Schwarzes Brett Internet-Abzocke

bartnixe
bartnixe
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von bartnixe
als Antwort auf uki vom 30.07.2008, 09:09:02
Hallo uki, ich habe ein Reiseunternehmen und Deine Frage wird mir immer wieder gestellt. Ich persönlich rate dringend von solchen Reisen ab, besonders dann, wenn die zweite Person gegen einen geringen Aufpreis mitfliegen oder -fahren kann. Diese Reisen kommen meistens bedeutend teurer als eine normale Buchung in einem seriösen Reiseunternehmen. In der Regel handelt es sich bei solchen Reisen meisten um "Werbefahrten", die sich sehr negativ auf den Geldbeutel des Reisenden auswirken. Daher sollten Senioren sich gut überlegen ob sie solche Angebote annehmen möchten.
--
bartnixe
wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf bartnixe vom 30.07.2008, 08:33:30

Hallo Bartnixe,
diese Leute behaupten ja gerade, ich hätte etwas bei ihnen bestellt, weil ich ihr Werbeangebot, an das ich mich natürlich nicht erinnere, nicht ausdrücklich durch einen Widerspruch abgelehnt habe.

Die ganze Sache ist mir ja erst bewusst geworden, als ich die erste E-Mail mit einer „Auftragsbestätigung“ plus „Rechnung“ von dem einen Absender bzw. mit einer „Rechnung“ von dem anderen Absender erhielt.

Zuerst glaubte ich noch, es sei etwas schief gelaufen, eine Verwechslung oder so was. Habe ganz höflich geantwortet und auf den in meinen Augen offensichtlichen Irrtum hingewiesen. Dann wurde mir erst klar, dass die es ernst meinen mit ihrer angeblichen Forderung.

Nun, ich warte jetzt ab, was mir die Verbraucherzentrale rät.

LG Wolfgang

--
wolfgang38
erde
erde
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von erde
als Antwort auf wolfgang38 vom 30.07.2008, 00:17:02
Wolfgang, bei den 90€ bleibt es nicht. Die Summe verteuert sich mit jedem neuen Anschreiben und Mahnen, aber Sturheit siegt

lg eri
erde

Anzeige

astrid
astrid
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von astrid
als Antwort auf erde vom 30.07.2008, 12:16:06
Genau Erde,
von mir wollten Sie später sogar 135 € haben
und hatten damit eine Inkasso-Firma/Büro beauftragt.

Gruß,Astrid
wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf astrid vom 30.07.2008, 12:44:45
Astrid, und wie ist es ausgegangen?
--
wolfgang
wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf wolfgang38 vom 31.07.2008, 17:40:00
@Alle Ich habe übrigens jetzt Antwort von der Verbraucherzentrale NRW.
Sie gaben mir einen Link zu einer Internet-Seite, wo einiges darüber geschrieben steht.
Den Musterbrief soll ich per Einschreiben mit Rückschein an die Abzocker schicken und dann nichts mehr weiter tun. Es sei denn, es kommt ein gerichtlicher Mahnbescheid. In diesem Fall muss man innerhalb von 14 Tagen widersprechen.
Aber nach den Erfahrungen der VBZ gehen die Abzocker i.d.R. nicht so weit.
Der Link ist folgender:
(http://www.vz-nrw.de/UNIQ120410709422369/link308612A.html

Hoffentlich bleibt ihr von solch einem Sch...... verschont


--
wolfgang

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von susannchen
als Antwort auf wolfgang38 vom 31.07.2008, 17:48:14
Ehrlich gestanden, ich würde mir das Porto sparen.
Mahnbescheid habe ich bisher noch nie bekommen, aber sicher 20 verschiedene Rechnungen!
--
susannchen
wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf susannchen vom 31.07.2008, 17:50:35
Susannchen, mir ist das zum ersten Mal passiert.

Beim nächsten Mal reagiere ich bestimmt auch so cool wie du.

--
LG wolfgang
astrid
astrid
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von astrid
als Antwort auf wolfgang38 vom 31.07.2008, 17:40:00
Bei mir gut,Wolfgang.
Ich schickte dieser Firma den Vordruck,
mit meinen Angaben dann auch per Einschreiben
hin und hörte nie wieder was.
Ich denke mir,Sie scheuen damit vor Gericht zu
gehen,mußten ja auch schon einige niederschmetternde
Urteile (davon ist nicht so viel bekannt,las es mal in
einem Forum,wo ich mich nur deshalb anmeldete)
vom Gericht hinnehmen und Buße zahlen.
Bei mir ist es etwa so 1 1/2 Jahre her.
Und wie gesagt,es macht was aus,wenn man einen Vordruck
von der Verbraucherzentrale hat. Ich versuchte es erst auch allein,doch mit Hilfe der Verbraucherzentrale,
gaben Sie ruhe.

Lieben Gruß und ich denke,auch bei Dir wird ALLES,
gutgehen,Astrid
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: Internet-Abzocke
geschrieben von susannchen
als Antwort auf astrid vom 31.07.2008, 18:02:39
Betrüger gehen äusserst selten vor Gericht, das habe ich mnir zum Massstab gemacht.
--
susannchen

Anzeige