Die verschlossene Rose

Eine kleine Rosenknospe gepflückt.
Ohne Blütenpracht geschmückt.
Sie hat ihren Reiz der Welt verschlossen.
So, als hätte sie beschlossen.
Einfach nicht mehr aufzublühen.
Um ihren Liebreiz zu versprühen.
Ihren Glanz hat sie verlöschen lassen.
Man fing an, so ein scheues Wesen zu hassen.
Doch trotz allem steht sie hoch erhaben.
Als würde sie still am Wasser sich laben.
Aber so vertrocknet sie still vor sich hin.
Und denkt bei sich:"Was hat das alles für einen Sinn?"

Hast du verstanden den Sinn des Gedichts?
Eine schöne Rose braucht ihr Blütengesicht.
Denn sonst ist sie keine schöne Rose.
Und wird verwechselt mit einer scheuen Mimose.
Die sich bei jeder Berührung verschließt.
Und dann einfach beschließt.
Nicht mehr weiterzuleben.
Und trotz allem ihr vertrocknetes Köpfchen zu heben.
Sie ist einfach still und leise verkümmert.
Weil sich alles hat für sie verschlimmert.
"Wann", fragt man sich, wird sie endlich erwachen?
Und ihr Blütenkleid aufmachen?"
Doch sie ist einfach verblüht.
Denn sie hat nie gelernt,
wie man seinen Charme versprüht.
Davon hatte sie von Natur aus sehr, sehr viel.
Aber übrig blieb eine grüne Knospe mit Stiel.

 


Anzeige

Kommentare (14)

Heidi Grünwedl

@Syrdal 💖 Danke, für dein Herzchen, Syrdal. Hab mich sehr gefreut.
Gruß, Heidi Grünwedl

Heidi Grünwedl

@chris33  💗 Danke für dein Herzchen.
 Ich muss bald zum Proktologen. Ich habe wohl Hämorrhiden, hoffentlich habe ich keinen Darmkrebs.
Liebe Grüße von Heidi Grünwedl

Heidi Grünwedl

@Monalie Liebe Monalisa! Danke für dein Herzchen!
Heidi Grünwedl

Heidi Grünwedl

@HeCaro Danke für dein Herzchen!
Gruß von Heidi Grünwedl

iverson

Ein sehr tiefsinniges Gedicht

Wenn sie Beide noch nicht zu schwach sind,vielleicht dazu noch Hilfe bekommen, wäre so meine Wunschvorstellung. Ja dann:Die Rose erblüht in voller Schönheit,der Mensch wird zur "Rose".Sommer 016.jpg
Möge es so sein!
Alles Gute und einen Gruß🍀
von Iverson

Heidi Grünwedl

@iverson  Danke für deine tiefsinnige Interpretation meines Gedichts "Die verschlossene Rose"!
Heidi Grünwedl

chris33



Du hast uns wirklich ins Reich der Poesie geführt, liebe Heidi..... 😊

ich bin so froh, dass die Knospe  am Ende unversehrt ist, selbst der Stil ist da....

so, wie eine Rosenknospe erblüht, so entfaltet sich die Seele, 
allerdings braucht es  dazu Geduld und bis dahin brauchen wir die Kraft, um etwas zu ertragen..

ich schenke dir eine Rose aus meinem Garten, ein Symbol der Zuneigung💚

20190601_195315.jpg20190601_195304.jpg



 

Heidi Grünwedl

@chris33  Danke Christl für deine 2 Rosen, das Sinnbild der Zuneigung. Leider kann ich dir keine Rose schenken. Ich habe nämlich kein Rosenbild zur Verfügung. Sei mir nicht allzu böse. Ich sage dir ein Wort der Zuneigung. Hab dich lieb!
Grüße von Heidi Grünwedl

Syrdal


Aber in der kleinen grünen Knospe am Stiel des Rosenstockes ist bereits alles für ein glückliches und erfülltes Erblühen enthalten und wird sich zur rechten Zeit entfalten...

...ein glückliches Rosenleben wünscht
Syrdal

Heidi Grünwedl

@Syrdal  Danke Syrdal, du hast wahrlich echt recht mit der späten Entfaltung der kleinen verschlossenen Rose. Sie wird bestimmt eine sehr schöne Rose werden, ein Sinnbild der Zuneigung, das ich dir gerne schenke.
Grüße von Heidi Grünwedl

lillii

Eine Rose hat in jeder Phase ihres Lebens einen Reiz,
Zu früh gepfückt kann sie sich nicht so entfalten wie von der Natur gedacht,
hat  sie jedoch lebensspendenes Wasser wird sie sicherlich ihre Schönheit zeigen, das aber auch nicht für die Ewigkeit,
am Rosenstock geblieben würde sie ihre Schönheit im nächsten Jahr wieder zeigen, jedoch an anderer Stelle und sie wäre auch nicht die gleiche wie im Vorjahr;

images.jpg

alles ist vergänglich,
Schönheit wie auch die  Zeitspanne des Lebens

gibt lilii zu bedenken
 

Heidi Grünwedl

@lillii  Luzie, du hast echt recht mit der Vergänglichkeit der Schönheit und der Rosen. Ich danke dir für deine lieben Zeilen zu meinem Rosengedicht und dein Rosenbild als Sinnbild der Zuneigung. Hab dich auch lieb!
Grüße von Heidi Grünwedl

Pan

 Schon ein wenig pessimistisch, nicht?

Das Leben - ( und damit die Rose - )
wird immer blühen, es sei denn, die Erde
zerbröselt im Lauf der Welt.
Gestern war - heute ist - morgen wird sein!

Und damit ist alles vorgegeben ...
    meint
        Horst 🌻

 

Heidi Grünwedl

@Pan  Lieber Horst!
Danke, für deine pessimistische Aussage - du hast mich schon sehr nachdenklich gemacht. Mein Rosengedicht soll nämlich auch zum Nachdenken anregen. Das ist mir wohl bei dir gut gelungen. Dankeschön!
Grüße von Heidi Grünwedl


Anzeige