Forum Allgemeine Themen Nostalgie Wer kennt noch die großen Tanzsäle?

Nostalgie Wer kennt noch die großen Tanzsäle?

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Gillian vom 30.07.2014, 15:43:42
Rein rechnerisch dürften die 50er Jahre ja bis 1960 gegangen sein - oder irre ich mich? DA ich diese Tanzschulenerlebnisse 1960 hatte, bin ich doch gar nicht so weit entfernt? Will Ihnen aber Ihre schönen Erinnerungen wirklich nicht nehmen - jeder hat ja sein eigenes Paket an Erinnerungen zu tragen. Olga
Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von sirod49
als Antwort auf Gillian vom 29.07.2014, 19:01:28
Liebe Gillian,
auch wenn ich zu den jüngeren Senioren zähle, habe ich aber trotzdem wirklich große Tanzsäle kennen gelernt.

Dein Thema weckt in mir dazu besonders schöne Erinnerungen.

In der Altmark gab es ja fast in jedem Dorf und auch in den kleineren Städten mindestens einen großen Tanzsaal. So um die Zeit 1965 bis 1968 haben wir als Jugendliche diese Tanzsäle am Wochenende nachmittags ab 15 Uhr “unsicher” gemacht.

In einer kleinen Stadt in der Altmark gab es einmal ein “Klubhaus der Jugend” (das steht aber nicht mehr), da hatten uns sogar Andreas Holm und Thomas Lück mit Orchester zum Tanz erfreut.

Mein Gott, war das aufregend für uns damals …

Liebe Grüße von sirod49
olga64
olga64
Mitglied

Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von olga64
als Antwort auf sirod49 vom 30.07.2014, 16:26:01
Wenn ich das lese, denke ich, die grossen Hallen sind spezifisch für kleinere Orte usw. In Grossstädten - wie z.B. München - würde auch der Platz fehlen, bzw. werden da grosse Hallen für den Zirkus (Zirkus Krone) oder olympische Spiele verwendet. ES gibt sie ja heute noch - die Mehrzweckhallen; auch in Bayern in ländlichen Gebieten. Olga

Anzeige

nerida
nerida
Mitglied

Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von nerida
als Antwort auf olga64 vom 30.07.2014, 17:45:34
Wenn ich das lese, denke ich, die grossen Hallen sind spezifisch für kleinere Orte usw. In Grossstädten - wie z.B. München - würde auch der Platz fehlen, bzw. werden da grosse Hallen für den Zirkus (Zirkus Krone) oder olympische Spiele verwendet. ES gibt sie ja heute noch - die Mehrzweckhallen; auch in Bayern in ländlichen Gebieten. Olga

ja und in kleineren Gemeinden wie dem unserem damals, war diese Mehrzweckhalle mit anschliessenden Sportgelände ein wunderbarer Mittelpunkt um das Gemeindeleben zu pflegen.
Ich hab es ja anfänglich selbst nicht geglaubt, wie wichtig so eine Pflege der Dorfgemeinschaft ist.

München hat eben z.B. sein deutsches Theater mit seinen großen Bällen. Der Bayrische Hof hat wie ich weiss, einen tollen Festsaal. Viele renommierte Hotels richten auch große Tanzveranstaltungen aus auch in anderen Städten.
Aber es muss nicht immer das große Brimborium sein, der "Tanz in den Mai" in der Schrebergartenanlage kann auch so viel Vergnügen bereiten.
Gillian
Gillian
Mitglied

Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von Gillian
als Antwort auf sirod49 vom 30.07.2014, 16:26:01
Genau so, wie du es beschreibst, meinte ich es auch, liebe Doris , und ich freue mich, dass diese Art Vergnügungsstätten hier und da noch länger existierten und du dich auch noch so gut erinnern kannst!
Es waren zwar "große Säle", aber keine neu gebauten "Mehrzweckhallen" wie später. Diese alten Tanzpaläste existierten schon vor dem 2.WK, ich glaube sogar vor dem 1.WK, denn meine Mutter erzählte uns auch schon davon.
Aber ich glaube, es ist nun "genug erinnert" - ich werde mich zurückziehen.
Gi.
Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von sirod49
als Antwort auf Gillian vom 30.07.2014, 18:37:32

Die Tanzsäle von damals sind m. M. n. mit den heutigen neu gebauten Mehrzweckhallen überhaupt nicht zu vergleichen.
Die größeren Tische vor der Bühne waren von uns Mädels immer besonders begehrt, denn schon der Blickkontakt mit einem Musiker da oben machte uns ja soooooo glücklich…

sirod49

Anzeige

Monja_moin
Monja_moin
Mitglied

Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von Monja_moin
Als ich im Teenager Alter war (damals gab es noch den Begriff Backfisch")sind wir nie in solche Tanzsäle gegangen.
Da waren Beatschuppen (heute sagt man Diskos) angesagt.

