Sprachreisen 50plus: Gemeinsam mit einer Gruppe Gleichgesinnter reisen

Sprachreisen erfreuen sich großer Beliebtheit. Das Entdecken neuer Länder, Kulturen und Sprachen hat für jede Generation seinen ganz besonderen Reiz.
Sprachreise-Florenz_MustangJoe-Pixabay.com.jpg
©MustangJoe | Pixabay.com
 
Zu verreisen ist schön, aber was, wenn man keine Begleitung zum Reisen hat? Gerade im Ruhestand hat man so viel Zeit wie nie und wenn die Gesundheit es zulässt, hat man die Möglichkeit alle Reisen nachzuholen, für die man während des Arbeitslebens keine zeitlichen Kapazitäten und während des Studiums kein Geld hatte. Viele entdecken in ihrer neugewonnen Freizeit auch ein neues Hobby für sich: Stricken, Gärtnern, ein zweites Studium oder vielleicht sogar endlich die Französischkenntnisse aus der Schulzeit auffrischen. Für Letzteres gibt es sogar spezielle Angebote für ältere Menschen, die gemeinsam mit Gleichgesinnten eine Sprachreise unternehmen können. Das neue Hobby lässt sich auf diese Weise einfach mit dem Wunsch einer Reise verbinden.

Fremdsprachen lernen – bleiben Sie geistig fit
Lernen im Alter hilft, fit zu bleiben – geistig und auch körperlich. Ob Rätsel und Knobelaufgaben oder eine neue Sprache: indem Sie etwas Neues lernen, bleiben sie geistig auf der Höhe und bilden sich im besten Falle auch noch weiter. Gerade Aufgaben für das Gedächtnis, wie beispielsweise Vokalbeltraining, fordern Sie jeden Tag aufs Neue heraus.
 
Bei einer Sprachreise verbindet man, wie der Name schon verrät, Lernen mit Reisen. Wenn Sie also beispielsweise Italienisch lernen wollen, können Sie mit dem Sprachreiseveranstalter nach Italien reisen und die Sprache dort lernen, wo sie aktiv gesprochen wird. Tagsüber wird gepaukt und nachmittags das Land entdeckt. Während dem Nachmittagsprogramm können Sie Ihre neu erlernten Kenntnisse dann gleich praktisch in die Tat umsetzen. Der Sprachreiseveranstalter Sprachcaffe (www.sprachcaffe.de)  bietet ein spezielles Aktiv- und Komfortprogramm an, bei dem Sie die Möglichkeit haben, am Vormittag die Sprachen Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch oder Arabisch zu lernen. Am Nachmittag profitieren Sie von einem ausgefallenen Kulturprogramm.

Profitieren Sie von einer neuen Sprache
Eine neue Sprache zu beherrschen, hilft Ihnen dabei, weitere spannende Städte zu bereisen. Wenn Sie erst einmal Spanisch sprechen können, stehen Ihnen die Weiten Südamerikas offen, während Sie sich mit der französischen Sprache auch in den frankophonen Regionen Kanadas oder Belgiens mit den Einheimischen unterhalten können!
 
Zu den Destinationen des Komfort- und Aktivprogrammes von Sprachcaffe zählen unter anderem die Großstädte London, Florenz und Barcelona, aber auch die Strandstädtchen Málaga in Spanien, Nizza in Frankreich oder Tropea in Kalabrien. Somit können Sie auswählen, ob Sie in Ihrer Freizeit die großen Museen, wie die Uffizien in Florenz oder das Picasso-Museum in Barcelona, besuchen wollen oder ob Sie in Ihrer Freizeit lieber durch die Olivenhaine Kalabriens wandern wollen oder eine Bootsfahrt vom Cap de Nice zur Baie des Anges machen möchten. Natur oder Großstadtrummel – es ist für jeden etwas dabei!
 
Das Gute: Sie sind nie auf sich allein gestellt: Sie führen den Unterricht und das Nachmittagsprogramm gemeinsam mit Gleichgesinnten innerhalb einer Klassengemeinschaft durch. Auch die Lehrer und Sprachcaffe-Mitarbeiter stehen Ihnen bei Fragen zur Seite. 

Entdecken Sie auf Sprachreisen neue Städte
Mit Sprachcaffe können Sie im Rahmen Ihres Englischsprachkurses beispielsweise die Mittelmeerinsel Malta entdecken. Die Sprachcaffe Sprachschule befindet sich in St. Julian’s, einer zentralen und gut angebundenen Stadt, von der Sie mit dem Bus schnell in der pulsierenden Hauptstadt Valletta sind. Wussten Sie, dass Valletta 2018 zur Kulturhauptstadt Europas ernannt wurde? Wenn es Sie über Europas Grenzen hinaus zieht, können Sie auch Französisch oder Arabisch in Marokko, nämlich in Rabat, lernen. Nach erfolgreichem Sprachkurs lernen Sie dort im Rahmen eines Kochkurses außerdem eine echte marokkanische Tajine (das Nationalgericht) herzustellen oder besuchen einen Kalligraphie-Kurs. Spanisch können Sie im architektonisch einzigartigen Barcelona oder in der sonnigen Strandstadt Málaga lernen. In Florenz haben Sie die Möglichkeit, in der ältesten Sprachschule Italiens einen Sprachkurs zu besuchen oder in der malerischen Landschaft Kalabriens die Seele baumeln zu lassen. 

Mehr Informationen zu Komfort- und Aktivsprachreisen und alle Destinationen von Sprachcaffe finden Sie hier: www.sprachcaffe.de/sprachreisen-50-plus.htm 

Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige