Plaudereien Rente mit 69

digizar
digizar
Mitglied

Rente mit 69
geschrieben von digizar
Hallo liebe Gemeinde,

nachdem ich nun schon mal 'ein Ding' losgetreten hatte mit der Christopher Street, versuch ich's noch einmal,
mit dem Thema 'Rente mit 69'.

Mal abgesehen davon, daß diese Zahlenkombination schon einigen Anlass zu *räusper, prüde zensiert* geben könnte.

Ich verstehe die Sache mit der Rente nicht.
Wenn denn schon ein 50-jähriger keine Arbeit mehr findet (mal so globalisiert),
warum soll der dann bis 69 in Nicht-Arbeit stehen?
Wovon die Rentenbeiträge zahlen?

Man könnte doch genau so gut sagen:
Warum nicht die Rente mit 100?
Da würde die Rentenkasse doch sehr schnell gesunden.

Hab ich da was nicht kapiert?
Oder ist das auch wieder so eine Sauerei?

Gruss -digizar- aufklärenden? Sturmes hoffend.
Ich seh's mal positiv:
'Qualifizierte Rundschläge' werden sicher kommen.
Nur zur Erheiterung natürlich.

Und jetzt: Helm rauf zum 'Gebet',
deswegen oben das 'liebe Gemeinde'.
rolf
rolf
Mitglied

Re: Rente mit 69
geschrieben von rolf
als Antwort auf digizar vom 23.07.2009, 11:44:55
In Zeiten mit hoher Arbeitslosigkeit ist die Erhöhung des Renteneinstiegsalters nichts anderes, als eine schlecht versteckte Rentenkürzung
--
rolf
nasti
nasti
Mitglied

Re: Rente mit 69
geschrieben von nasti
als Antwort auf digizar vom 23.07.2009, 11:44:55




......Warum nicht die Rente mit 100?........



Warum auch nicht


Digizar?

Gute Idee für mich für meine Caricature Spielereien.

LG

Nasti

Anzeige

Re: Rente mit 69
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf digizar vom 23.07.2009, 11:44:55
Die Rente ganz abschaffen ,arbeiten bis zum umfallen wäre vielleicht die Lösung! (nicht ganz ernst gemeint)
--
benjamin
Re: Rente mit 69
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf nasti vom 23.07.2009, 13:50:35
...
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Rente mit 69
geschrieben von silhouette
als Antwort auf digizar vom 23.07.2009, 11:44:55

Ich verstehe die Sache mit der Rente nicht.
Wenn denn schon ein 50-jähriger keine Arbeit mehr findet (mal so globalisiert),
warum soll der dann bis 69 in Nicht-Arbeit stehen?
Wovon die Rentenbeiträge zahlen?


Das ist ganz einfach: Damit wird nicht die Lebensarbeitszeit verlängert, sondern die Arbeitslosenzeit. Hartz 4 ist billiger als die meisten Renten. So einfach ist das. Und vermindert obendrein die ab dem 70. Lebensjahr fälligen Rentenansprüche, da während Hartz 4 nix mehr an Beiträgen gezahlt wurde.

Vielleicht finden sich hier am Ende doch noch ein paar Leute, die den Steinbrück nicht mehr so ganz verdammen mit seiner Äußerung zur garantierten Rentenhöhe.

--
silhouette

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Rente mit 69
geschrieben von olga64
als Antwort auf silhouette vom 23.07.2009, 16:01:12
Was regen sich eigentlich ältere Leute darüber auf, die es ja nicht betreffen wird, bzw. welche grossenteils schon mit Mitte 50 Rente kassierten!
Ihr solltet auch bedenken,dass die Berufs- und Ausbildungsbiografien heute völlig anders aussehen: wenn jemand studiert, tritt er mit Ende 20/Anfang 30 ins Berufsleben ein. Sollte er dann eine Lebensarbeitszeit bis Ende 60 haben, so ist das immer noch weniger als z.B. heute. Ich trat mit 25 Jahren ins Berufsleben ein und beendete es mit 65 Jahren. Die Bevölkerung besteht übrigens nicht nur ("globalisiert gesagt") aus Dachdeckern o.ä. oder Hartz IV-Empfängern. Wenn letztere es bis 69 Jahre immer noch nicht begriffen haben,dass diese vom Steuerzahler erbrachte Leistung nur vorübergehend gedacht ist, müsste er sich dann auch - sollte es Jahrzehnte dauern - an eine sehr geringe monatliche Zahlung gewöhnt haben.
Und last not least - stammt dieser Vorschlag von der Bundesbank, die zum einen weder auf Wählerstimmen angewiesen ist, noch irgendeine Kompetenz besitzt, Gesetze zu erlassen.
--
olga64
digizar
digizar
Mitglied

Re: Rente mit 69
geschrieben von digizar
als Antwort auf olga64 vom 23.07.2009, 16:09:11
...Was regen sich eigentlich ältere Leute darüber auf, die es ja nicht betreffen wird,...

Das war nicht das Thema.
Eine Antwort ist es deshalb auch nicht.
Schade, setzen, 6. Nochmal besser machen.

Aber einen Denkanstoß möchte ich doch mal hierlassen:
Was ist in 10-20 Jahren?
Wenn 'es keine -brauchbare- Rente' mehr gibt?
Ein heute 30-40-jähriger kann sich dann noch weiterhelfen.
Aber ein dann 80-90-jähriger tut sich da wahrscheinlich schwerer.

--
digizar
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Rente mit 69
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf digizar vom 23.07.2009, 17:26:28
Die Rente muß aus dem zu versteuernden Einkommen, also Miet-, Aktieneinkommen, Lohneinkommen etc. gezahlt werden, je eher, um so besser. Auf alle Steuerarten ein Rentnersoli, nur so wird es gehen. Damit die Steuerlast die Zahler nicht erdrückt, was ja jetzt schon oft der Fall ist, soll sie bei unterem Einkommen erst mal gesenkt werden.
--
fritz_the_cat
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: Rente mit 69
geschrieben von mulde22
als Antwort auf olga64 vom 23.07.2009, 16:09:11
Olga
was plusterst Du , Dich auf?

Natürlich haen die Damen und Herren von der Bundesbank recht
Aber nur rein rechnerisch!
Bin sogar der Überzeugung man würde mir das alle
X99 Varianten als richtig beweisen!

Nur das ganze hat einen enormen Fehler!

Die , die das errechnet haben werden aller vorausicht
auch in den Genuss des Arbeitslebens bis zum alter von
69 Jahren nicht selber kommen!

Zum anderen wer von den Berechnern hat die die Arbeit
ob jetzt körperlich oder geistig schon mal selber am eigenen Körper erlebt!
Es ist nun mal illisorisch Eine Bauarbeiter 67-69 Jahren noch auf irgendeiner Baustelle arbeiten zu lassen!
Auch einen Lehrer kann man nicht mehr in diesen Alter
auf die Jugend loslassen!
Auch geistige "Arbeiten" haben einen altesbedigten verschleiss!
Oder willst Dich von solch einem Alten auf dem Op-Tisch eine Schöhnheits OP machen lassen!
All die klugen Leute bei dieser Bank haben alles
nur keine echte Lebnserfahrung
Sonst hätten sie , so meine Ich diesen Faktor mit einbauen müssen!
Der das aber wüßte, der hatte gerade Urlaub oder war in der Kantine Kaffee holen!
Bedenke bitte auch ---- wer von uns wird 2060 noch
"ST" sein!

--
mulde22

Anzeige