Plaudereien Einfach so!

Joggerin
Joggerin
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Joggerin
als Antwort auf JuergenS vom 15.08.2021, 16:00:57

Da ist das wunderschöne gelbe Fransenkleid von Andrea Berg praktischer , welches am Samstag alle Blicke auf sich zog .
Schade , ich habe keinen Strand in der Nähe .
Joggerin

Virginia
Virginia
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Virginia

Hallo, Ihr lieben Bänkler!

Gestern hatten wir ein mildes Gewitter, dass die Temperaturen von 31° auf 21 °C herunterkühlte. Wie wunderbar > Man kann wieder durchatmen! Jetzt muss ich nur noch die Stauwärme aus der Wohnung herausbekommen.

Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche. Allen, denen es nicht so gut geht, wünsche ich gute Besserung, und für @Tine48 ein gutes Gelingen der OP.

LG
Virginia

Kaffee-1.jpg

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Corgy

Hallo einmal so einfach in die Runde - nun hab ich ihn, den gefürchteten "Pips" in der Stimme, alles nur, weil ich vorgestern so geschwitzt habe und mich anschließend nicht ausreichend abgetrocknet und wärmer angezogen habe, als ich dann im Schatten saß. Da heißt es nun, schön viel  Salbeitee trinken und  erst ein mal schweigen. Morgen muss die Stimme wieder fit sein. Bis dahin nehme ich mir diesen Rat hier zu herzen :-) 

Wenn man so einen schlechten Tag hast, so einen "Ich-könnte alles hinschmeissen -Tag" und so weiter, dann hältst du auf dem Weg nach Hause an einer Apotheke an. Kauf dir dort ein Rektalthermometer der Marke Thermo-2000. Wenn du dann zu Hause bist, schließe die Tür, zieh die Vorhänge zu und stöpsele das Telefon aus, so dass du auf keinen Fall gestört wirst. Zieh dir bequeme Kleidung an und leg dich auf dein Bett. Öffne die Packung des Thermometers, nimm es heraus und leg es vorsichtig auf deinen Nachttisch. Dann lies den Beipackzettel gut durch. An der Stelle, wo steht, jedes Thermo-2000 Thermometer wird von unseren Mitarbeitern persönlich getestet!
Schließe jetzt die Augen und wiederhole 5 mal: "Ich bin froh, nicht in der Qualitätskontrolle der Firma Thermo-2000 zu arbeiten!"


Anzeige

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Corgy vom 16.08.2021, 11:59:28
😁

Gute Besserung...
Simiya
Simiya
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Simiya
Ein fröhliches HALLO in die Runde!
Viel Platz ist heute nicht unterm Schirm. Aber je enger, desto gemütlicher. Und immer mit 1,50 m Abstand!!!
zwei-liebhaberbären-die-auf-einer-bank-unter-einem-regenschirm-sitzen-47518349.jpgDa hat es die neue Woche also geschafft und sich wieder reingeschmuggelt! Gestern waren wir wieder bei den Kindern zum Mittag. Yvonne hatte eine Gemüsepfanne für den Grill vorbereitet und ich habe die Forellen gewürzt und in Alu verpackt. War ein ganz nettes Fresschen.

Mir fiel kürzlich eine alte Geschichte von meinem Reggaesänger ein. Die muss ich euch zum Besten geben. Vorabinfo: Er war in den Staaten mit einer jungen Deutschen  befreundet, deren Mutter ich kannte. Manchmal reiste er mit ihr nach Deutschland, um die Mutter zu besuchen. Während eines solchen Besuches ereignete es sich:

Einmal kamen die Drei mit dem Hund ziemlich spät von einem Ausflug zurück und wollten noch in einem Gasthof einkehren. Meine Freundin, auch schon um die 70, war ausgestiegen und bat die Wirtin an der Treppe des Gasthauses um einen kleinen Imbiss. Obwohl sie schon am Zusammenräumen war, willigte die Wirtin ein. Aber was ist mit dem Hund... So fragte meine Freundin, ob sie ihren schwarzen Labrador mit ins Gastzimmer nehmen dürfte. Es seien ja keine anderen Gäste mehr da. Meine Freundin wunderte sich etwas, denn die Wirtin muss ein komisches Gesicht gemacht haben. Daraufhin fügte sie rasch hinzu, der Labrador sei stubenrein, beißt nicht und legt sich gleich unter den Tisch. Eine Schale mit Wasser hätte sie aber gerne für ihn. Weil die Wirtin scheinbar der Ohnmacht nahe war und mit großen Augen über den Kopf meiner Freundin starrte, drehte sie sich schließlich um. Da stand hinter ihr unser  jamaikanischer Freund, ganz in schwarz gekleidet, um als Gentleman die Lady zu beschützen. Und die Wirtin dachte, er sei der "schwarze Labrador". Es gab an diesem Abend wohl noch viel Gelächter und der Labrador lag natürlich unter dem Tisch.
Ja ja, es ist immer besser, wenn man sich ein wenig mit Haustieren auskennt. 😂

Meine beiden Haustiere liegen hinter mir auf dem Bett und warten dösend auf ihr Abendfutter. Mein Lieblingsmann sitzt auch an seinem Computer und spielt Skat. Seit vielen Wochen wieder einmal. Und ich werde gleich die Ruhe nutzen und das Abendessen zubereiten. Aber ich fürchte, sobald ich mich bewege, schleichen acht Katzenfüße um meine zwei Beine.

