Die Top Möglichkeiten, in Dresden auszugehen

Wer Dresden besucht, plant sicherlich auch ein kulturelles Programm. Doch zur Kultur gehören nicht nur Semperoper, Frauenkirche und ein breites Angebot an Museen. Auch aus kulinarischer Sicht hat die Stadt einiges für Jung und Alt zu bieten.
Dresden_Pixabay_806325_cocoparisienne.jpg
©cocoparisienne | Pixabay.com

Zahlreiche Lokale laden ein, um sich eine kleine Pause zu gönnen oder bei Bedarf sogar länger zu verweilen. Dies gilt natürlich auch für die Abendstunden. Wenn der Tag sich dem Ende neigt und die Nacht beginnt, lässt sich eine andere gemütliche und gut gelaunte Seite der Stadt erkunden. Tischreservierungen sind bei Gruppen sicherlich kein Nachteil. Das Erreichen der Lokalitäten ist in der Regel kein Problem, meistens gibt es in der Nähe sogar Parkmöglichkeiten für das Auto.

Alte Meister Café

Direkt neben der Galerie Alte Meister, die sich an der Außenseite des Zwingers befindet, hat das Café mit selbem Namen seine Tore geöffnet. Im historischen Teil der Stadt Dresden ist es ein idealer Treffpunkt zu Plausch und mehr. Der Innenraum ist hell gestaltet, die Servicecrew so individuell wie die Gäste. Bewacht von der Statue von Carl Maria von Weber lässt sich auf der idyllischen Terrasse gut verweilen. Von hier aus hat man einen schönen Überblick auf den Theaterplatz und die Semperoper. Die in der Küche verarbeiteten Produkte kommen saisonal aus der Region und sind möglichst frei von Zusatzstoffen. Neben deutscher und regionaler Küche werden auch Spezialitäten aus der französischen und mediterranen Küche angeboten. Die Verarbeitung der Produkte ist kreativ – frei nach dem Motto des Lokals: „Lässig, aber nicht nachlässig".

Altmarktkeller – Dresdner Bierhaus

Wer auf traditionell sächsische Küche mit regionalen Zutaten steht, dem sei der Altmarktkeller ans Herz gelegt. Der Beiname Dresdner Bierhaus kommt nicht von ungefähr, denn hier ist der Name Programm. Mehrere Sorten vom Fass und aus der Flasche stehen zur Auswahl. Das Kreuzgewölbe des Altmarktkellers bietet ein besonderes Ambiente. Auch die Weinstube überzeugt mit einem rustikalen und gemütlichen Ambiente. Das Weinangebot kann sich ebenfalls sehen lassen und reicht vom sächsischen Anbaugebiet bis zum internationalen Tropfen. Von April bis November gibt es jeden Freitag ab 19 Uhr Unterhaltung beim „Dinner mit Braumeister Otto". Geboten werden Musik und allerlei Geschichten.

Fährgarten Johannstadt

Zwar nur von April bis Oktober geöffnet, bietet dieses Lokal eine herrliche Atmosphäre am Ufer der Elbe. Direkt am Elbradweg gelegen, bietet es auch für Radfahrer einen idealen Platz für eine kleine Pause. Für Wassersportler gibt es in der Nähe einen eigenen Anlegesteg bei Elb km 53,4. Den Sonnenuntergang genießend kann man hier die wunderbare Silhouette der Stadt bewundern, die dieser zeichnet. Das Bier- und Weinangebot lässt sich mit deftiger Kost vom Holzkohlegrill kombinieren. Beeindruckende Baumkronen bieten während der Sonnenstunden ein angenehm schattiges Plätzchen. Selbst im Reiseführer MARCO POLO ist dieses Lokal gelistet.

Restaurant und Schiffsbar Kahnaletto

Ein Restaurant mitsamt Bar der besonderen Art befindet sich auf dem Theaterkahn. Hier werden italienische und mediterrane Küche in einem ganz besonderen Ambiente geboten. Passend zu den Gerichten werden vom fachkundigen Personal auf Anfrage Weine empfohlen. Wer nach dem Essen noch auf einen Absacker gehen möchte, sollte dem Bauch des Schiffes einen Besuch abstatten. Die hier eingerichtete Bar bietet eine gut sortierte Auswahl an Cocktails und Whisk(e)ys an. Wenn dann der Boden unter den Füßen zu schwanken beginnt, kann das nur von der Elbe kommen. Ob Gruppe oder als Einzelperson – hier ist jeder in jedem Alter willkommen.

Kümmelschänke

Wer sich etwas weiter weg vom innerstädtischen Rummel umschauen möchte, ist in der Kümmelschänke wunderbar aufgehoben. Das Lokal mitten im Grünen ist auch für viele Dresdner ein beliebtes Ausflugsziel. Bodenständige deutsche Küche mischt sich mit internationalen Gaumenfreuden. Das Kellergewölbe bietet 15 Personen Platz, die „Kümmelhütte" hat Platz für 40 Personen und in den Sommermonaten steht zudem der „Grüne Pavillon" zur Verfügung. Dieser wird gesäumt von Bäumen, die angenehmen Schatten spenden. Für Familien mit Kindern wartet auf die kleinen Gäste ein Spielplatz.

