Kleine Reimereien Kettengedicht

mane
mane
Mitglied

Kettengedicht
geschrieben von mane
Hallo, Ihr Lieben.

Habt Ihr Lust auf eine neue Reimerei?

Die letzte Zeile des vorangegangenen Vierzeilers (oder mehr?), muss die erste Zeile des nachfolgenden Gedichtes sein.
Dazu möglichst die letzte Zeile so formulieren, dass man damit einen Satzanfang bilden kann. Ansonsten darf der Nachfolger leichte Änderungen vornehmen.


Ich fange jetzt einfach mal an:

ES KOMMT VON IRGENWO EIN LICHTLEIN HER,
der Weihnachtsmann trägt an seinem Sacke so schwer,
er hat viele Geschenke dabei -
für die Leute der kleinen Reimerei.

Viel Spaß,
Mane
sixty
sixty
Mitglied

Re: Kettengedicht
geschrieben von sixty
als Antwort auf mane vom 22.12.2016, 12:12:17
Für die Leute der kleinen Reimerei,
da bin ich auch gemeint,und bin dabei.
Ich hoffe,ich verstehe das richtig,
das ist beim Reimen ja auch wichtig.
fingerle
fingerle
Mitglied

Re: Kettengedicht
geschrieben von fingerle
als Antwort auf sixty vom 22.12.2016, 13:05:29
Es ist beim Reimen ja auch wichtig.
daß wir formulieren richtig.
Wenn es nicht klappt,dann können wir üben,
auf der Welt sollen alle sich lieben-

Anzeige

sixty
sixty
Mitglied

Re: Kettengedicht
geschrieben von sixty
als Antwort auf sixty vom 22.12.2016, 13:05:29
Auf der Welt sollen alle sich lieben,
Schneewittchen und der Zwerge sieben.
Auch hier in dem Senioren Treff,
da klappt es doch aus dem eff,eff.
Haselmaus
Haselmaus
Mitglied

Re: Kettengedicht
geschrieben von Haselmaus
als Antwort auf sixty vom 22.12.2016, 13:18:44
Da klappt es doch aus dem eff, eff,
wenn ich mich mit der Gruppe treff.
Wir tun vieles gemeinsam,
so bleibt auch keiner einsam.
Roxanna
Roxanna
Mitglied

Re: Kettengedicht
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Haselmaus vom 22.12.2016, 15:17:34
So bleibt auch keiner einsam,
wenn wir uns treffen gemeinsam
zu Kaffee, Tee und Kuchen,
müssen einander nur besuchen.

Anzeige

sixty
sixty
Mitglied

Re: Kettengedicht
geschrieben von sixty
als Antwort auf Roxanna vom 22.12.2016, 16:03:17
Müssen einander nur besuchen,
dürfen dabei dann auch nicht fluchen.
Verwandte sind gut,ihr werdet es sehen,
doch besser ist es,wenn sie gehen.
val
val
Mitglied

Re: Kettengedicht
geschrieben von val
als Antwort auf sixty vom 22.12.2016, 16:36:54
Doch besser ist es, wenn sie gehen
und wir sie nimmer wiedersehen?
Da komme ich jetzt leicht ins Grübeln
und das darf keiner mir verübeln
Allegra
Allegra
Mitglied

Re: Kettengedicht
geschrieben von Allegra
als Antwort auf val vom 22.12.2016, 16:49:15
Und das darf keiner mir verübeln,
dass ich's zu Haus mir wohl sein lasse,
derweil es draußen gießt aus Kübeln,
heb ich vergnügt die Kaffetasse.
mane
mane
Mitglied

Re: Kettengedicht
geschrieben von mane
als Antwort auf Allegra vom 22.12.2016, 17:21:14
Ich heb vergnügt die Kaffeetasse,
ihr seid in diesem neuen Thread ganz Klasse.
Die schönsten Reime Euch erdacht,
Auch Sixty hat alles richtig gemacht.

Anzeige