Schick im Herbst – Modetipps für Rentnerinnen

Die kalte Jahreszeit naht mit großen Schritten und viele Rentnerinnen stehen vor der Herausforderung, ihre herbstliche Garderobe zusammenzustellen. Dabei sollen weder altersbedingte Ansprüche an die Kleidung noch ästhetische Aspekte und Trends vernachlässigt werden. Der folgende Beitrag gibt Anregungen für eine stilsichere und seniorengerechte Wahl geeigneter Kleidungsstücke für den Herbst.
Herbstmode_Monkey-Business_Fotolia.com.jpg
©Monkey Business | Fotolia.com

Worauf sollten Rentnerinnen generell bei der Wahl des Outfits achten? 
Kleidung, die möglichst gut zu den Bedürfnissen und Ansprüchen von Seniorinnen passt, sollte 
 
  • funktionell und praktisch sein, d.h. wärmend (wegen der erhöhten Kälteempfindlichkeit) sowie leicht an- und auszuziehen.
  • ein geringes Gewicht aufweisen.
  • aus weichen, anschmiegsamen Stoffen gefertigt sein und keine Einschnürungen verursachen, damit sie bequem und angenehm zu tragen ist.
Natürlich spielen bei der Wahl des Outfits auch modische Aspekte eine entscheidende Rolle. Seniorinnen sollten nicht vor der Verwendung farbiger Kleidungsstücke zurückschrecken – ganz im Gegenteil! Kräftige Farben wirken fröhlich und sorgen für gute Laune. Bereits einzelne farbige Akzente, zum Beispiel durch Schals oder Tücher, verleihen dem Outfit Pfiff.

4 Figurtypen – 4 Empfehlungen:

  • o-förmig: Bei kräftig gebautem Ober- und Unterkörper sind dunklere Ensembles geeignet, die optisch strecken, sowie nicht allzu eng anliegende Kleidungsstücke. Hüftlange Oberteile mit V-Ausschnitt schmeicheln der Figur.
  • a-förmig: Seniorinnen mit zierlichem Oberkörper und breiten Hüften sowie stämmigen Beinen sollten ihre obere Körperhälfte mithilfe heller Farben, auffälliger Muster oder durch Verzierungen an den Kleidungsstücken (z.B. Rüschen oder Raffungen) betonen. Dazu sind dunkle, schmal zulaufende Hosen zu empfehlen.
  • v-förmig: Im Falle schmaler Hüften und einer stark ausgeprägten Oberweite mit breiten Schultern ist es ratsam, die Aufmerksamkeit auf Taille und Beine zu lenken. Zu diesem Zweck eignen sich beispielsweise glänzende oder gemusterte Stoffe. Oberteile sollten schlicht gehalten werden.
  • x-förmig: Dieser Figurtyp wirkt durch eine große Oberweite, eine schmale Körpermitte und rundliche Hüften sehr weiblich. Hier können figurbetonte Kleidungsstücke sowie sämtliche Farben und Muster zum Einsatz kommen. 

Worauf sollten Rentnerinnen bei der Wahl von Herbstmode achten? 

Niedrige Temperaturen, Wind und Regen stellen besondere Anforderungen an die Herbstbekleidung. 

Ältere Menschen sollten vor allem auch daran denken, ihre Nieren zu bedecken und empfindliche Körperregionen vor Kälte und Zugluft zu schützen. Für Seniorinnen eignen sich besonders wärmende Steppwesten, die den Oberkörper vor Auskühlung bewahren und sich vielfältig kombinieren lassen. Damen, die den Weg ins volle Einkaufszentrum scheuen oder auch nicht mehr so gut zu Fuß sind, können warme, bequeme und kuschelige Westen online shoppen. Hier bietet insbesondere der Onlineshop von Peter Hahn eine riesige Auswahl an seniorengerechten Westen und anderen Kleidungsstücken.

Rentnerinnen, die leicht frieren, können zusätzlich zu Thermo- oder Angorawäsche greifen. Kopf und Nacken sollten durch eine Mütze und einen Schal warmgehalten werden. Diese Accessoires bieten eine gute Gelegenheit, das Erscheinungsbild durch kräftige Farben aufzulockern.

Gerade im Herbst sind feste Schuhe mit einem griffigen Profil ein wichtiger Bestandteil des Senioren-Outfits, da sie das Ausrutschen auf nassem, glitschigem Boden verhindern können.

Welche Farben sind diesen Herbst im Trend? 

Zu den vom Pantone Farbinstitut veröffentlichten Trendfarben des Herbstes 2018 zählen kräftige Farben wie Orange, Violett, Pink und Petrol. Doch auch die etwas unaufdringlicheren Farbtöne Senf, Oliv, Flieder, Rosa und Bordeaux sind dieses Jahr beliebt. Modebewusste Rentnerinnen können also aus einer Fülle von Farben wählen, wenn sie sich bei der Gestaltung ihrer Outfits an aktuellen Trends orientieren möchten.

Stilbewusste Seniorinnen sollten bei der Zusammenstellung ihrer Herbstgarderobe neben Witterungsverhältnissen und modischen Trends auch ihre individuellen körperlichen Voraussetzungen berücksichtigen. Abhängig vom Figurtyp sind unterschiedliche Kleidungsstile und Kombinationsmöglichkeiten günstig.

Auch die mit einem höheren Lebensalter einhergehenden Veränderungen und Einschränkungen beeinflussen die Wahl der Kleidung.

In jedem Fall dürfen Rentnerinnen jedoch zu farbenfrohen Kleidungsstücken und Accessoires greifen. Mit einer violetten Weste oder einem petrolfarbenen Schal sind Seniorinnen in diesem Herbst modisch ganz vorne mit dabei. 

Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige