Wie man Extremisten frustriert

Autor: kunvivanto
Als das Usenet noch voller Leben war, tauchte mal in de.soc.familie.kinder ein Veganer auf, der uns missionieren wollte. Ob der Erfolglosigkeit wurde er immer massiver, bis er dazu über ging, uns durch entsprechende Lebensmittelbezeichnungen den Appetit verderben zu wollen. ich habe so reagiert:

Subject: Re: Vegetarische Ernaehrung
Date: Thu, 11 May 2000 11:20:15 GMT
Newsgroups: de.soc.familie.kinder

...
Leichenteile,
geschrieben von stoesser@gmx.net

Meinst Du die köstliche Weihnachtsgans (knurps) oder den Schweinerollbraten in deliciöser Soße (schmatz)?
Dafür lass ich alle in Sonnenblumenöl gesottenen Pommes stehen.
Säugetierdrüsensekrete
geschrieben von stoesser@gmx.net

Meinst Du das, woraus man einen schönen warmen Morgenkakao macht (schlürf) oder einen wunderbaren Schokoladenpudding, am Ende sogar mit Sahnehäubchen (schleck)?
Sowas macht gute Laune, und gute Laune ist gesund.
Hühnermenstruationsprodukte
geschrieben von stoesser@gmx.net

Meinst Du so ein wachsweiches Vierminuten-Ei (hmmmmmmmmmm)?
Was für ein Vergnügen, das genussvoll auszupulen (vor jedem Löffel ne ordentliche Prise Salz rein), dann das Eiweiskörbchen mit Majonaise füllen und "Behälter" samt Inhalt abzuknabbern (mümmel, mümmel), das ist DER Nachtisch.
Bienenerbrochenes
geschrieben von stoesser@gmx.net

Meinst Du den Honig, der zusammen mit Butter auf einem Hefezopf erst eine richtige Sonntagsstimmung erzeugt? (Fingerableck).
signifikant erhöhtes Risiko an Krebs, Herzkrankheiten usw. zu erkranken,
geschrieben von stoesser@gmx.net

Ich bin 50 und die jährlichen Untersuchungen bestätigen ständig, dass ich kerngesund bin. Mein Arzt sagte mal, mein Cholesterinspiegel sei so normal, dass es heutzutage nicht mehr normal ist (unter 200). Mein Blutdruck ist auch nach Stresstagen nur 120/75, oft niedriger.
insbesondere, weil die Kinderernährung die spätere Ernährung prägt
geschrieben von stoesser@gmx.net

Ich danke meinen Eltern tausendmal, dass sie keine Veganer waren.

Danach hat er sich nie wieder blicken lassen.

Kommentare (4)

xenia
Mitglied
Profil

Extremisten frustrieren xenia -
Ich glaube, die Veganer benutzen solche Begriffe
um sich selbst das Essen von Tieren und ihren
Produkten zu vermiesen.

Diese Argumente müssen dann dazu dienen, sich das
Kunstfleisch schön zu reden. Weshalb überhaupt,
wenn ich doch kein Tier essen will. Wozu brauche
ich dann Produkte, die wie Fleisch aussehen, sich
anfühlen und schmecken? Erscheint mir sehr verlogen.

Ich lebe viele Jahre vegetarisch. Mir fehlt Fleisch
einfach nicht. Die Ernährung funktioniert auch ohne
Ersatzprodukte ganz ausgezeichnet. Und das, o h n e
das Ersatzprodukte notwendig wären. Das ist ehrliche
Ernährung ohne Fleisch.

xenia
lupus
Mitglied
Profil

Überzeugungstäter lupus -
Ja es ist eben nicht so einfach aus veganischer Überzeugung gegen die Evolution anzukämpfen.
lupus
werderanerin
Mitglied
Profil

Mir... werderanerin -
ist es ziemlich schnuppe..., ob Jemand sich normal, vegan, vegetarisch oder oder oder ernährt...man muss es vor sich ganz allein verantworten...mehr nicht !

Zum Leben gehören nunmal u.a. auch Essen und Trinken und das sollte noch "Spaß" machen !

Kristine
APet
Mitglied
Profil

ziemlich blöd, das ganze APet -
da ist keiner besser als der andere.
Gruss, Agathe