Forum Allgemeine Themen Plaudereien Wahlkampf auf dem Radweg

Plaudereien Wahlkampf auf dem Radweg

julchentx
julchentx
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von julchentx
als Antwort auf kirk vom 29.08.2009, 01:59:49
Ooops,

sorry Kirk, Dich hatte ich nicht gemeint damit, dachte da eher an Arno, Rolf und
Peter. Andererseits weiss ich gar nicht was ich anderes erwartet hatte von Arno,Rolf und Peter *)
Treff mich im Schloss auf'n Bier, ich werde mich sehr gerne persoenlich
bei Dir entschuldigen :)

Tja, Peterle, gottlob habe ich mir dieses Forum abgewoehnt und koennte mir jedes
Mal ein Monogram in den Allerwertesten beissen wenn ich mich dazu hinreissen lasse
ueberhaupt hier mal zu kucken - geschweige denn auch noch was zu schreiben.
Der Geist ist willig, aber mit dem Fleisch klappt's nicht immer so.

Na wurscht, meine Abwesenheit faellt nicht auf, dafuer gibt's hier
von Dir jede Menge abgekipptes. Schon fast legendaer - auch fuer solche die
fast nie hierher kommen, lach.
--
julchentx
rena123
rena123
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von rena123
als Antwort auf arno vom 28.08.2009, 20:02:40
Hallo, digizar,

Deine Themenbeschreibung ist mir zu lang.

Viele Grüße
--
arno
geschrieben von rolf

@ rolf

und ich habe jetzt sogar dort noch das "zwischen den Zeilen" gelesen.

Das funktoniert erträglich, wenn man hier nicht alles liest und zu allem was beitragen "muss";
wobei "erträglich" ein individuell dehnbarer Begriff ist ...



--
rena123

pippa
pippa
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von pippa
als Antwort auf rena123 vom 29.08.2009, 18:47:39
Hallo Digi,
ich habe alles gelesen und schadenfroh gelacht. Warum fährst Du auch allein mit dem Tandem. Ausserdem frage ich mich, warum die Parteien sich wegen einer einzigen Wählerstimme engagieren sollten.
Fernwanderwege sind genau so. Auch sie enden nach 20 km im Nichts. Dann gibt es nur noch den Weg über viel befahrene Straßen. Aber auch da hat man ja selber Schuld. Warum nimmt man nicht wie jeder vernünftige Mensch das Auto? Da hat man dann genug Wegweiser, die Straßen enden nicht im Nichts und sie sind auch immer befahrbar.
--
pippa40

Anzeige

rolf
rolf
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von rolf
als Antwort auf rena123 vom 29.08.2009, 18:47:39
Wen hast du jetzt eigentlich zitiert, mich wohl kaum?
--
rolf
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von mulde22
als Antwort auf pippa vom 29.08.2009, 19:58:39
Sicher kaum bekannt!
Es gibt auch sehrvernünftige Menschen -die haben kein Auto!
Oft aber nur ein der Gesundheit förderntes Velizopee
oder landläufig als Fahrad oder Drahtesel bekannt.

--
mulde22
rolf
rolf
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von rolf
als Antwort auf pippa vom 29.08.2009, 19:58:39
... Warum fährst Du auch allein mit dem Tandem. Ausserdem frage ich mich, warum die Parteien sich wegen einer einzigen Wählerstimme engagieren sollten.
...
--
pippa40
geschrieben von pippa40


Bis dahin stimme ich dir zu, aber die Empfehlung, das Auto zu nutzen ist völlig daneben.
Auf Touren in unbekannten Gegenden sollte man aber eine gute Radwanderkarte und/oder spez. Navi mitführen.
--
rolf

Anzeige

pippa
pippa
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von pippa
als Antwort auf rolf vom 29.08.2009, 20:12:29
Meine Güte, das sollte ironisch sein. Wir nutzen das Auto ganz selten. Nach Möglichkeit wird alles zu Fuß oder mit dem Rad erledigt. Außerdem sind wir leidenschaftliche Wanderer.
--
pippa40
vangelis
vangelis
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von vangelis
als Antwort auf pippa vom 29.08.2009, 20:18:39
hallo pippa und die anderen Radler hier,
auch ich fahre gerne mit dem Rad. Auch Fernwandertouren,(Inntalradweg)Bozen-Venedig, was nützt die beste Karte, wenn plötzlich eine Baustelle da ist?? Also fährt man dann ins Nirgendwo!!In den Städten ist der Radweg zu Ende und dann kannst du mit den Autos mitschwimmen.
Raus ist es noch schlechter da es jeden nur noch pressiert(Autofahrer), wehe du bleibst suchend stehen, aber dann!!!!!
Bin heuer schon 1500km geradelt, bis jetzt unfallfrei!

--
vangelis
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von silhouette
als Antwort auf pippa vom 29.08.2009, 19:58:39
Warum nimmt man nicht wie jeder vernünftige Mensch das Auto? Da hat man dann genug Wegweiser, die Straßen enden nicht im Nichts und sie sind auch immer befahrbar.
--
pippa40
geschrieben von pippa40

Und das Navi ist auch viel billiger als das für Rad- und Wanderwege. Jawoll.

--
silhouette
rolf
rolf
Mitglied

Re: Wahlkampf auf dem Radweg
geschrieben von rolf
als Antwort auf silhouette vom 29.08.2009, 20:34:53
Stimmt, sogar die einfachen ohne Karte, Karte kostet dann nochmal richtig Extra.
--
rolf

Anzeige