Internationale Politik Hut ab - Frau Cermena!

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von marina
als Antwort auf Bruny vom 20.06.2016, 17:19:39
Das kann ich dir nicht beantworten und kann auch nicht nachprüfen, ob es stimmt.
Aber wenn du schreibst, diese Frau wäre eine Franco-Anhängerin gewesen, obwohl sie von Franco verfolgt wurde, dann muss ich mich schon wundern ob solcher Verzerrungen.
Und ich nehme dir auch nicht ab, dass die Kommunisten, die meines
Wissens im Spanischen Bürgerkrieg von Francos Armee massenweise hingemetzelt wurden, heute noch in seiner Tradition sind.
rehse
rehse
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von rehse
als Antwort auf Bruny vom 20.06.2016, 17:19:39
Nein, das macht keinen Sinn, bruny.
Vielleicht mal zynisch: Es soll an die noch nicht erfolgte Aufarbeitung der Franco-Ära erinnern.
Gruß rehse
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf marina vom 20.06.2016, 17:33:39
Gegen eingestellte Links bin ich natürlich machtlos, denn wie immer sind sie das einzig Wahre. Vielleicht läßt man mich ja nächstes Mal, wenn ich die örtliche Amtsstube betrete, ein Foto machen vom Portrait. Die haben bestimmt Verständnis wenn ich ihnen erkläre warum ich das gerne hätte. Wir haben einen Podemos Vertreter der für das Bürgermeisteramt kandidiert und einen, wie er sich selbst nennt, modernen Kommunisten. "Spanien den Spaniern" alles klar, oder?

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 20.06.2016, 16:39:49
Bruny - Sie bezahlen VErbrauchssteuerin in Ihrem Gastland und benützen im Gegenzug deren Infrastruktur (irgendwie werden Sie sich ja auch weiterbewegen und öffentliche Dienste in Anspruch nehmen). Weshalb Sie also hier den Focus auf "Rentner, die die spanischen Kassen füllen" setzen, verstehe ich nicht ganz.
Es gibt auch Spanier, die in Deutschland leben und arbeiten und es ebenso halten.
Podemos hat sich m.W. mittlerweile mit einer anderen Partei zusammengetan und wird in dieser Fusion auch bei den bevorstehenden Wahlen antreten. DA sie allerdings lange die Sicht auf das "Bruderland" Venezuela richeten (das praktisch bankrott ist und vor einer Bürgerrevolution steht), scheint es nicht so aussichtsreich zu sein, dass sie die Wahlen in dem Umfange gewinnen, wie es noch vor einigen Wochen aussah. Zumal Venezuela mittlerweile auch um KOntakt zu den USA bittet, die ja vorher für alles verantwortlich gemacht wurden, was in Venezuele so Schlimmes geschah.

DAss Sie nicht wissen oder wussten, dass Franco ein Faschist war (wie Hitler und Mussolini) verwundert mich schon stark, liebe Bruny. Gehört doch zum Allgemeinwissen, zumal wenn man in Spanien lebt?
Ich war nie in spanischen Amtsstuben, dachte mir aber, dass dort der König an der Wand hängt? Warum hat sich dies geändert? Olga
Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von marina
als Antwort auf olga64 vom 20.06.2016, 17:43:21
Zitat Olga: "DAss Sie nicht wissen oder wussten, dass Franco ein Faschist war (wie Hitler und Mussolini) verwundert mich schon stark, liebe Bruny".

Das verwundert mich nicht nur, das schockiert mich. Erst recht, wenn man da lebt.

Hier zum Nachlesen:
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 20.06.2016, 17:43:21
Wieso glauben Sie und Marina eigentlich mir irgendwelche Worte in den Mund legen zu können? Wieso soll ich nicht wissen welches Regime Franco führte? Glaubt Ihr beiden wirklich andere mit Unterstellungen jeglicher Art bombardieren zu können? Über Spanien wissen Sie und Marina soviel wie wahrscheinlich ich vom Kongo. Was ist daran nicht zu verstehen, wenn ich sage dass das Franco Portrait die Amtsstuben von heutigen Parteien ziert. Parteien die mit dem damaligen Regime nichts zu tun hatten?, aber heute ihre Amtsstuben ausstatten.

