Forum Allgemeine Themen Nostalgie Blick in die ST-Vergangenheit

Nostalgie Blick in die ST-Vergangenheit

ingo*
ingo*
Mitglied

Blick in die ST-Vergangenheit
geschrieben von ingo*

Das Archiv ist zwar irgendwo unten aufrufbar; aber ich möchte mal gezielt auf "unsere" Vergangenheit hinweisen. DAS waren noch Zeiten,Themen und auch Umgangsformen........😧
ST-Archiv

heigl
heigl
Mitglied

RE: Blick in die ST-Vergangenheit
geschrieben von heigl
als Antwort auf ingo* vom 11.02.2020, 12:47:18

Ich hab ein wenig reingschaut, lass es aber lieber, dort was hochzuziehen, da müßte man dann sehr konsequent Vergleiche ausarbeiten, is mir a bisserl zu mühsam, sorry.

Bei Politik hab ich auf die Schnelle keinen Teilnehmer gefunden, der heute noch diskutieren könnte, aber das Niveau damals darf uns ruhig als angenehm in Erinnerung bleiben.
Gehen wirs an, uns ein wenig zu besinnen, schadet nicht.😒

Melissandre
Melissandre
Mitglied

RE: Blick in die ST-Vergangenheit
geschrieben von Melissandre
als Antwort auf ingo* vom 11.02.2020, 12:47:18

Lieber Ingo!
Da muss ich Dir recht geben. Viele geben sich Mühe und stellen gute Fragen oder Artikel zum diskutieren. Aber auch ich habe festgestellt, dass nach wenigen Kommentaren zum eigentlichen Thema immer die gleichen User anfangen sich gegenseitig zu attackieren. Da hat man gar keine Lust, etwas Neues einzustellen, oder mit zu schreiben. Ich finde das so schade.
Melissandre


Anzeige

ingo*
ingo*
Mitglied

RE: Blick in die ST-Vergangenheit
geschrieben von ingo*
als Antwort auf heigl vom 11.02.2020, 12:55:21

Um Himmels Willen, heigl....Ich will kein Thema mehr hochziehen. Mir geht's nur um ein bisschen Nostalgie...."Besinnung", wie Du es nennst. Das ist ja nun schon ein bisschen so, wie wenn Opas mit Enkeln über "Damals" reden.

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Blick in die ST-Vergangenheit
geschrieben von dutchweepee
Danke für diesen Thread ...mir ist aufgefallen, dass "damals" webmaster KARL noch viel vehementer und persönlicher Einfluss auf die Diskussionen genommen hat. Heute hält er sich zurück, auch die liebe margit schreitet nur ein, wen wir "über die Stränge schlagen". Wir laufen heute sozusagen an der langen Leine.


KLICK:  Hier nur ein Beispiel
karl
karl
Administrator

RE: Blick in die ST-Vergangenheit
geschrieben von karl
als Antwort auf ingo* vom 11.02.2020, 12:47:18

@ingo*,

auch ich lese gern im Archiv. Allerdings habe ich nicht so einen verklärten Blick auf die Vergangenheit. Streit gab es im ST immer und harte Diskussionen bis hin zu persönlichen Angriffen, will sagen, wir sollten nicht mutlos sein. Auch heute gibt es gute Diskussionen!

Ich lese aber trotzdem gern im Archiv, 1. weil es gut ist, sich manchmal an Diskutanten zu erinnern, die heute nicht mehr leben; 2. weil es spannend ist zu sehen, welche Entwicklung die Diskussion zu Themendauerbrennern genommen hat.  Manchmal ist es auch sehr aufschlussreich zu sehen, welche Themen damals aktuell waren, aber heute kaum noch diskutiert werden. Zu letzteren gehört z. B. die Gentechnik, die heute die damals erbittert geführten Diskussionen kaum noch auslöst. Zu anderen Themen, bei denen wir Diskutanten praktisch durch die Realität überholt worden sind oder bald überholt sein werden, gehört das Elektroauto und autonomes Fahren oder die Künstliche Intelligenz überhaupt.

Stolz bin ich noch immer darauf, dass wir im ST damals vehement bereits vor dem Überfall auf den Irak durch die US-Army und die Koalition der Willigen die Verheerungen der Nachkriegsentwicklung vorausgeahnt haben, auch wenn uns die schwarze Fantasie gefehlt hat, um die Entstehung des IS vorherzusagen. Wir waren uns jedoch weitgehend einig, dass diese Art des verlogenen Kriegs gegen den Terror neuen Terror heraufbeschwören würde.

Danke für das Thema,

Karl

P.S.: Ich stelle hier einmal den Link zu dem ganz alten Archiv ein: Alles vor 2004.

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

RE: Blick in die ST-Vergangenheit
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf karl vom 11.02.2020, 14:46:47

Ich gebe Dir hundertprozentig recht, lieber karl, könnte aber beim Lesen der Beiträge von "damals" fast heulen, was für eine Selbstbefriedigung unsere klugen Beiträge waren, wenn man sieht, was unsere "westliche" Demokratie für einen Weg genommen hat.

Hunderte Panzer fahren wieder nach Russland, Tausende Menschen sind politische Häftlinge, Hunderttausende Minen werden noch immer verlegt und Millionen Menschen sind noch immer auf der Flucht vor Hunger, Katastrophen und Krieg.

Nun sei mir bitte nicht böse, wenn ich über die Corona-Panik Witze mache. Ich weiß, wir sind alte Leute und haben Angst vor dem Tot, aber ein Virus wird mich nicht umlegen. Mein zwanzig Jahre älterer Bruder sagt immer zu mir:

DUUU STIRBST MAL NICHT IM BETT!

...und das ist gut so!

heigl
heigl
Mitglied

RE: Blick in die ST-Vergangenheit
geschrieben von heigl

Nun hab ich dennoch auch nochmal reingesehen, in die Vergangenheit, nur ein kurzer Ausschnitt, eher zufällig, der sich im Jahr 2000 um Rechtsradikalität dreht( den Namen der Person, die das Thema damals begonnen hatte, lass ich mal weg, kenn ich nicht):

"Aufheben der Sanktionen für Österreich?
 26 Antwort(en).
I...………. begann die Diskussion am 11.09.00 (12:43) mit folgendem Beitrag:

Sicherlich ist diese Frage von uns nur sehr wenig zu beeinflussen. Und dennoch meine ich, daß wir uns darüber unbedingt Gedanken machen müssen!
Es ist eine Tatsache, daß Österreich bisher noch so gut wie keine Verarbeitung der Vergangenheit bewältigt hat, auch sprechen ja die immensen Ausländerfeindlichen !!!!Anzeichen und vor allem diese unverblühmte Auftreten des Haider dafür, daß er - so scheint es mir - jedewede Möglichkeit suchen und nutzen wird, wieder auf "das alte Gleis" zu kommen! - Aber: befreien uns die Sanktionen der EU sicher vor diesem Trend in Österreich? Wäre es nicht genauso denkbar, daß die breite Mehrheit in Österreich sich umso intensiver für Haider und seine Mannen einsetzen wird?
Gäbe es irgendeinen Weg, den wir von hier aus gehen könnten, um hier Schlimmeres zu verhindern? Es wäre so wichtig auch für die Entwicklung gegen Rechtsradikalismus in Deutschland! Was könnten wir machen? "


Anzeige