Aktuelle Themen Tabuthema

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf vom 29.01.2008, 15:38:14
na, so selbstlos kann jemand, der sich"ICH---" nennt, eigentlich nicht sein

@pilli: ob die Produktfotos der reizenden Asche-um-den-Hals-Amulette wohl vom Hersteller genehmigt wurden? Sonst wär das bestimmt etwas für einen selbstlosen Copyrightschützer
--
angelottchen
ich2110
ich2110
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von ich2110
als Antwort auf angelottchen vom 29.01.2008, 18:10:55
Hallöle liebe Leutchens,

ich verkaufe immer noch nichts und auch nicht mit Bauchladen, wie hier geschrieben wird.

Wer es gerne dem Hersteller melden möchte, der soll es mal machen, denn ich mache nichts ohne Genehmigung.

Aber ich merke ganz deutlich, dass die meisten nicht bereit sind, sich die Mühe zu machen, auf meiner Site zu lesen und ich denke, es macht keinen Sinn, meine Beweggründe hier noch einmal zu schreiben, wenn man sie auf der Site sehr gut nachlesen kann.

Vielleicht habe ich auch ein Helfersyndrom.
OK, kann ich mit leben, denn die Menschen denen ich schon geholfen habe, sind mir sehr dankbar.

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend.
LG Ingrid

PS: Wer sich ICH nennt hat sicherlich einen Grund dafür und wer lesen und denken kann, der findet das auch sehr schnell heraus, wenn er sich meine Site anschaut.
Ach ja 21.10. so könnte der Rest auch hinter dem ICH stehen.
--
ich2110
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von pilli †
als Antwort auf angelottchen vom 29.01.2008, 18:10:55
welche fantasie sollte ich wohl entwickeln, die asche an meiner haut tragen zu wollen?

reizende schmuckstücke...in der tat!


--
pilli

Anzeige

ich2110
ich2110
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von ich2110
als Antwort auf pilli † vom 29.01.2008, 19:10:09
Hallo Pilli,

meinem Sohn hat es sehr geholfen und daraus entstand das alles.

Mehr unter Berichte auf meiner Site.

Schmuckstücke sind erst seit heute dort zu sehen.
Kommt aber noch mehr!

LG Ingrid
--
ich2110
Re: Tabuthema
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pilli † vom 29.01.2008, 19:10:09
oh man oh man, ich2210, harter tobak. wenn es leute gibt die sich von dir helfen lassen wollen, so ist dies ihr gutes recht. die erwartete dankbarkeit wirst du sicherlich auch bekommen. scheinst du ja viel wert drauf zu legen - da ständig darauf hingewiesen wird. und wenn ich mir von wem auch immer, eine website ansehen möchte, dann tu ich das ohne zig mal dazu aufgefordert zu werden. ich bin noch nicht unmündig und einen vormund für mein handeln brauch ich auch nicht. wir mögen zwar alle älter sein, aber wir sind keineswegs senil. warum fällt es dir so schwer, dass einige deine "hilfe" nicht in anspruch möchten.
--
plumpudding
mart
mart
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von mart
als Antwort auf vom 29.01.2008, 19:17:21
Liebe ich2110,

Du schreibst:

.."Ich weiß, dass viele Menschen sich um das Thema Tod und Sterben drücken.
Wenn dann der Sensemann vor der Tür steht oder zugeschlagen hat, dann stehen sie oft hilflos da und müssen sehr schnell handeln.
Dabei passieren dann die Fehler, die ich später ausbaden kann."


Das bedeutet, daß ich zumindest deine selbstlose Hilfe nie im Voraus oder im Nachhinein in Anspruch nehmen werde, da ich dir doch kein Bad zumuten will.


mart

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von pilli †
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 19:15:11
Hallo Pilli,


...Schmuckstücke sind erst seit heute dort zu sehen.
Kommt aber noch mehr!

