für Neue Kunst

Schön ist die Sommerrose. Sie erinnert..., Danke!
Der November-Blues soll uns doch wirklich nicht unterkriegen!

Auch danke ich Dir für den Hinweis auf die Brunnen. Ich habe noch einige eingefangen in Schw. Hall, die noch auf das Einsetzen warten.

Doch heute Abend ist auch noch Zeit!

Meli
Clematis
Clematis
Mitglied

Re: uellen der
geschrieben von Clematis
als Antwort auf meli vom 13.11.2014, 08:55:47
Meli, Du warst in Schw. Hall!?
Wenn ich das gewusst hätte, wär ich auch gekommen....

Grüßle
Ingeborg-Clematis

übrigens:

Martin Luther und Friedrich Schiller sind am gleichen
Datum (Tag und Monat geboren)
Künstler-Gedenken(Clematis)
omaria
omaria
Mitglied

Re: uellen der
geschrieben von omaria
als Antwort auf meli vom 13.11.2014, 08:08:09

[/indent]

Guten Morgen!
Danke, meli fürs Frühstück und der Nachfrage...
Ich sach ma so: [i]Es geeeeeht!"

Und weil es so ist wie es ist,
fällt für mich heute die Wassergym aus!
Aber sonst ist alles o.k.!

Schönen Tag euch KunstliebhaberInnen!

o Maria

Anzeige

Re: Kleine Kneipe
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 13.11.2014, 09:57:34
Danke für die lieben Grüße und die schönen Rosen!

Dann halt dat Köppken schön ruhig, liebe Maria.
Wenn es heftig war, braucht es mitunter 2 bis 3 ruhige Tage.

Doch auch Du brachtest mich, und nicht nur mich, zu sehr schöner Kunst...



Du erinnerst?

Das Foto hängt inzwischen bei einigen Freundinnen an der Wand, weil sie
von dieser Arbeit einfach ganz begeistert waren.

Ich denke sehr gern an diese Stunden.

Liebe Grüße

Meli
omaria
omaria
Mitglied

Re: Kleine Kneipe
geschrieben von omaria
als Antwort auf meli vom 13.11.2014, 10:11:53
Ja, meli - ich erinnere mich!

Heute amüsiere ich mich noch einmal hierüber:



Ich habe gestern - trotz Ohren- und Kopfweh - andauernd geschmunzelt!

o Maria
Re: Kleine Kneipe
geschrieben von meli
als Antwort auf omaria vom 13.11.2014, 10:27:01
Maria,

dieses Vergnügen mit dem Altersglühen hebe ich mir auf für die Ruhephase auf dem Kuschelsofa nach der Therme.
Da freu ich mich drauf.

Da ich gleich los muss und nicht mehr in die Küche komme, hier mein Vorschlag.

Wer was Gesünderes will, muss sich selbst an den Herd stellen oder fasten.



Also, dann bis später und ich suche den Grund des Schwimmbeckens nicht nach Dir ab, Maria.
Ich weiß Dich in guter Obhut vom GÖGA.

Vielleicht später einen kleinen Bläck Hermann??

Meli, winkt mal heftig rüber
Clematis
Clematis
Mitglied

Re: Kleine Kneipe
geschrieben von Clematis
als Antwort auf meli vom 13.11.2014, 11:29:59
Ich stelle fest:

Wir sind in der kleinsten Kneipe nunmehr zu dritt,
der Dialog findet statt zwischen Meli und Maria.

Ist das noch lustig?

Im Hinterstübchen "Kunstgeschichte" ist die Heizung
abgestellt, es kühlt langsam aus.

Das ist schade.

Ingeborg-Clematis

Anzeige