Worauf müssen Senioren beim Kauf eines Fernsehgerätes achten?

Für viele Menschen der älteren Generation ist der Fernseher ein Medium, welches besonders zur Nachrichtenbeschaffung und zur Unterhaltung genutzt wird. Für viele Senioren stellt der Beginn der Tagesschau einen wichtigen Termin dar und dieser wird strikt eingehalten. Diese Rituale kennen viele ältere Menschen seit ihrer Kindheit und die fest definierten Termine sind im Tagesablauf fest verankert.
Fernseher.jpeg
©frimages | Freepik.com
Gleichsam hat sich natürlich die TV-Landschaft in den Jahren stark verändert und Konstanten wie die Tagesschau gehören eher der Seltenheit an. Viele Senioren nutzen sogar das Internet und informieren sich über Nachrichtenportale über das aktuelle Zeitgeschehen. Eine stetige Konstante im Leben eines Seniors ist meistens aber auch das Fernsehgerät, welches oft einen jahrelangen Begleiter darstellt.

Sollte die ältere Generation sich über aktuelle Fernsehgeräte informieren?

Besucht man heutzutage einen Haushalt, der von älteren Menschen geführt wird, so wird man oft noch auf alte Röhrenfernsehgeräte stoßen. Diese Geräte haben die Senioren meistens jahrelang begleitet und viele ältere Nutzer sehen keinen Grund, sich über Geräte der neueren Generation zu informieren, da das alte Gerät noch seine Aufgaben erfüllt.
 
Aber man sollte sich auch nicht konsequent gegen neue Technologien sperren und ein neuer Fernsehapparat birgt schon enorme Vorteile. Ein Röhrenfernseher ist in erster Linie nicht platzsparend und benötigt durch die Röhrentechnologie einen wohl ausgewählten Standort. In dieser Hinsicht sind die alten, gewölbten Geräte für einen kleinen Haushalt eher unpraktisch und gleichzeitig ein Staubmagnet.
 
Möchte man andere Medien mit dem Röhrenfernseher verbinden, so wird man keinen USB und HDMI-Anschluss vorfinden. Dies ist besonders ärgerlich, wenn beispielsweise die Kinder von Senioren ihre Urlaubserlebnisse und Fotos über eine Digitalkamera und Blu-Ray über den Bildschirm teilen möchten. Diese Anschlüsse sind in der heutigen Zeit ein gesetzter Standard.
 
Ein wichtiger Grund, warum sich auch Senioren für die neuen Technologien interessieren sollten, ist, dass die Bildqualität von LCD und LED TV-Geräten die Darstellung der Röhrengeräte weit übertrifft. Viele ältere Menschen sind bei der Erstnutzung dieser Geräte begeistert von der Klarheit des Fernsehbildes. Gleichzeitig schonen die neuen Geräte auch den Geldbeutel, da diese einen deutlich geringeren Stromverbrauch vorweisen können. Gleichzeitig sind die neuen Geräte auch für den schmalen Geldbeutel erschwinglich und sind in allen Größenklassen zu erwerben.

Worauf müssen Senioren bei der Anschaffung eines neuen TV-Gerätes achten?

Ein seniorentaugliches Fernsehgerät zu finden ist heutzutage nicht schwierig. Wichtig ist natürlich der Kaufpreis, aber auch die optimale Darstellung der Programme ist ein wichtiger Faktor. Hier muss man sich bei den neuen Geräten nicht mehr viel Gedanken um den benötigten Platz machen, oder sogar ein neues Möbelstück anschaffen. Die flachen Geräte lassen sich heutzutage auch bequem an der Wand befestigen und sparen somit in allen Größen Platz.

Ein wichtiger Kaufaspekt – die Bedienung

Die Bedienung des neuen TV-Gerätes soll grundsätzlich leicht von der Hand gehen. Die Einrichtung der TV-Sender geschieht meistens automatisiert und die aktuellen Programme lassen sich visuell über eine Übersicht darstellen und durchscrollen. Dies verschafft einen sofortigen Überblick über die laufenden Sendungen und erleichtert die Programmauswahl. 
 
Auch die Fernbedienung sollte nicht zu komplex aufgebaut sein. Hier gibt es auch seniorengerechte Fernbedienungen zu erwerben, die nur die nötigsten Funktionen beinhalten und gleichzeitig passend zu den aktuellen TV-Geräten sind.

Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige