Forum Allgemeine Themen Plaudereien Autoritäres Miteinander noch modern ?

Plaudereien Autoritäres Miteinander noch modern ?

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Edita vom 26.08.2014, 18:19:07


Nö Phil, in diesem Fall habe ich mal überhaupt nicht an Mausi gedacht, denn Autorität hat nicht nur was mit NEIN sagen zu tun, sondern ich meinte die freiwillige " Bewunderung " für einen Menschen, der mit seinem Wissen oder mit seinen Taten, aus der üblichen Masse herausragt!
Ich denke dabei auch nicht an irgendwelche Stars oder Vips!

Edita


Ok Phil.
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von pschroed
Es ist kein Geheimnis daß auch hier im Forum manchmal die autoritäre Keule ausgepackt wird, schon in nur ganz simplen Regenschirm Beiträgen.

Warum eigentlich, ist es so kompliziert um diplomatisch seine Meinung beizutragen. Für mich ist Autorität angesagt wenn eine Person einer direkten Gefahr ausgesetzt ist, dann würde ich sie anschreien was auch immer um sie zu warnen bzw.aus der Gefahrenzone zu nehmen.

Ein persönliches Geplänkel über einer Tasse Kaffee heute morgen.

Phil.
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von Felide1
als Antwort auf pschroed vom 29.08.2014, 08:02:25
Phil,
meine Einstellung ähnelt im Prinzip der Deinen.

Aber wenn ich merke Menschen versuchen mich auf Grund meines Alters zu verschaukeln dann zeige ich sehr wohl, ich bin zwar älter, oder gegenüber einigen auch alt, aber nicht auf der Brennsuppe dahergeschwommen. Da hat sich schon so mancher der geglaubt hat über mich drüber fahren zu können sich eine blutige Nase geholt, im sprichwörtlichen Sinn. Ich bin bereit zu Diskutieren auch wenn es ab und zu heftiger wird, Kompromisse zu schließen, aber niemals über mich bestimmen oder darüberfahren.

Felide

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von Edita
als Antwort auf pschroed vom 29.08.2014, 08:02:25
Es ist kein Geheimnis daß auch hier im Forum manchmal die autoritäre Keule ausgepackt wird, schon in nur ganz simplen Regenschirm Beiträgen.
Phil.


Lieber Phil,

Hier gibt es nur 2 Personen, die die, wie Du es nennst,
" autoritäre Keule " auspacken dürfen, und das sind, aufgrund ihrer faktischen Autorität, nur Margit und Karl !
Alle anderen, die Du so im Visier hast, ich vielleicht auch, proben zwar den autoritären Aufstand, ist aber nichts weiter als gefallsüchtiges Zurschaustellen ihrer unzulänglichen narzistischen Verhaltensweisen, die sie in der Realwelt nicht ausleben können und dürfen!

Edita
Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pschroed vom 25.08.2014, 11:08:33
phil,

um zu deiner eingangsfrage, bzw. überschrift zurückzukommen:

manchmal ist autoritäres verhalten durchaus angebracht, wenn auch
in einem fairen rahmen.

ein chef zb muss autoritär sein, sonst tanzen ihm die
angestellten auf dem kopf herum.

ein lehrer sollte autoritär sein, damit die kinder einen
gewissen respekt lernen.

auch in einem forum sollte man konsequent seine meinung sagen dürfen,
ohne sich verformen zu lassen, nur um "beliebt" zu sein.
ehemaligesMitglied23
ehemaligesMitglied23
Mitglied

Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von ehemaligesMitglied23
Autoritär und Miteinander, geht für mich nicht zusammen.

Autoritäres Gehabe ist immer der Versuch, sich auf eine höhere Stufe stellen zu wollen, um auf andere Mitmenschen herab zu sehen.

Natürliche Autorität entsteht aber durch die Anerkennung von besonderem Wissen einer Person.
Solche Anerkennung kommt aber freiwillig von den anderen Menschen und kann nicht erzwungen werden.
Alles andere ist nur der Versuch, Macht über andere Leute aus zu üben.

Anzeige

Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ehemaligesMitglied23 vom 29.08.2014, 10:00:47
Autorität kann erarbeitet werden durch wohlwollendes,faires, und zuverlässiges Handeln ,man lebt was man sagt...und das zählt in allen Lebensbereichen,meine ich.
Die oben beschriebene Autorität wird von den meisten Menschen anerkannt.
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf ehemaligesMitglied23 vom 29.08.2014, 10:00:47


Natürliche Autorität entsteht aber durch die Anerkennung von besonderem Wissen einer Person.
Solche Anerkennung kommt aber freiwillig von den anderen Menschen und kann nicht erzwungen werden.
Alles andere ist nur der Versuch, Macht über andere Leute aus zu üben.
geschrieben von stellamaris


So sehe ich persönlich auch die Autorität, wo das breite Wissen als Basis fungiert. (Wissen ist eine natürliche Macht)

Phil.
Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pschroed vom 29.08.2014, 08:02:25
Es ist kein Geheimnis daß auch hier im Forum manchmal die autoritäre Keule ausgepackt wird, schon in nur ganz simplen Regenschirm Beiträgen.

Phil.


Ja,auch hier wird diese "Keule " ausgepackt,beschimpfen,schreien (ist auch schreibend möglich) laut und schrill werden. Wirkt auf mich eher abstoßend ,die Absicht ist doch erkennbar: Mundtot machen,Disskusion ist unerwünscht.
Wird oft mit Selbstbewusstsein verwechselt..

Danke pschroed,ein interessantes Thema,später mehr dazu..
LG Inga
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Autoritäres Miteinander noch modern ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf vom 29.08.2014, 09:23:40
phil,

manchmal ist autoritäres verhalten durchaus angebracht, wenn auch
in einem fairen rahmen.

ein chef zb muss autoritär sein, sonst tanzen ihm die
angestellten auf dem kopf herum.

ein lehrer sollte autoritär sein, damit die kinder einen
gewissen respekt lernen.

auch in einem forum sollte man konsequent seine meinung sagen dürfen,
ohne sich verformen zu lassen, nur um "beliebt" zu sein.
geschrieben von karin2


Liebe Karin.

Es gibt heute sehr viele Schulen wo die Schüler miteinbezogen werden (Interaktives Lernen), was natürlich die Selbsständigkeit, der Schüler fördern soll, um den alten autoritären Führungsstil zu ersetzen.

In der Industrie wird der CHEF auch immer mehr durch den Führungsstil Coaching and Counseling ersetzt (Berater).

Früher bekam der Arbeiter vom Chef sein Arbeitsprogramm in aller Strenge aufgetragen.

Heute werden die Mitarbeiter trainiert und ausgebildet sowie laut ihrem persönlichen Verhalten und Wissensstand bewertet sowie bezahlt.

Phil.

Anzeige