Plaudereien DIE NEIDDEBATTE

Linta
Linta
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von Linta
als Antwort auf astrid vom 15.11.2009, 13:36:15

Astrid, es gibt nichts was es nicht gibt Darf auch jeder halten wie er möchte,(übrigens gibt es darüber PNs)
nur neidisch kann ich auf solche Leut nicht sein
NUR darum ging es.

O man Uki, schrieb ich was von Avatars? Nein, solche Mühe muss ich mir nicht machen.

Das Forum zeigt zig Arten von Bildgalerien und bei den meisten reicht ein Klick und die Bilder sind arg vergrößert.

Noch Fragen??? ))

Hach Nasti, Du gehörst doch zweifelsohne zu den Schönen.
Auch sind Deine Beiträge mit am Schönsten und so erfrischend.

n.
peter25
peter25
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von peter25
als Antwort auf Linta vom 15.11.2009, 15:00:01
Spieglein,Spieglein an der Wand,wer ist die schönste im ganzen "ST-Land??
))
--
peter25
nixe44
nixe44
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von nixe44
als Antwort auf peter25 vom 15.11.2009, 15:07:06
Hallo Peter,

nach Geschlechtsumwandlung hättest Du den Pokal bekommen,ggg.
Ich ginge leer aus, welch ein Neid.

Ich beneide alle Menschen, die sich kalorienreich ernähren, Süßigkeiten und Kuchen essen können,
ohne zuzunehmen.
Jetzt outet sich die Naschkatze

nixe44

Anzeige

therese
therese
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von therese
als Antwort auf nixe44 vom 15.11.2009, 18:45:23
Nixe...Du hast mir Mut gemacht - auch ich werde mich outen. )

Ich beneide alle, die ein Häuschen am Wasser haben - obwohl - ich mag es ihnen von Herzen gönnen - möchte einfach auch gerne eines haben.
--
therese
pelagia
pelagia
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von pelagia
als Antwort auf therese vom 15.11.2009, 18:55:16
In dieser Diskussion habe ich Neues erfahren, aber auch schmunzeln dürfen.
Leider gehöre ich zu den STlern, die sich kaum an Diskussionen beteiligen können, da ich nicht so kontinuierlich lesen kann und Diskussionen sich rasch in neue Richtungen entwickeln. Ich hinke also immer hinterher. Hier aber scheint es mir möglich, mich mit einem Beitrag zu beteiligen.
Um es vorwegzunehmen, Gefühle des Beneidens im Sinne von „Hätte ich auch gern“ kenne ich, bin auch nur ein Mensch mit Wünschen und Sehnsüchten, nicht immer zufrieden, aber meistens kann ich mich mitfreuen an dem, was andere haben.
Neid hingegen scheint mir ein viel tieferes und böses Gefühl zu sein, hat etwas von Besessenheit und ist bitter, macht zutiefst missgünstig, will Schaden zufügen. Die Gründe, die hier häufig benannt werden, um den Neid zu beschreiben, erscheinen mir eher ein wenig kindisch oder amüsant.
Da gibt es also Userinnen, die sich die VK-Bilder vergrößern, um den entsprechenden Personen ins Gesicht schauen zu können (Falten und Poren zählen) – wer hätte das gedacht?
Dann wird gezählt wie viel Pünktchen, wie viele GB-Einträge, wie viele PN’s geschrieben worden sind, über deren Inhalte man dezente Andeutungen platziert.
Es gibt auch Userinnen, über die man durch deren Beiträge erfährt, wie belesen, wie allwissend sie sind, die in der weiten Welt zu Hause sind. Da muss ich keine GB’s besuchen, da gibt es für mich zwei Möglichkeiten: Neid – nein, eher Bewunderung oder manchmal leider auch Skepsis bei zu viel Geltungsbedürfnis.

Neid gehört zu den sieben Todsünden (Hochmut, Neid, Wollust, Trägheit, Zorn, Völlerei, Geiz). Mich würde an der Diskussion interessieren, was die häufigsten Ursachen für Neid sind und wie man dem Neidgefühl am besten und erfolgreichsten begegnen kann. Ein Stichwort vielleicht dazu wäre noch der Sozialneid, was ja in einigen Beiträgen auch schon angeklungen ist. Für mich ist eine der entscheidenden Ursachen in der Gerechtigkeit/Ungerechtigkeit zu suchen, die Menschen erleben.

--
pelagia
Linta
Linta
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von Linta
als Antwort auf pelagia vom 15.11.2009, 23:43:39

O man Uki, schrieb ich was von Avatars? Nein, solche Mühe muss ich mir NICHT machen.
Das Forum zeigt zig Arten von Bildgalerien und bei den meisten reicht ein Klick und die Bilder sind arg vergrößert.


Wer nur halb lesen kann sollte es besser ganz lassen......

Anzeige

eleisa
eleisa
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von eleisa
als Antwort auf pelagia vom 15.11.2009, 23:43:39
Neidgefühl, erfolgreich begegnen liebe Pelagia,kann am ehesten mit den Gedanken an...
zufrieden sein mit dem was ist und nicht Dingen nachtrauern die nie zu erreichen sind.
--
eleisa
pelagia
pelagia
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von pelagia
als Antwort auf eleisa vom 16.11.2009, 08:02:46
Da hast Du unbedingt recht, wenn es um diese kleinen "Neidegefühle" geht, die man sich selber noch eingestehen kann. Nur die Umsetzung für Menschen, die Ursachen nicht mehr reflektieren können, scheint mir das Problem. Wie werden sie selber aus dieser Falle herausfinden?
--
pelagia
hugo
hugo
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von hugo
als Antwort auf eleisa vom 16.11.2009, 08:02:46
du hast ja so recht:
"nicht Dingen nachtrauern die nie zu erreichen sind"

nie werd ich auf dem Mond landen, den Mont Everest besteigen, 5 Sprachen, einschließlich vietnamesisch, sprechen,,,,also hab ich mich damit abgefunden und belaste mein Gemüt nicht mehr mit solcherart (Unart ?) Erwartungshaltung und begnüge mich damit, Diejenigen zu bewundern die das schaffen und können,,

aber irgendwann hab ich mal gelernt das eine gehörige Portion Neid und Mißgunst auch Antrieb sein können seinen Hintern zu heben, sich auf die Socken zu machen, die Ärmel aufzukrempeln, in die Hände zu spucken und ,,und ?? aha
auch:Napoléon était jaloux /Napoleon was envious

und er hatte kein Haus am Wasser, zumindest kein eigenes aber er baute einen Kanal (ließ ihn bauen)...Jetzt nach 200 Jahren steht 12.000 Hauseigentümern das Wasser bis zum Hals,,,hab ich irgendwo gelesen *g*

--
hugo
eleisa
eleisa
Mitglied

Re: DIE NEIDDEBATTE
geschrieben von eleisa
als Antwort auf hugo vom 16.11.2009, 08:41:50
Pelagia, Hugo
alles erreicht...kreuzunglücklich und in Depressionen verfallen....das kann bei allzu
viel erreichen wollen herauskommen...momentan hochaktuell!
--
eleisa

Anzeige