Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Die Hartz-IV-Neubewertung

Innenpolitik Die Hartz-IV-Neubewertung

Cathalina
Cathalina
Mitglied

Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von Cathalina
als Antwort auf hafel vom 26.09.2010, 19:18:20
Och Hafel,

Du siehst das einfach zu eng Letzten Monat wurde doch darüber berichtet, dass in den Fraktionsspitzen des Bundestages darüber diskutiert wird, einen erneuten Anlauf zu nehmen, um die Diäten um 500,00 € im Monat zu erhöhen. Geben sie jetzt den Hartzern zu viel, dann bleibt den Damen und Herren unseres Bundestages nachher nicht mehr genügend übrig. Das muss doch verhindert werden. Oder willst Du etwa das unsere Bundestagsabgeordneten am Hungertuch nagen?

Du bist aber gar kein "Menschenfreund" Wenn ich könnte wie ich wollte, dann......

Cath
ehemaligesMitglied27
ehemaligesMitglied27
Mitglied

Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von ehemaligesMitglied27
als Antwort auf myrja vom 26.09.2010, 17:40:27
Ich verstehe nicht, was irgend ein Gehalt, ob vom Banker, dem Daimler-Vorstand, dem Universitätsprofessor, dem Bergarbeiter oder dem Bürgermeister von Kleinkleckersdorf mit dem Hartz IV-Regelsatz zu tun hat.

Woran soll sich die Politik orientieren ? An dem Einkommen von Niedrigverdienern oder am Politbarometer?
hafel
hafel
Mitglied

Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von hafel
als Antwort auf ehemaligesMitglied27 vom 26.09.2010, 19:52:46
@ Boris:

Eine Regierung muss sich an der sozialen Gerechtigkeit orientieren, sonst spaltet sie die Gesellschaft.

Hafel

Anzeige

Cathalina
Cathalina
Mitglied

Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von Cathalina
als Antwort auf ehemaligesMitglied27 vom 26.09.2010, 19:52:46
Ist doch eigentlich gar nicht so schwer zu verstehen. Wenn die Bank mit Steuermillionen gerettet wurde, dann steht der Steuerzahler, bis zur Begleichung der Schuld, für das Gehalt des Bankers gerade. Daimler wird wohl seine Leute selbst bezahlen können. Der Uniprofessor, der Bergarbeiter und der Bürgermeister von Kleinkleckersdorf, wird vom Steuerzahler bezahlt. Ist das so richtig?

Erst hat Rot/Grün massenweise Arbeitsplätze vernichtet, hat die 1€ Jobs eingeführt, hat die Versicherungsleistung der Arbeitslosenversicherung gekappt und jetzt wo eine Menge Menschen dadurch so richtig in der Tinte sitzen, zeigt man ihnen Hochmütig die kalte Schulter.

Das Einkommen der Einkommensmillionäre und Großverdiener steigt in Deutschland seit Rot/Grün ständig an. Das Einkommen aller anderen sinkt seit dem rapide. Soll sich jeder seine eigenen Gedanken dazu machen....

Cath
Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hafel vom 25.09.2010, 18:58:11
Ging es den klagenden Familien vor dem Verfassungsgericht nicht vordergründig um die Nachbesserung der Hilfssätze für Kinder? Und entschied das Verfassungsgericht nicht, dass die Berechnung der Hartz-IV-Regelsätze weitgehend für Kinder verfassungswidrig sind?

Was haben da Alkohol und Zigaretten zu suchen, wenn es um Regelsätze der Kinder geht?

Hafel


Diese Diskussion ist schon beschämend und Hafel hat vollkommen Recht. Das Verfassungsgericht hat mit seinem Urteil in erster Linie an die Kinder gedacht. Sie sollten teilhaben an einem vielfältigen Bildungsangebot.
Nun sagt die Frau v. d. Leyen, daß die Sätze für die Kinder nach der neuen Berechnung eigendlich hätten gekürzt werden müssen. Toll, da war ja Rot/grün dann doch eher großzügig.
Eine detaillierte Berechnung habe ich auch jetzt leider nirgendwo gelesen.
Wie oft habe ich in den letzten Monaten schwarz/gelbe Politiker gehört, dass Investionen in die Bildung der also unserer Kinder sehr wichtig sind.
Sprüche, die Realität schaut anders aus, Politik für Kinder nach Kassenlage. Das ist der Skandal, nicht was rot/grün vor 6 Jahren gemacht hat.
karl
karl
Administrator

Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von karl
als Antwort auf karl vom 25.09.2010, 20:51:05
Oh, ich muss mich korrigieren. Es sind nicht 20.- Euro, sondern sogar 5.- Euro. Prima, denn dann kann ein Milliardär ja eine Stadt mit 42 000 Tausend HartzIV Empfängern sogar für 40 Jahre finanzieren (noch ohne Zinseinnahmen, die jetzt ja auch steigen, gerechnet).

Karl

Anzeige

loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von loretta †
als Antwort auf karl vom 26.09.2010, 22:49:13


Ich muss nur mal ganz naiv nachfragen.

Ist hier nicht das Gros der Leute jenseits von Gut und Böse, was Hartz IV betrifft - besonders die Pensionäre?

loretta
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von rolf †
als Antwort auf loretta † vom 26.09.2010, 22:53:17
Sollen wir nur über Krankheit und Tod diskutieren?
Obwohl, das bringt ja auch nichts , es ändert ja nichts.
hugo
hugo
Mitglied

Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von hugo
als Antwort auf loretta † vom 26.09.2010, 22:53:17
hallo loretta

hm, ich diskutiere hier zwar in einem Forum für und mit Senioren, will mich jedoch nicht mit Themen über Krankheiten, Partnersuche, Frühlingsblüher,usw zufriedengeben,,

schließlich lebe nicht in einer Super-Residenz voller wohlhabender fröhlicher Senioren, sondern in einem Bundesland fast ohne Sporthallen, Theater, Musikschulen, Schwimmbäder, Infrastruktur (bezüglich öffentliche Verkehrsmittel ) usw,,die geeignet wäre den Versprechungen einer von der Leyden vonwegen mit Gutscheinen Kultur, Sport, Bildung, Musikunterricht usw zum Erfolg zu verhelfen.

es gibt also auch noch andere Themen für die man sich interessieren kann,,

hugo
karl
karl
Administrator

Re: Die Hartz-IV-Neubewertung
geschrieben von karl
als Antwort auf rolf † vom 26.09.2010, 23:01:15
Ein soziales Thema geht uns alle an, denn sozialer Sprengstoff kann einen Staat erschüttern. Insofern ist es richtig, über soziale Fragen (und dazu gehört Hartz IV) zu diskutieren, auch wenn man selbst kein Hartz IV Empfänger ist.

Karl

Anzeige