Forum Allgemeine Themen Plaudereien Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun

Plaudereien Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun

fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von fritz_the_cat

Hallo, ich habe heute einen Rasen eines kranken und abwesenden Nachbarn gesäubert, und meine Hunde waren mit mir. Das Grundstück ist eingezäunt, und vom Nachbargrundstück kam ein Dobbermann bellend herbei. Meine beiden waren auch nicht ruhig, dann kam das Herrchen vom Dobbermann und sagte mir, daß ich meinen Hunden zu sagen habe, daß sie nicht sein Grundstück zu betreten haben. Verwundert verwies ich auf den Zaun, und er sagte, daß sein Grundstück 20 cm weiterreiche. Als ich ich sagte, daß er erst mal dafür sorgen solle, das Unkraut auf dieser Seite zu säubern, entgegnete er, daß ich nichts zu sagen habe (da hat er auch recht, es war ja auch nicht mein Grundstück).
Was geht in solchen Menschen vor? Die den Zaun 20 cm vor den Grenzsteinen setzen und sich dann beschweren, wenn man sich dem Zaun nähert? Der eine ist Rechtsanwalt, der andere Sachverständiger für Baufragen, also dumm in ihren Fachgebieten sind sie sicher nicht.
holzer
holzer
Mitglied

Re: Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von holzer
als Antwort auf fritz_the_cat vom 02.05.2009, 21:23:19
vor einigen Jahren hätte ich geschrieben: "hau ihm ein paar aufs' Maul" --geht leider nicht mehr, also habe ich keinen anderen Vorschlag.

entschuldige bitte -:)
--
holzer
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf fritz_the_cat vom 02.05.2009, 21:23:19
Lach, immer dasselbe. Geht mal zusammen mit den Hunden spazieren, dann wird das schon.
--
woelfin

Anzeige

kolli
kolli
Mitglied

Re: Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von kolli
als Antwort auf fritz_the_cat vom 02.05.2009, 21:23:19
>>>>Der eine ist Rechtsanwalt, der andere Sachverständiger für Baufragen, also dumm in ihren Fachgebieten sind sie sicher nicht. <<<<<
Wenn die Herrschaften in ihren Fachgebieten so klever sind wie beim Grenzzaun setzen,
na dann viel Spass!
kolli
--
kolli
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von eleonore
als Antwort auf fritz_the_cat vom 02.05.2009, 21:23:19

Verwundert verwies ich auf den Zaun, und er sagte, daß sein Grundstück 20 cm weiterreiche. Als ich ich sagte, daß er erst mal dafür sorgen solle, das Unkraut auf dieser Seite zu säubern, entgegnete er, daß ich nichts zu sagen habe (da hat er auch recht, es war ja auch nicht mein Grundstück).
Was geht in solchen Menschen vor? Die den Zaun 20 cm vor den Grenzsteinen setzen und sich dann beschweren, wenn man sich dem Zaun nähert? Der eine ist Rechtsanwalt, der andere Sachverständiger für Baufragen, also dumm in ihren Fachgebieten sind sie sicher nicht.



korinthenkacker sterben nie aus, siehe diese nachbar.
--
eleonore
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf Drachenmutter vom 02.05.2009, 22:19:33
Nee, die sind aber nur am Wochenende da, so kann ich es aushalten. Sind zum Glück nicht direkt meine Nachbarn. Damit keine Mißverständnisse entstehen: Die beiden wohnen auf der anderen Seite des Zauns, also zusammen.
Kann niemand andere Zaungeschichten beitragen? Hatte mal das Buch mit dem Gartenzwerg, worüber überall gestritten wird, da kann man nur den Kopf schütteln.
--
fritz_the_cat

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von schorsch
als Antwort auf fritz_the_cat vom 02.05.2009, 21:23:19
Immer wieder dieser vermaledeite Moschendrohtzoun (

--
schorsch
uki
uki
Mitglied

Re: Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von uki
als Antwort auf fritz_the_cat vom 02.05.2009, 21:23:19
Zumindest bei deinen beiden Nachbarn könnte das kleine Problemchen relativ einfach gelöst werden, indem der "zaunlose" Nachbar, der dem du den Rasen gemäht hast, sich selbst ebenfalls einen Zaun auf die Grenze beider Grundstücke setzt.

Doch wie verhält es sich bei Terrassentrennwänden von Reihenhäusern?
--
uki
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf uki vom 03.05.2009, 09:15:12
Ja, dann hätten wir 2 Grenzzäune, zwischen denen das Unkraut wuchert und keiner kann es mehr säubern. So werden dann vielleicht die Selbstschußanlagen verdeckt
--
fritz_the_cat
uki
uki
Mitglied

Re: Die lieben Nachbarn und der Nachbarzaun
geschrieben von uki
als Antwort auf fritz_the_cat vom 03.05.2009, 09:30:56
Das Problem mit dem durchwachsenden Unkraut kenne ich auch bei einer, auf die Grenze gesetzten Ligusterhecke, schon 50 Jahre alt. Sie gehört praktisch beiden Nachbarn. Das Schneiden von oben wurde anfangs abwechselnd vorgenommen. Da der Nachbar aber nur vieeeel seltener schneidet, wird die Hecke bei ihm immer dicker und von oben kann sie nur noch bis zur Hälfte erreicht werden. Von unten wird dort auch nie das Unkraut entfernt. Was soll man machen?
Unkraut rupfen so weit man kommt, sich möglichst nicht ärgern.

Dein Nachbar könnte einen, zumindest unten herum, undurchsichtigen, festen Zaun anlegen, der das Unkraut abhält.
--
uki

Anzeige