Aktuelle Themen Skandale

eleonore
eleonore
Mitglied

Skandale
geschrieben von eleonore
wie schön.

wir regen uns auf über schummelnde minister, überbezahlte TV moderatorinnen, und einiges mehr auf.

merkwürdige weise hab ich keine silbe der aufregung und empörung gelesen hier, über diese pädophile schwein Detlef S.
diese wesen meinte nur zu seine tochter:
er als vater darf sowas.
was haben wir uns ereifert über die österreicher vor einiger zeit.

ebenso vermisse ich die aufregung über der brutale überfall in berlin auf die handwerker in u-bahn station, die ich in ein anderen skandal beitrag erwähnte.

wohl nicht so spannend wie ein gefälschte doktorarbeit oder ein überdimensional gehalt.
caya
caya
Mitglied

Re: Skandale
geschrieben von caya
als Antwort auf eleonore vom 17.02.2011, 12:45:43

Fällt dir eigentlich auch mal ein selbst ausgedachter Titel ein, Eleonore???

Caya
Marija
Marija
Mitglied

Re: Skandale
geschrieben von Marija
als Antwort auf eleonore vom 17.02.2011, 12:45:43
Du, eleonore, ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll.
Es ist einfach nur furchtbar und abstoßend und es ekelt...
Kannst du das verstehen ?

Fritzl war ja noch extremer, das schnürt mir heute noch den Hals ab, wenn ich daran denke.

Marija

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Skandale
geschrieben von eleonore
als Antwort auf caya vom 17.02.2011, 12:51:27
ist diese billige retourkutsche alles, was du zu wirkliche skandale zu schreiben hast caya????

ich schau mal aber nach, ob auf das wort *skandal* ein copyright für dich eingetragen ist.

@marija,

DAS sind in meine augen wirkliche skandale und tragödien.
in berlin hofft man natürlich, dass der überfallene handwerker sich erholt.
caya
caya
Mitglied

Re: Skandale
geschrieben von caya
als Antwort auf eleonore vom 17.02.2011, 12:53:48

Retourkutsche????? Ach!!!!! Na sowas aber auch
(kannst mich ruhig fragen, wenn dir kein eigener Titel einfällt, Eleonore.)

*Stille* Grüße

Caya
Re: Skandale
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf eleonore vom 17.02.2011, 12:45:43

caya, ich hoffe du kommst ohne wasser wieder zu dir. oder hast du auf den begriff “skandale“ die urheberrechte?

endlich elo, ich hatte mich schon gewundert, warum niemand diese sache einstellte.

sich über einen minister aufzuregen, der in 1. linie mit seinem tun wohl sich selbst mehr schadet, falls es denn dann so gelaufen sein sollte. eine uni, die diese arbeit bewertet hat und der nichts aufgefallen ist – ist natürlich wesentlich interessanter.

marija, wieso eine wertung dieser beiden dreckschweine?
der eine ist genauso schlimm wie der andere!

auch hier ist für mich sehr sehr fragwürdig, dass verhalten der ehefrau und mutter, die über jahrende keine veränderung bei ihren kindern bemerkt haben soll? ein jugendamt, das kinder mehr oder weniger abwimmelt und sich keine grauen haare wachsen lässt, wenn die kinder eine einmal gemachte anzeige zurücknehmen? eine nachträgliche prüfung bliebt auch in diesem fall aus.

mich wundert die verrohung und gleichgültigkeit unserer gesellschaft nicht mehr.



Anzeige

Marija
Marija
Mitglied

Re: Skandale
geschrieben von Marija
als Antwort auf vom 17.02.2011, 13:02:24
@plumpudding

Bei Fritzl kam noch Freiheitsberaubung hinzu.
Es sind Fakten.

@eleonore
Guttenberg walks for Bundeskanzler - betrifft Allgemeinheit und die Zukunft -
Deshalb sind die Reaktionen auch so scharf.
Ansonsten würde das copy&paste niemanden interessieren.
kirk
kirk
Mitglied

Re: Skandale
geschrieben von kirk
als Antwort auf eleonore vom 17.02.2011, 12:45:43
Das skandalöse daran ist doch nicht der Überfall selbst, der ist verabscheuungswürdig.
Skandalös ist das Verhalten der Wartenden am Bahnsteig. Nur ein einziger hat es für nötig gehalten einen Rettungswagen zu rufen. Keiner hat es für nötig gehalten einzuschreiten und sei es nur durch Zurufe.
Skandalös ist, dass so viele hinterher davon reden "es müsse mal was gemacht werden" anstatt die Initiative zu ergreifen.
Wie man das macht?
Man fordert seine Nachbarn auf gemeinsam einzuschreiten, nicht alleine, das bringt nichts.

Ich erinnere mich, vor ein paar Jahren war in einem Zug ein Mann, der eine Frau daran hindern wollte auszusteigen. Er hielt sie fest und schrie sie an.
Auf der Nachbarbank sassen noch zwei Männer, wir schauten uns nur kurz an, nickten und standen gemeinsam auf und machten dem Mann sehr deutlich, dass er seine Kompetenzen weit überschritt. Der setzte sich kleinlaut auf seinen Platz und die Frau konnte aussteigen.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Skandale
geschrieben von olga64
als Antwort auf kirk vom 17.02.2011, 13:10:08

Skandalös ist das Verhalten der Wartenden am Bahnsteig.

Wenn man überhaupt eine Wertung der Skandalhöhe vornehmen kann, ohne dabei gewesen zu sein (was ja gottlob bei vermutlich allen Diskutanten hier der Fall war): ich finde besonders schlimm, dass der Begleiter des nun Angegriffenen sofort wegrannte und den Zug nach Rostock bestieg, ohne vorher die Polizei zu rufen oder von den Wartenden auf dem Bahnsteig Hilfe einzufordern. Ich hoffe nur, dass dieser "Freund" gefunden wird und wegen Unterlassung der Hilfeleistung ebenfalls seine gerechte Strafe erhält. Olga
Liesbeth
Liesbeth
Mitglied

Re: Skandale
geschrieben von Liesbeth
als Antwort auf olga64 vom 17.02.2011, 15:12:15
Viel Schlimmer ist die eigentliche Dunkelziffer. Es werden (allein in hamburg) jeden Tag irgendwo, irgendwelche Menchen auf Bahnsteigen,In der Stadt, ja sogar in Ihren eigenen 4 Wänden bedroht,verprügelt,erpresst,gestalkt (oder wie auch immer man das schreibt;),lebensgefährlich verletzt,etc. Der Leser erfährt lediglich von den Fällen, die unserer Presse mehr Leserschaft bringt.Arme Welt in der wir zu leben gezwungen sind!

Anzeige