In meinem Umfeld (bin in FfM aufgewachsen) besuchte niemand Tanzstunden.
Fanden wir langweilig.

Monja.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Monja_moin vom 31.07.2014, 15:01:55
Als ich 16 Jahre alt war, konnte ich nicht bestimmen, nicht in eine Tanzschule zu gehen. Dies wurde mir von meiner Mutter einfach befohlen und weil alle anderen MitschülerInnen ebenso Tanzkurse besuchten, war es so. Ich hätte mich ja auch nicht gegen den Schulbesuch wehren können. Überlebt habe ich dies gut - aber die Schwitzehände der ebenfalls schüchternen Jungs auch nie vergessen, wenn sie sich beim Tanz in meine krallten.
Wenige Jahre später wurde ja alles gut in den Münchner Diskos - da gab es dann schon Twist, Rock`n`Roll und vieles mehr.
Und den in der Tanzschule gelernten Wiener Walzer tanze ich heute noch gerne, traditionell an Sylvester um 0.00 Uhr; mein Freund hat dabei auch keine Schwitzehände und krallt auch ansonsten nicht. Olga
Gillian
Gillian
Mitglied

Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von Gillian
als Antwort auf Monja_moin vom 31.07.2014, 15:01:55
Nun melde ich mich doch nochmal .

Entschuldige, Monja, aber du meinst auch eine andere (spätere) Zeit als ich. Der Begriff "Beat" war im Sprachgebrauch meiner "Backfischzeit" noch gar nicht geläufig, und du warst in den 50ern zwischen 2 und 12 Jahren.
Es kam aufs Publikum an, ob so ein Tanzsaal "verrufen" war oder nicht. Mir fallen jetzt auch ein paar Namen von Lokalen ein, wo meine Freundinnen und ich lieber nicht hingingen. Aber in Bausch und Bogen kann ich sie nicht verurteilen .

* * * * * *

Ich danke dir, @Sirod49, für das lustige Bild mit der Kapelle .
Ja, bei uns war es damals ähnlich, du hast das gut beschrieben!
MlG, Gi.,
und tschüs.
rose1212
rose1212
Mitglied

Re: Wer kennt noch die großen Tanzsäle?
geschrieben von rose1212
als Antwort auf Gillian vom 31.07.2014, 15:48:18
Liebe Gillian,
danke für diese Frage. Vorab: habe in letzter Zeit Probleme
mit dem Schreiben. Bitte lasst Nachsicht walten.

Ich schwelge in den schönsten Erinnerunge.
Ein Dorf in der Lausitz war meine Heimat.
Schwarzkollm, bekannt durch "KRABAT":
Wir hatten zwei große Tanzsäle!
Reich an Traditionen. Das ganze Jahr hindurch
wurden Feste gefeiert. Fasnacht, Maibaumwefen, Pferderennen,
Kirmes, um nur einige zu nennen.

Unvergesslich diese Tanzabende mit Kapelle!
Mädels und Burschen kamen aus anderen Dörfern.
Wir,mehrere Mädels aus Schwarzkollm, fuhren natürlich
auch in die anderen Dörfer. Mit dem Fahrrad oder unsere
Väter holten uns ab.
Drei Tänze Damenwahl vor der Pause. Ich konnte mit der Auswahl
meiner Tänzer bestimmen , mit welchen Burschen ich die Pause
verbringe!!!

Leider wars das für heute.
Bin richtig aufgeregt...sooooo viele schöne Erinnerungen!!!

Herzliche Grüße
von christel

Erinnerungen(rose1212)


Krabbatmühle in Schwazkollm
Meine Ziehamme und meine Enkeltochter

Anzeige