Forum Allgemeine Themen Plaudereien Gedankensplitter II

Plaudereien Gedankensplitter II

eleonore
eleonore
Mitglied

Gedankensplitter
geschrieben von eleonore
Das Kind schreit.
Uns gegenüber.

So tags wie nachts, ausdauernd, stundenlang.
Er schreit sein Schmerz und unverstanden sein raus, die ganze Verzweiflung seine 2 Jahre.
Die Mutter brüllt, Opa ebenso, Vater erscheint nur sporadisch.
Oma schweigt.
Mutter droht dem Kind, schüttelt es.
Junges Paar aus der direkte nachbarschaft kontaktiert Jugendamt.
Gelangweilte Beamtin meint trocken, sie greift erst ein, wenn es sichtbare Missbrauchs spuren gibt.
Auf meinem Anruf hin, es ist seelische Misshandlung was diesen 2 jährigen passiert, antwortet sie, halten sie sich da raus.

Eine alltags Tragödie in unmittelbaren nähe.
Läuft das Kind in 15 Jahren Amok????
Wo fängt Missbrauch an, an eine Kinderseele?

Ich fühle mich hilflos.

--
eleonore
chris
chris
Mitglied

Re: Gedankensplitter
geschrieben von chris
als Antwort auf eleonore vom 29.04.2007, 11:52:40
eleonore schrieb am 29.04.2007 um 11.52:
> Das Kind schreit.
> Uns gegenüber.
>
> So tags wie nachts, ausdauernd, stundenlang.
> Er schreit sein Schmerz und unverstanden sein raus, die ganze Verzweiflung seine 2 Jahre.
> Die Mutter brüllt, Opa ebenso, Vater erscheint nur sporadisch.
> Oma schweigt.
> Mutter droht dem Kind, schüttelt es.
> Junges Paar aus der direkte nachbarschaft kontaktiert Jugendamt.
> Gelangweilte Beamtin meint trocken, sie greift erst ein, wenn es sichtbare Missbrauchs spuren gibt.
> Auf meinem Anruf hin, es ist seelische Misshandlung was diesen 2 jährigen passiert, antwortet sie, halten sie sich da raus.
>
> Eine alltags Tragödie in unmittelbaren nähe.
> Läuft das Kind in 15 Jahren Amok????
> Wo fängt Missbrauch an, an eine Kinderseele?
>
> Ich fühle mich Hilflos.
>
> --
> eleonore


-.-.-.-.

Eleonore,

hier fängt der Missbrauch an. Das Kind kriegt keine Chance Wärme und Liebe der
Eltern und Familie kennenzulernen.

Man sollte die Dame von der Behörde fragen, ob sie in 15 J. dann auch sagt:
"halten sie sich da raus!" ..., wenn vielleicht ihr Kind erschossen wird?"


Chris


chris
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Gedankensplitter
geschrieben von pilli †
als Antwort auf chris vom 29.04.2007, 11:58:50
meine gedanken wandern chris

und ich denke, weil es in einer familie, eben dieser, von elo geschilderten familie, noch leben "muss", ist es dem schmerz zunächst hilflos ausgeliefert.

für mich zeigt sich, wie so oft, dass nicht nur "familie" das wohl eines kindes garantiert und es bleibt nur zu hoffen, dass in naher zukunft das kind liebe und aufmerksamkeit in kinderbetreuenden einrichtungen erfahren darf.

...

liebe elo,

ich spüre gleiche verzweiflung ob der tränen des kindes und der hilflosigkeit, der du glaubst, ausgesetzt zu sein. ich weiß, das du weiterhin tätig werden wirst, die aufmerksamkeit der behörden und anderer auf diesen zustand zu lenken und damit, meine ich, bist du der hilflosigkeit nicht mehr ausgesetzt. dazu wünsche ich dir viel kraft und die wortgewalt, türen aufzustossen, die angesichts des leidens vieler kinder so oft viel zu schnell verschlossen werden.

...