Paulaner's im Taschenbergpalais

Dieses Lokal wird auch „die Botschaft Bayerns" in Dresden genannt. Die gutbürgerliche Küche und das exzellente Bier werden von einer mehr als gut aufgelegten Servicemannschaft serviert. Neben bayrischen Klassikern wie etwa der Weißwurst können die Gäste zwischen diversen Salaten als leichte Alternative wählen. Nach einem Besuch der in der Nähe befindlichen Semperoper lädt die Bar noch auf den ein oder anderen Cocktail zum Genießen ein. Wegen des internationalen Publikums ist auch die Speise- und Getränkekarte in verschiedenen Sprachen verfasst. Der urige Bierkeller beeindruckt durch sein Gewölbe und bietet für 40 Gästen Sitzgelegenheiten.

Café Europa

Keine Ruhezeiten kennt das Café Europa. 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag werden hier die Gäste verwöhnt. Das Publikum, ob Gruppen oder Singles, ist so verschieden wie die Tageszeit. Ebenso abwechselnd ist das Angebot an Speisen und Getränken. Selbst nach einer Lokaltour durch die Stadt kann man hier vorbeischauen, um sich mit einem Frühstück zu stärken. Hier wird ein kostenloser WLAN-Zugang geboten. Das Lokal befindet sich vis à vis der Schauburg und ist nicht allzu weit von der Innenstadt entfernt. Die Bedienung ist stets bemüht, Wünsche von den Lippen abzulesen.

Spielbank Dresden

Beheimatet im Gebäude des Café Prag am Altmarkt, stellt auch die Spielbank in Dresden einen sehr beliebten Hotspot für abendliche Unterhaltung dar. Das historische Gebäude mit seinem anmutenden Ambiente bietet die perfekte Gelegenheit, sich schick anzuziehen und einen Abend bei Spielen und kühlen Getränken zu genießen. Mit etwas Glück geht man sogar mit mehr Geld am Ende des Abends nach Hause als man ursprünglich hatte. Das Innere der Spielbank ist hochmodern gestaltet und öffnet selbst für Nicht-Spieler, die einfach nur das Ambiente genießen und ein paar Longdrinks and der einladenden Casino-Bar zu sich nehmen möchte, die Türen. Ein Highlight in der Spielbank ist das elektronische Roulette, bei dem auch hohe Einsätze im Spiel sind sowie die große Auswahl verschiedener klassischer Spielautomaten. Insgesamt gibt es etwa 120 Automaten vor Ort – mehr als genug also. Viele weitere nützliche Infos und Eckdaten zur Spielbank in Dresden finden Sie auch auf casinoanbieter.de. Auf diesem Portal gibt es darüber hinaus umfangreiche Tests und Vergleiche von Online-Casinoanbietern und Tipps und Tricks zu diversen Casinospielen.

Brühlscher Garten

Mitten in der Altstadt gelegen, bieten ein junges und kreatives Küchenteam und Personal ihre Leistungen an. Eine offene Bar lädt zum Verweilen, auf verschiedenen Ebenen laden vier Sonnenterrassen zum Sitzen ein. Die großen Fenster ermöglichen ein helles und freundliches Inneres. Die Katakomben und Gewölbe laden zu Feierlichkeiten ein, wie man es bereits vor 100 Jahren gemacht hat. Vor dem Lokal befindet sich eine prächtige Gartenanlage mit Springbrunnen, was beinahe vergessen lässt, dass man sich in einer Großstadt befindet.

Aposto Dresden

Direkt am Altmarkt gelegen, findet man das Aposto – Normale italienische Küche war gestern! Denn heute finden sich ausgefallene Pizza- und Pastavariationen in betont hoher Qualität auf den Tellern wieder. Nach dem gestillten Hunger kommt der Nachtschwärmer hier auf seine Kosten. Täglich ab 17 Uhr bis 20 Uhr und ab 22:30 Uhr ist Happy Hour auf alle Classic Cocktails und Jumbo Cocktails. Jeweils am Donnerstag wird Casino gespielt. Die Cocktailpreise werden einfach erwürfelt. Eine gute Auswahl an Weinen und Bieren runden das Angebot ab.

Körnergarten

Dieses klassische alte Wirtshaus existiert bereits seit 1877. Die klassisch sächsische Küche überzeugt ebenso wie die kreativen Nachspeisen. Direkt an der Elbe gelegen kann man im Sonnenuntergang das „Blaue Wunder" bewundern. Wen die Temperaturen jahreszeitlich bedingt zu kühl werden, ist das noch lange kein Grund, sich ins Innere zu begeben. Die überdachte Terrasse bietet mit Heizstrahlern auch in der kühleren Jahreszeit die Gelegenheit, den Abend draußen ausklingen und den Blick schweifen zu lassen. Erfrischende Getränke werden von einem überaus freundlichen Personal serviert.

Anzeige

Kommentare (1)

Jabot

Eine reine Gaststättenwerbung Enttäuscht
Am Japanischen Palais am Elbufer findet zur Zeit der "Palais Sommer" statt. Die abendlichen Konzerte vrschiedener Art sind kostenlos und sehr zu empfehlen. Natürlich darf auch Gastronomie am Ort nicht fehlen.


Anzeige