Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton

Internationale Politik Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton

Angeli44
Angeli44
Mitglied

Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von Angeli44

Guten Morgen,


„Kamala Harris und Joe Biden um 2 Uhr verpasst? Die Reden komplett und im O-Ton
 
Der gewählte Präsident Joe Biden und seine Vizepräsidentin Kamala Harris haben in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware versprochen, sich für alle AmerikanerInnen an die Arbeit zu machen.“ (Zitate von YouTube Seite)
 
Hier der Link zu dem interessanten und berührenden 37 Minuten langen Video von euronews!
 
https://www.youtube.com/watch?v=k0P3cFgjgc0
 
 
Einen schönen Sonntag wünscht
 
Angeli44 🍁
 

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von Corgy
als Antwort auf Angeli44 vom 08.11.2020, 08:40:31

Mich hat besonders die Rede von Frau Harris sehr beeindruckt. Zu Beginn ihrer Siegesrede zitierte sie den verstorbenen Kongressabgeordneten und Bürgerrechtler John Lewis, der sagte: "Demokratie ist kein Staat, sondern eine Tat."

Ein Jahrhundert nachdem Frauen das Wahlrecht erhalten hatten, sprach Harris in Suffragettenweiß über ihre verstorbene Mutter Shyamala Gopalan Harris. "Als sie im Alter von 19 Jahren aus Indien hierher kam, hat sie sich diesen Moment vielleicht nicht ganz vorgestellt. Aber sie glaubte so tief an ein Amerika, in dem ein solcher Moment möglich ist “, sagte sie.

Man merkte im Publikum und selbst bei den Kommentatoren eine Ergriffenheit wie sehr lange nicht erlebt. 

Angeli44
Angeli44
Mitglied

RE: Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von Angeli44
als Antwort auf Corgy vom 08.11.2020, 08:48:17

Ja, ihre Rede ist ergreifend und schön. Habe mich darüber auch sehr gefreut.

Aber auch Joe Bidens Rede fand ich sehr gut und Mut machend.

Die Stimmung insgesamt war ja eher verhalten. Aber schön auch das lange Feuerwerk am Schluss.

LG

Angeli


Anzeige

WurzelFluegel
WurzelFluegel
Mitglied

RE: Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von WurzelFluegel
als Antwort auf Angeli44 vom 08.11.2020, 08:40:31

danke fürs Einstellen
so ein Live-Eindruck macht Sinn

der Auftakt zu einem langen und schwierigen Weg, würde ich sagen

WurzelFluegel

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Angeli44 vom 08.11.2020, 08:40:31

Danke Angeli, für diesen Link, Kamala Harris ist  intelligentes Frauen - Power, wo man bei vielen Politiker vermisst. Phil. 👍

olga64
olga64
Mitglied

RE: Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 08.11.2020, 15:50:59

Ich denke sowieso, dass nach diesem unsäglichen Lügner und Sexisten, Trump, jetzt in den USA wieder eine Zeit der starken Frauen anbricht.
Da ist natürlich Kamala Harris, dann auch die Ehefrau von Joe Biden, vermutlich wird auch Elizabeth Warren als Ministerin eine Rolle spielen. Ausserdem wünsche ich mir ,dass die jungen Frauen bei den Demokraten endlich stärker hervortreten können, denn ihnen gehört die Zukunft und nicht den alten Männern. Olga


Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 09.11.2020, 17:43:40

Liebe Olga und das ist auch gut so, was auffällt daß der Despot Putin Biden - Harris noch nicht gratuliert hat, vielleicht ist er der Meinung daß die Wahl nicht korrekt war.  Wer weiß. 
Putin blamiert sich, gerade er, wo schon vor den russischen Wahlen feststand daß er gewinnen wird,😊 Phil.

QUELLE https://www.srf.ch/news/international/us-wahlen-2020-der-westen-gratuliert-biden-putin-schweigt

11:15
Putin gratuliert erst nach Auszählung der Stimmen bei US-Wahl
Russlands Präsident Wladimir Putin will dem Sieger der US-Präsidentenwahl erst nach Auszählung der Stimmen gratulieren. «Wir halten es für richtig, bis zur offiziellen Verkündung der Ergebnisse der Wahl zu warten», sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow der Agentur Interfax zufolge. Zugleich sagte er, dass Putin zur Zusammenarbeit mit jedem Präsidenten bereit sei und die Wahl der amerikanischen Bevölkerung achte.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 09.11.2020, 17:47:30

Von Putin hört man überhaupt nicht viel in letzter Zeit, obwohl er ja einen weiteren Krieg vor der Haustür hat und auch das Problem Lukaschenko immer noch nicht gelöst ist.
Von Trump hatte er sich wohl mehr erwartet; ist nicht eingetreten, nur die Sanktionen gegen Russland wurden ausgedehnt.
Biden traf er mal vor einigen Jahren und dieser sagte ihm, wenn er ihm in die Augen sähe, würde er feststellen, dass Putin keine Seele hat.
Vermutlich hat er auch hier nicht viel zu erwarten, da Putin ja weiss, dass Biden ebenso gegen das Nord Stream 2 Projekt ist wie Trump es war oder ist. Biden wird dies vermutlich eleganter formulieren - aber im Resultat bleibt es das Gleiche.
Olga

Bias
Bias
Mitglied

RE: Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von Bias
als Antwort auf olga64 vom 09.11.2020, 17:43:40
Ich denke sowieso, dass nach diesem unsäglichen Lügner und Sexisten, Trump, jetzt in den USA wieder eine Zeit der starken Frauen anbricht.
Da ist natürlich Kamala Harris, dann auch die Ehefrau von Joe Biden, vermutlich wird auch Elizabeth Warren als Ministerin eine Rolle spielen. Ausserdem wünsche ich mir ,dass die jungen Frauen bei den Demokraten endlich stärker hervortreten können, denn ihnen gehört die Zukunft und nicht den alten Männern. Olga

Nanu:
"Weiße Männer haben Trump abgewählt - Frauen nicht", meint Jan Fleischhauer:

https://www.focus.de/politik/ausland/us-wahl/servustv-kolumne-von-jan-fleischhauer-selbstbestrafungs-programm-weisse-maenner-haben-trump-abgewaehlt-frauen-nicht_id_12637982.html
Angeli44
Angeli44
Mitglied

RE: Kamala Harris und Joe Biden im O-Ton
geschrieben von Angeli44
als Antwort auf olga64 vom 09.11.2020, 17:43:40
An Olga und alle Interessierten,

ich finde soeben in der FAZ einen interessanten Artikel, der sich mit der Frage beschäftigt, welcher Denktradition Joe Biden angehört. Der Autor des Artikels meint, dass dabei sicher die Ehefrau von Joe Biden, die Lehrerin ist, ein Wort mitzureden hat. - Hier der Link zu dem Artikel, in dessen Mittelpunkt die "Library of America" steht:



https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/library-of-america-in-welcher-denktradition-steht-joe-biden-17042847.html#void
 
 
Angeli44


 

Anzeige