Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Terror Hamburg (Messerattacke)

Innenpolitik Terror Hamburg (Messerattacke)

lupus
lupus
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von lupus
als Antwort auf olga64 vom 31.07.2017, 17:11:59

Das sehe ich etwas anders. Sie ist raffinierter.
Zwischen den Zeilen sagte sie " ich kann es nicht verhindern , aber wir werden es schon schaffen"
Hätte sie gesagt " wir dürfen das nicht zulassen" wäre sofort gekommen "mach mal".
Etwas , was eben keiner konnte.
lupus

Holger
Holger
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von Holger
als Antwort auf lupus vom 01.08.2017, 08:03:23

Es ist wie immer. Wenn es konkret werden könnte wird geschwiegen.
Auch durch Holger. emoji_thumbsdown
lupus

lupus
lupus
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von lupus
als Antwort auf Holger vom 01.08.2017, 10:11:39

Du hast vergessen zu schreiben was du getan hättest als die Menschen vor der Grenze standen.
lupus


Anzeige

Holger
Holger
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von Holger
als Antwort auf lupus vom 01.08.2017, 10:46:00

Das artet jetzt aus wie die Frage , wer war zuerst da, das Huhn oder das Ei?
 

lupus
lupus
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von lupus
als Antwort auf Holger vom 01.08.2017, 11:00:17

Dunkel ist der Reede Sinn   emoji_wink
lupus

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von Mareike
als Antwort auf lupus vom 01.08.2017, 12:55:59

Ganz dunkel ist der Sinn der Rede nicht, vielleicht etwas übertrieben.
Noch haben wir nicht jeden Tag das Chaos und den Einzelfall, aber wenn so weiter gemacht wird wie bisher, wird es so kommen.
Potentielle Gewalttäter sprich Gefährder sitzen bestimmt nicht im Heim und warten geduldig auf ihre Abschiebung.
Somit bewirkt der Ruf nach schneller Abschiebung erst mal unverständliches.
Er führt zu den grotesken Maßnahmen, dass längst vollständig integrierte Leute abgeschoben werden, aus dem alleinigen Grund, dass deren Anträge in jahrelangen Verfahren nun mehr geklärt und abgeschlossen sind.
Das der normale Bürger das nicht mehr versteht, wem wundert es.


Anzeige

lupus
lupus
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von lupus
als Antwort auf Mareike vom 01.08.2017, 14:17:54

Meine Frage an Holger war: "Was hättest du getan?"
Und er antwortet ausweichend , das sei ein Huhn/Ei - Problem
  emoji_grinning
(Von Hamburg war nicht die Rede, sondern von Merkels Reaktion)

lupus

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von Mareike
als Antwort auf lupus vom 01.08.2017, 15:21:51

Ok Lupus
aber Holger hatte eine Entwicklung beschrieben und wer dieses Thema seriös diskutieren will. kommt nicht daran vorbei zu fragen, was denn  das Gebot der Stunde ist.
Ich habe mich darüber mit einem Freund unterhalten und bekam ua folgende Antwort:




 

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von Mareike
als Antwort auf lupus vom 01.08.2017, 10:46:00

Du hast vergessen zu schreiben was du getan hättest als die Menschen vor der Grenze standen.
lupus
Dazu mein Freund, dessen Ausführungen ich weitestgehend zustimme:

Es war die Aufgabe von Frau Merkel, uns zu sagen, wie es geordnet weiter geht.
Nicht einfach nur: "Wir schaffen das."

Sagen wir jetzt besser: Es IST ihre Aufgabe uns jetzt zu sagen, wie es weiter geht.

lupus
lupus
Mitglied

RE: Terror Hamburg (Messerattacke)
geschrieben von lupus
als Antwort auf Mareike vom 01.08.2017, 16:20:23

Auch von dir keine konkrete Aussage zu "was du getan hättest als die Menschen vor der Grenze standen".
lupus
 


Anzeige