Ich wünsche euch allen einen netten Abend und eine ruhige Nacht!
Simiya
pippa
pippa
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von pippa
als Antwort auf Simiya vom 16.08.2021, 18:23:51
Die Schurre im Bodetal

Moin in die Banksitzerrunde,

wir sind heute die „Schurre“ hochgewandert. Das ist ein schmaler Pfand, der sich in 18 Spitzkehren 200 m zur Rosstrappe hochwindet. Er ist nur 1 km lang, hat es aber „in sich“
Das Bodetal ist eines der schönsten und romantischsten Täler des Harzes und wir sind dort schon oft gewandert, doch noch nie auf der Schurre, denn die war über 10 Jahre wegen mehrerer Felsabbrüche gesperrt.

Gesehen hatte ich den Pfad aber von der anderen Seite des Tales schon oft und immer gedacht, da würde ich niemals raufgehen. 

Doch nun wurde er sehr gut saniert und gesichert und so war es für mich überhaupt kein Problem, ihn zu bewältigen. 

Wir hatten den ganzen Tag gutes Wanderwetter, aber als wir hier aus dem Auto stiegen, fing es an zu regnen.

Ich kann gar nicht sagen, wie dankbar ich bin, dass ich so etwas noch prima bewältigen kann.

Liebe Grüße aus dem Harz von Pippa

Bodetal.jpgBodetal
6a7aa999-e78c-4acf-ac80-1c86df22f53a.jpgSchurre
0462cfd7-640c-4f53-bbcf-df310fa17975.jpgThale

1c8a6019-e67e-4f76-910c-7c8e3e29e24c.jpgRosstrappe - man sieht sogar zwei Hufnägel
43f63333-bd15-42d4-91ca-a022cebb1646.jpgBode

Anzeige

Allegra
Allegra
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Allegra
als Antwort auf pippa vom 16.08.2021, 18:46:26

@ pippa,
von Schurre und Roßtrappe habe ich in Zusammenhang mit der Wandervogelbewegung ( ab 1901)
gelesen (damals Kult) und bin nach der Wende auch einmal auf der Roßtrappe gewesen,
auf der an diesem Tag Damen aus der näheren Umgebung tatsächlich mit Stöckelschuhen herum-
kletterten. Nicht nur deshalb, sondern wegen der großartigen Felslandschaft für mich unvergesslich.
Auf den Sessellift nach Thale hinüber habe ich mich damals nicht getraut.

Gruß von Allegra


 

CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf pippa vom 16.08.2021, 18:46:26
Liebe Pippa, wieder so ein toller Bericht über Deine Wanderung heute mit
Foto-"Untermalung", hab herzlichen Dank ! Ja, ich glaube, Du kannst stolz sein,
daß Du noch so gut zu Fuß in unwegsamem Gelände unterwegs sein kannst.

Ich "ächze" an manchen Tagen schon bei zu oft treppauf-treppab im Haus 😁 !

Ich wünsche Dir von Herzen, daß Du noch recht lange solche "Strapazen"
auf Dich nehmen kannst und dabei immer auch vorsichtig bleibst, um keinen
Unfall zu riskieren !

Dir und allen hier wünsche ich einen angenehmen Tagesausklang !
Charlie


collage (7).png
Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Corgy
als Antwort auf pippa vom 16.08.2021, 18:46:26

Liebe Pippa, Deine Fotos und Beschreibungen machen so richtig Lust aufs Wandern! Ich muss doch meinen Mann mal dazu bewegen :-)

Für heute noch ein kleines Video zum Lachen - was manche Väter sich aber auch so einfallen lassen :-) 
 

Margrit41
Margrit41
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Margrit41

Liebe Pippa,

ich wurde  auf Deinen Bericht aufmerksam gemacht und habe natürlich auch gleich gesucht und Dich gefunden.

Einfach toll! Deine Begeisterung kann ich nachempfinden!

Der Harz war für mein Mann unserem Sohn und mich oft  d a s  Ziel am Wochenende.Die Rosstrappe, der Hexentanzplatz, das Bodetal. die Wanderung an der Ilse zum Ilsestein......

Heute lebe ich in Erinnerungen, denn diese schönen  Wanderwege schaffe ich nicht mehr.
An meinem 80. Geburtstag (13.08.) war   der Harz für mich allein aber trotzdem wieder ein Ziel - mein Mann lebt leider nicht mehr und mein Sohn wohnt weit weg.  Nun fuhr ich mit dem Zug,
Ich schlief 1 Nacht in Thale und konnte mich somit in aller Ruhe und in wunderbarer Erinnerung wohlfühlen.
Ich fuhr mit dem Sessellift zum Hexentanzplatz. und war wieder  "zu Hause". Herrlich!

2021-08.10.  (10).jpg
Fahrt  zum Hexentanzplatz

2021-08.10.  (12).jpg
Blick zur Rosstrappe
2021-08.10.  (18).jpg
Auf dem Hexentanzplatz2021-08.10.  (19).jpg
Das Hexenhaus, die Tür stand offen, ich ging hinein!

2021-08.10.  (28).jpg Verkehrte Welt! Alles auf dem Kopf!!

2021-08.10.  (16a).jpg
Die Hexe und ich sagen tschüß!

 


Anzeige