Forum Soziales und Lebenshilfe Lebenshilfe Was tun, wenn man aus der Gesellschaft regelrecht "herausgeschleudert" wurde?

Lebenshilfe Was tun, wenn man aus der Gesellschaft regelrecht "herausgeschleudert" wurde?

Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

RE: Was tun, wenn man aus der Gesellschaft regelrecht "herausgeschleudert" wurde?
geschrieben von Monja_moin
als Antwort auf hansmartin vom 21.04.2019, 04:09:31
Hallo Community

dies ist mein erster Post - und gleich mit so einem Thema?

Ich bin dem Seniorentreff beigetreten, weil ich Hilfe brauche 
und nicht nur einen guten Rat benötige.

Ich leide an einer unbehandelten, komplexen PTBS - und wenn ich unter
starken Belastungen stehe, fällt meine innere Welt auseinander

Ich beginne dann aber auch, um mich zu schlagen - ohne jegliche Kontrolle

...und dabei richte ich mir nur selbst Schaden zu und stehe dann vor einem
Scherbenhaufen.

Was ich brauche ist ein Beistand, welcher genügend Lebenserfahrung inne hat
und mir mit Rat ( möglicherweise auch mit Tat ) zur Seite steht

Wie stellst Du Dir diese Hilfe onlinemäßig denn vor?
 
Ich bin der Ansicht, selbst wenn hier ein User fachliche Erfahrung mit dieser Erkrankung hat, onlinemäßig ohne persönlichen direkten Kontakt von Angesicht zu Angesicht, wird Dir niemand helfen können.
Es kann dann nur über Ratschläge gehen.
Diese möchtest Du allerdings nicht, wie Du geschrieben hat.
 
Warum begibst Du Dich nicht in Behandlung, bzw. setzt diese fort.
In Behandlung scheinst Du gewesen zu sein, sonst hättest ja nicht diese Diagnose.
 
Oder hast Du Dir diese Diagnose selbst gestellt?
 
Es gibt übrigens auch online Selbsthilfegruppen.
Ob das was ist, habe ich keine Erfahrung:

Online-Selbsthilfeangebote für Traumatisierte


Hier wird Dir wahrscheinlich niemand wirklich helfen können.
Monja.
 
silva1
silva1
Mitglied

RE: Was tun, wenn man aus der Gesellschaft regelrecht "herausgeschleudert" wurde?
geschrieben von silva1
als Antwort auf Monja_moin vom 22.04.2019, 13:02:40

Es gibt auch speziell Foren für PTBS,
da wäre der Betroffene wohl besser aufgehoben.
Obwohl, ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass nur geholfen werden kann, wenn der Betreffende auch Hilfe zuläßt.

heigl
heigl
Mitglied

RE: Was tun, wenn man aus der Gesellschaft regelrecht "herausgeschleudert" wurde?
geschrieben von heigl
als Antwort auf silva1 vom 22.04.2019, 13:36:25

er ist wahrscheinlich gar nicht mehr hier, oder doch???


Anzeige

hansmartin
hansmartin
Mitglied

RE: Was tun, wenn man aus der Gesellschaft regelrecht "herausgeschleudert" wurde?
geschrieben von hansmartin

Ich bin hier, mehr oder weniger....

Ich bedanke mich mal für die vielen Antworten

Es würde mir genügen, wenn ich eine Person finden könnte, welche
sich mit mir und meiner Problematik objektiv auseinandersetzt

Wenn man haltlos geworden ist, weil die gesammte Problematik
über einen gestürzt ist, verliert wohl jeder die kontrolle ( mehr oder weniger )

Vielleicht lebe ich ja in einer Welt der Wahrnehmungsverzerrungen?

Vertrauen finden - das wird wohl der Schlüssel sein

 

Flensine
Flensine
Mitglied

RE: Was tun, wenn man aus der Gesellschaft regelrecht "herausgeschleudert" wurde?
geschrieben von Flensine
als Antwort auf hansmartin vom 23.04.2019, 00:37:56
Es würde mir genügen, wenn ich eine Person finden könnte, welche
sich mit mir und meiner Problematik objektiv auseinandersetzt
Wie du liest versucht dir jeder in seinem Beitrag weiter zu helfen.
Nun versuche ich es auch einmal.
Hast du mal versucht über Googel Suche nach "
Liste Therapeuten für PTBS"
z. B. auf dieser:
https://emdr-akademie.de/therapeuten/index.php
eine Person zu finden, mit der du vertrauensvoll, objektiv und evtl. auch wirklich weiter kommen könntest?-

Nimm den folgenden Satz mal als einen freundlichen und liebevoll gemeinten Schups in die richtige Richtung:

Wenn dein Frisör dir den Blindarm rausnehmen könnte, würde er es tun. Er kann es aber nicht ohne das er dir schaden würde!

Ich wünsche dir ganz viel Glück bei der Suche in der richtige Richtung!
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

RE: Was tun, wenn man aus der Gesellschaft regelrecht "herausgeschleudert" wurde?
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf hansmartin vom 23.04.2019, 00:37:56

Vertrauen finden - das wird wohl der Schlüssel sein

 

Warum hast du kein Vertrauen in professionelle Hilfe?

Man kann erwarten, dass jemand unvoreingenommen ist, man kann aber nicht erwarten das jemand sofort Vertrauen schenkt. Vertrauen unter Menschen muss erworben werden.

Nach deiner Antwort kann ich mit deinen Beiträgen nichts mehr anfangen, denn auf Fragen hast du es vorgezogen nicht zu antworten. Vertrauensbildung sieht anders aus.

Ciao
Hobbyradler
 

Anzeige

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Was tun, wenn man aus der Gesellschaft regelrecht "herausgeschleudert" wurde?
geschrieben von werderanerin
als Antwort auf hansmartin vom 21.04.2019, 04:09:31
Mit solch einer Diagnose bist du ganz sicher nicht allein..., eines kann ich dir aber zumindest mit auf den Weg geben...professionelle Hilfe ist ganz wichtig, eventuell verbunden mit einer Reha. 

Klar, kannst du hier fragen aber eine wirklich fundierte Auskunft kann und sollte eine Facharzt geben und das ggf, recht schnell.

Alles Gute wünscht

Kristine

 

Anzeige