Und Olga, gerade Sie reiten doch immer auf den Rentnern herum die, Ihrer Meinung nach, in Rentner Ghettos wohnen und sich nicht integrieren wollen. Das haben Sie immer und immer wieder geschrieben. Aber es sind eben diese Rentner, nicht nur deutsche, die viel Geld in die Kassen spülen, ohne diese Rentner sähe es zapfenduster aus in Spanien. Und zum 100sten Mal, ich bezahle Einkommenssteuer auf das Haus und zwar nicht unerheblich. Das heisst wir bezahlen Grundsteuer und weil wir keine Residencia beantragen, eben Einkommenssteuer. Ich habe Ihnen das schon einmal in aller Ausführlichkeit erklärt.
Ich kenne auch Rentner, welche diese horrenden Steuern nicht mehr bezahlen können, da sie ja auch noch jedes Jahr willkürlich steigen.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 20.06.2016, 18:01:58
Bruny - Sie könnten sich so vieles einfacher machen: wenn Sie etwas nicht wissen, einfach nichts dazu sagen. So erwecken Sie leider wieder mal den Eindruck, den auch die AFD-Protagonisten hinterlassen: erst was sagen oder schreiben und dann wurde es falsch interpretiert o.ä.
Es ist auf dieser Basis für mich auch nicht glaubhaft, wenn Sie von Francos Bildern in den spanischen Amtsstuben schreiben; vermutlich wissen Sie gar nicht, wie dieser Verbrecher ausgesehen hat.
Was die Rentner-Ghettos anbetrifft (in Spanien - nicht im Kongo): ich kann und konnte mich seit vielen Jahren davon überzeugen, weil ich ja öfters mal in Spanien bin und nicht in Hotels, sondern in guten Wohnanlagen. Die sprechen einen ja auch gerne an, wenn sie bemerken, dass man aus Deutschland kommt und überfrachten einen dann mit ihren Ansichten usw. Mein Freund und ich überlegten letztes Mal schon im Supermarkt, ob wir nicht doch Englisch sprechen sollten, als wieder mal eine Rentnergang auf uns zustürzte.... Olga
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf rehse vom 20.06.2016, 17:36:22
So wird es sein Rehse. Im Aufarbeiten mit der Vergangenheit nehmen sie es nicht so genau. Es soll ja auch in Deutschland Menschen geben, die glauben Hitler hätte nicht nur Verderben gebracht und diese Menschen gibt es auch in Spanien in Bezug auf Franco. Da wird so manches verklärt betrachtet.
Gruß, Bruny
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von Bruny
als Antwort auf olga64 vom 20.06.2016, 18:08:47
Ach Olga, wo Sie nicht überall gewesen sein wollen Ihre Märchenstunde interessiert mich nicht im Entferntesten.
Gerne gebe ich Ihnen eine optische Beschreibung des Herrn Francisco Paulino Hermenegildo Teódulo Franco y Bahamonde Salgado Pardo. Hängende Mundwinkel, fliehendes Kinn, herrischer Gesichtsausdruck.

Träumen Sie weiter, Olga.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Hut ab - Frau Cermena!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Bruny vom 20.06.2016, 18:14:10
Da gibt es nur einen eklatanten, zeitlichen Unterschied in der BEtrachtung, ob faschistische Massenmörder doch noch was Gutes hatten:
wer diese These in Deutschland vertritt und sich persönlich an Hitler erinnern kann, müsste heute über 90 Jahre alt sein (was nicht allzu häufig der Fall ist).
In Spanien hielt sich das faschistische System bis weit in die 70er Jahre und wurde erst durch den mutigen Schritt des damaligen Königs Juan Carlos beendet. Da reicht es also, dass sich jemand mit heute ca 60 Jahren daran erinnert, was vermutlich öfters der FAll ist als in Deutschland.
Zu Ihrem weiteren Bericht mit den üblichen Bruny-Unverschämtheiten nehme ich natürlich nicht Stellung, da er mal wieder die Grenze des Niveaus unterschreitet, wo ich Sie gerne allein vor sich hin brabbeln lasse. Olga

Anzeige