Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit Homöopathischer Kaffee!

Gesundheit Homöopathischer Kaffee!

1aNante
1aNante
Mitglied

Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von 1aNante
Man nehme einen Teelöffel Filterkaffee, gebe diesen in ein verschließbares Gefäß (z. B. Thermosflasche, 1 l Fassungsvermögen) und übergieße den Filterkaffee mit 1 l siedendes Wasser.
Dann verschließe man das Gefäß und schüttele es mehrmals in alle Himmelsrichtungen (Klopfen).
Anschließend entnehme man dem Aufguss 1 Teelöffel voll, entleere die Thermosflasche (Inhalt zwischenlagern für spätere Anwendungen), gebe die abgefüllte Menge (1 Teelöffel) Kaffeeaufguss in die Thermosflasche und fülle mit 1 l heißem Wasser auf (1. "Potenzierung")
Diese Prozedur wiederhole man mindestens 10mal (10. Potenzierung).
Von der letzten Verdünnungsstufe nehme man wiederum einen Teelöffel voll ab, fülle dieses Konzentrat in eine normale Kaffeetasse und fülle mit siedendem Wasser auf.
Das Ergebnis ist eine Tasse klarer, ungetrübter Flüssigkeit, die nicht nach Kaffee riecht oder schmeckt, nicht wie Kaffee aussieht aber laut Aussage von Homöopathen, die gleiche belebende Wirkung wie eine Tasse normal gebrühten Kaffees hat, ohne jedoch die gesundheitsschädigende Wirkung wie diese zu entfalten.
Der Grund dafür ist die Tatsache, dass in der letzten Verdünnungsstufe (Potenzstufe 10) kaum noch ein einziges Molekül der ursprünglichen Inhaltsstoffe des Kaffees vorhanden ist - auch kein Koffein.
Dafür aber haben sich Quadrillionen Wassermoleküle (H-OH) die vergleichsweise komplexe Struktur und die Eigenschaften des Koffeins (1,3,7-Trimethylxanthin) "gemerkt".
Wie das simpel gebaute Wassermolekül sich die komplexe Struktur des Koffeinmoleküls "einprägen" kann und warum es sich ausgerechnet diese und nicht die der zahlreichen anderen, aber eben schädlichen Inhaltsstoffe "merkt" dürft ihr mich nicht fragen.
Darüber kann euch auch ein Homöopath nichts naturwissenschaftlich Exaktes sagen. Seine Erklärungsversuche für diese von seinen Fachkollegen vertretenen Thesen sind jedoch zumindest amüsant.
Wahrscheinlich verhält es sich hier wie mit den Placebos - der Glaube hilft.
Re: Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf 1aNante vom 01.03.2013, 09:32:12
Don't Feed The Troll.
Medea
Medea
Mitglied

Re: Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von Medea
als Antwort auf vom 01.03.2013, 17:41:20
Nante der Eckensteher (Hamburger Original) ein Troll?
Und nur wegen des homöopthischen Kaffees? Für mich ein Spaß - wenn ich mal ganz viel Zeit habe, werde ich dieses "Rezept" bis hin zur
10. Potenz ausprobieren ....

M.

Anzeige

liz
liz
Mitglied

Re: Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von liz
als Antwort auf Medea vom 01.03.2013, 17:55:59
Nante der Eckensteher (Hamburger Original)
M.


oh ooh ... gleich werden sich die Berliner auf dich stürzen

Eckensteher Nante
loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von loretta †
als Antwort auf liz vom 01.03.2013, 18:10:13
Danke liz für den Link.

So konnte ich mich mal schlau machen über dieses Berliner Original.
Gehört schon oft, aber nie gewusst, wer oder was dahinter steckt.

loretta
Medea
Medea
Mitglied

Re: Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von Medea
als Antwort auf liz vom 01.03.2013, 18:10:13
Ach Du lieber mein Jott,
Nante Berliner? Asche über mein Haupt, den habe ich doch glatt
in Hamburg angesiedelt - dann aber schnell mit ihm wieder nach Berlin, wo er hinjehört ....


M.

Anzeige

liz
liz
Mitglied

Re: Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von liz
als Antwort auf loretta † vom 01.03.2013, 18:14:48
Loretta, der Name war mir bekannt weil er früher oft in Kreuzworträtseln vorkam und ich bin jetzt richtig stolz weil ich einer gestandenen Berlinerin helfen konnte

Medea, ich hoffe, du hast dich von dem Schreck inzwischen erholt, die Bremer haben ihre Stadtmusikanten, das muss reichen

LG
liz
ehemaligesMitglied62
ehemaligesMitglied62
Mitglied

Re: Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von ehemaligesMitglied62
Nun weiß ich endlich, warum neulich der Kaffee bei meiner
Tante wie Wasser schmeckte,
er war homöopathisch!

Ulfhild
karl
karl
Administrator

Re: Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von karl
als Antwort auf 1aNante vom 01.03.2013, 09:32:12
Wie das simpel gebaute Wassermolekül sich die komplexe Struktur des Koffeinmoleküls "einprägen" kann und warum es sich ausgerechnet diese und nicht die der zahlreichen anderen, aber eben schädlichen Inhaltsstoffe "merkt" dürft ihr mich nicht fragen.
geschrieben von 1anNantes
Du willst doch wohl die Homöopathie nicht entmystifizieren?

Wasser ist halt ein besonderer Stoff

Karl
sammy
sammy
Mitglied

Re: Homöopathischer Kaffee!
geschrieben von sammy
als Antwort auf Medea vom 01.03.2013, 18:15:41
Asche über mein Haupt, den habe ich doch glatt in Hamburg angesiedelt

Na´Hamburg hat doch auch einen kleinen Eckensteher...

An de Eck steiht ehn Jung mit 'n Trudelband

sammy

Anzeige