LG Ingrid
--
ich2110


bei soviel hilfsbereitschaft und den zahlreich beschrittenen wegen im netz, für sich zu werben, mag deiner erinnerung entfallen sein, dass du bereits im jahre 2003 auf Schmuck, präsentiert auf deiner hp, mehr als deutlich hinweist?

Sterben und was dann? - Ingrid Ch. Hoerner (laudatio4you@freenet.de)
Hallo und guten Tag,
ich möchte hier meine Seite, die aus einem traurigen Anlaß entstanden ist, für alle zugänglich machen, die sich mit der Thematik Berdigung, Kosten, Sarg, Urne, Schmuck, etc. auseinandersetzen müssen...

15.01.2003


geschrieben von Ingrid Ch. Hoerner



m.e. bissel geschmacklos auf einer Hospiz seite; da leben die kunden immerhin noch?!

--
pilli
niederrhein
niederrhein
Mitglied

Durchaus ein Thema, das alte Menschen beschäftigt.
geschrieben von niederrhein
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 10:56:13
Durchaus ein Thema, das alte Menschen beschäftigen kann

Und insofern bin zumindest ich durchaus dankbar, daß jemand einen solchen Beitrag hier publiziert hat.

Nachdem ich alle bisherigen Beiträge gelesen habe und auch die Webseite jener Dame mir angeschaut (und vermutlich das Wichtigste dort ebenfalls gelesen habe), meine ich, daß man dieses Thema - unabhängig von jener Dame, über die ich mir kein Urteil erlauben möchte und kann (sehr skpetisch jedoch bin ich schon) - durchaus behandeln sollte, wobei eine Darstellung der bisherigen Praxis bzw. deren Möglichkeiten etwa aufgrund der aktuellen Gesetzeslage und in den verschiedenen Ländern des Bundes bzw. in der EG eine gute Ausgangslage für eine Diskussion wäre.


Soweit für heute abend.

Die Bertha
vom Niederrhein


P.S. Eine personelle Auseinandersetzung mit jener Dame, die sich hier offenbar sehr engagiert hat (allein die fast perfekt anmutenden Webseite), über deren Beweggründe ich allenfalls Vermutungen anstellen kann, sollte man sich ersparen. Es geht ja - wenn wir hier im ST es wollen - um das Sachthema.

rita111
rita111
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von rita111
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 10:56:13
ich kann dazu nur sagen, dass es billiger ist im ausland zu sterben, insbesondere auch in spanien, wo das einäschern viel günstiger ist und man darf auch die Asche verstreuen. In frankreich kann man die urne zu hause auf den kamin stellen. aber jetzt mal ganz ehrlich: wollen wir nicht lieber übers leben sprechen oder wollt ihr heute nacht alle vom friedhof träumen???

--
rita111
Re: Tabuthema
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf pilli † vom 29.01.2008, 20:05:44
genau pilli, dass ist es was mich nervt. seit heute angemeldet und bereits 7x auf ihre website hingewiesen. können wir nicht lesen ? als wenn von uns nicht jeder bereíts mit tod in berührung gekommen wäre. und dann nicht akzeptiert, wenn man ihre hilfe nicht will.

ich2110, du wolltest unsere meinung. die hast du gar nicht hören wollen! zuletzt mitte 2007 haben ich einen jungen freund (37 jahre alt) bis zu seinem tod begleitet und dabei hatte er noch so viel vor. es hat ihn nicht interessiert, wie sein tod zelebriert wurde und wenn einem angehörigen es gefällt und gut tut, es so zu zelebrieren wie es gemacht wird, werde ich mich ganz bestimmt nicht daran stossen. ich habe nur was gegen deine drängelei, was ich mir anzusehen habe. nein. und jetzt werde ich mich dir gegenüber auch nicht mehr zu diesem thema äussern, da du nicht in der lage zu sein scheinst, ein nein zu akzeptieren.
--
plumpudding

Anzeige