Blog - Eigene Geschichten

Übersicht
  • Der alte Stuhl

    An der Wand des Nebengebäudes, das Papa vor einiger Zeit weiß gestrichen, stand ein alter Stuhl. Mama hatte ihn kürzlich angeschleppt. „Was willst du mit dem alten Ding?“ fragte Papa...

    Autor: agleh
  • Bin so dumm dass mich die Schweine beißen

    Viele Redewendungen, die regelmäßig in unseren täglichen Sprachgebrauch einfließen, begleiten uns seit hunderten von Jahren. Von etlichen dieser Sprichwörter ist die Herkunft und Entstehung bekannt, dafür sorgten unter anderem solch Koryphäen wie Dr...

    Autor: Kobold60
  • Streicheeinheiten

    Streicheleinheiten,die sind schön und es ist ein Glück in dieser Zeit, wenn sich jemand findet, der bereit, einem diese dazureichen, in guten und in schlechten Zeiten. Denn was braucht der Mensch den mehr, als Herzlichkeit mit Wiederkehr, Eitags...

    Autor: hackibg
  • Der kleine Paul

    Der kleine Paul - Ein Märchen - Im Land der Wünsche, weit hinter den blauen Bergen, kam an einem warmen Maimorgen der kleine Paul, ein Wunsch, zur Welt. Er war ein zartes, aber willensstarkes Kerlchen...

    Autor: agleh
  • Geschichten! Die mein Leben schrieb und schreibt. ( 12 )

    Geschichten! Die mein Leben schrieb und schreibt. ( 12 ) Vortsetzung von ( 11 ) Da ja am selben Tag wie der Brief von "Bild kämpft für Sie", auch ein Anruf von der Techniker-Krankenkasse ankam mit der Frage ob wir unseren schriftlichen Widerspruch zurück

    Autor: Felix1941
  • Geschichten! Die mein Leben schrieb und schreibt. ( 11 )

    Geschichten! Die mein Leben schrieb und schreibt. ( 11 ) Vortsetzung von ( 9 ) und ( 10 ) Nachdem die Krankenkasse mir am Telefon mitteilte das sie keine Kosten übernehmen und das Gerät ablehnen,interessierte es mich was und wie viel es gekostet hätte, de

    Autor: Felix1941
  • Gab es 1924 eine Belastungsprobe Radeberger Brücken durch Elefanten?

    In der Geschichte des Aprilscherzes gekramt Regional haben wir den eindeutigsten Beweis, dass der Aprilscherz eine Rolle spielte mit der Annonce „April-Witzkarten, sehr spaßhafte Sachen, sowie dergleichen in Werthzettelform, empfiehlt, Gustav Willne

    Autor: haweger
  • Lebensscherben

    Mein Buch Lebensscherben wird nun seit 3 Jahren nicht mehr gedruckt..klar, klar, es stammt aus 2007. Aber ich habe es online gestellt. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr nun kostenlos lesen...es ist mit weit über 300 Seiten zu lang für dies...

  • Begegnung

    Begegnung Wenn ich nicht schlafen kann, laufe ich oft durch die nächtlichen Straßen meines Viertels...

    Autor: agleh
  • Wenn Fremdwörter ins Spiel kommen

    Eine Schnurre um Langebrücks Pfarrer Schubert Pfarrer Friedrich Adolf Schubert war von 1874 bis 1905 in Langebrück als amtierender Pfarrer präsent. In seinem Alltag galt er der Lebenslust gegenüber aufgeschlossen und war deswegen im wahrsten Sinne des Wor

    Autor: haweger

Anzeige