"Kinder"

Sind so kleine Hände
winz'ge Finger dran.
Darf man nie drauf schlagen
die zerbrechen dann.

Sind so kleine Füße
mit so kleinen Zeh'n.
Darf man nie drauf treten
können sie sonst nicht gehn.

Sind so kleine Ohren
scharf, und ihr erlaubt.
Darf man nie zerbrüllen
werden davon taub.

Sind so schöne Münder
sprechen alles aus.
Darf man nie verbieten
Kommt sonst nichts mehr raus.

Sind so klare Augen
die noch alles sehn.
Darf man nie verbinden
könn sie nichts verstehn.

Sind so kleine Seelen
offen und ganz frei.
Darf man niemals quälen
gehn kaputt dabei.

Ist son kleines Rückgrat
sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen
weil es sonst zerbricht.

Gerade, klare Menschen
wären ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat
haben wir schon zuviel.

(Bettina Wegener)

--
pilli

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Gedankensplitter
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 29.04.2007, 11:58:50

Pilli,

ich bin sicher, Eleonore wird in dieser Sache nicht klein beigeben und
ich wünsche dem Kind, dass sie Erfolg hat.



--
chris
indra
indra
Mitglied

Re: Gedankensplitter
geschrieben von indra
als Antwort auf pilli † vom 29.04.2007, 12:27:12
Liebe Eleonore, wenn ein Kind so grausam missachtet wird, dann ist schon bei den Eltern Böses vorausgegangen. Nur in unserer zunehmend kälter werdenden Welt (sozial gesehen)sind dem Einzelnen kaum Möglichkeiten gegeben, hilfreich einzugreifen. Trotzdem sollte sich dahinter keiner verbergen, sondern mit Zivilcourage versuchen, Missstände zu verändern. Oft steht man dann alleine da.Aber jeder sollte nach seinem Gewissen handeln, und vor allem die offiziellen Stellen zwingen, solche Missstände zu beheben, denn die Kinder sind unsere Zukunft.
--
indra

--
indra

--
indra
plautus
plautus
Mitglied

Re: Gedankensplitter
geschrieben von plautus
als Antwort auf eleonore vom 29.04.2007, 11:52:40
es ist grauenhaft, was heutzutage kindern zugefügt wird.
aber für kinder gibts kindergeld, und die alten versaufen es
gibt es nicht neben den chronisch desinteressierten beamten
auch noch private vereine und gruppen, die man alarmieren sollte? wenigstens in grösseren städten sind die doch vertreten.die meisten haben ne telefonnummer, und sicherlich
auch ne webadresse.
tragt doch mal alles zusammen, und setzt es an verschiedenen orten ins netz, leicht auffindbar und ohne lange klick-
arien.
möglicherweise könnte sowas helfen
so viel dazu.
--
plautus

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Gedankensplitter
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf eleonore vom 29.04.2007, 11:52:40
Hallo eleonore - da darfst Du gar nicht zögern: wende Dich an die Polizei und/oder das Jugendamt. Lieber 1x umsonst die Pferde scheu gemacht als zu lange gewartet ..
--
angelottchen
matze
matze
Mitglied

Re: Gedankensplitter
geschrieben von matze
als Antwort auf eleonore vom 29.04.2007, 11:52:40
eleonore schrieb am 29.04.2007 um 11.52:
 
> Ich fühle mich hilflos.

mach ne Anzeige oder Dienstaufsichtsbeschwerde, dann müssen sie reagieren.


--
matze
Re: Gedankensplitter
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf matze vom 29.04.2007, 21:02:57
Alles, Gute, ja, alles BESTE - unseren Kindern!

--
elfenbein
Re: Gedankensplitter
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf plautus vom 29.04.2007, 17:09:39
eleonore, diese antwort vom amt hab ich öfter gehört als mir lieb ist. versuche den nächst höheren ans telefon zu bekommen oder noch höher. wenn das nichts nütz, geht nur noch schreiben oder die presse einschalten.
--
plumpudding

Anzeige