Aktuelle Themen Tabuthema

gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf angelottchen vom 29.01.2008, 13:07:13
Hallo ich 2110,
angelottchen ist hier im St zwar eine "schreibgewaltige Persönlichkeit",vertritt aber auch nur eine Meinung
Ich jedenfalls finde dich weder frech noch werbend...)
.

gutgelaunt
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 13:20:28
och ... für mich extra in 2 Farben?
Sorry aber auch wenn Du keine Besdtatterin bist, Du willst doch etwas verkaufen - man muss sich doch nur all deine anderen Websites ansehen ...
Also ... fahr mal runter ...
--
angelottchen
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von eleonore
als Antwort auf gutgelaunt vom 29.01.2008, 13:46:00
jede morgen steht ein dumme auf, und sei es, irgend seltsame pages anzusehen.

einäscherung in berlin ist billig, da die leichen nach polen gefahren, (und das ist KEIN witz) werden, und die neue krematorium deswegen kaum arbeit hat.

ich habe grade vor 1 woche meine mutter bestattet, in ungarn.
einäschern lassen und in eine wunderschöne urne in unterkirche ihre lieblings kirche beigesetzt.
über kosten mag ich nicht reden.

mein mann hab ich vor 4 jahren bestattet, in eine urne auf ein sogenannte *anonyme blumenwiese*, auf sein ausdrückliche wunsch.

wir könnten natürlich in jede großstadt *türme des schweigens* bauen, wo nach sitte der parsen die geier den arbeit übernehmen, und noch die blanke knochen übrigbleiben.

Türme des Schweigens

ich finde, es ist in keinste weise ein tabuthema, über bestatten und sterben zu reden.

ich weiss nur nicht, was du ingrid, mit den fleissigen reinstellen dein homepage bezweckst.


--
eleonore

Anzeige

ich2110
ich2110
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von ich2110
als Antwort auf gutgelaunt vom 29.01.2008, 13:46:00
Hallo Gutgelaunt,

danke für Deine faire Weise der Betrachtung.

Ich habe absolut nichts gegen "schreibwütige Personen", wenn diese dann vorher sich mit dem Thema meiner Website auseinandergesetzt haben.

Noch schlimmer finde ich, wenn Menschen gar nicht verstehen, was da hinter den Kulissen passiert.

Mit Würde hat eine "Verfrachtung im Massentransport" nach Polen und Tschechien nichts mehr zu tun.

Und wenn hier gesagt wird: Mir ist es egal was nach meinem Tod mit mir passiert, dann ist das wahrlich den Menschen egal die gehen. Diesen kann es auch egal sein.
Aber was ist mit denen, die dann irgendwann mit dem Verlust des geliebten Menschens leben und ihn verarbeiten müssen?

Ich erlebe es einfach zu oft, dass ich helfen muss, Menschen vom Friedhof nach Hause zu holen, weil man nicht mit dem Verlust fertig wurde. Man weiß es ja auch vorher nicht.

Die Menschen, mit denen ich über dieses Thema spreche - meistens längere Gespräche per Telefon - die wissen spätestens dann was ich meine.

Wünsche Dir noch einen schönen Tag!

LG Ingrid
--
ich2110
ich2110
ich2110
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von ich2110
als Antwort auf angelottchen vom 29.01.2008, 13:58:25
Hallo Angelottchen,

wo habe ich denn auf einer Site die Du besucht hast etwas zum Verkauf angeboten?

Ich bin eine Privatperson, die nur Möglichkeiten aufzeigt.

Scheinbar möchtest Du das einfach nicht verstehen!

Und wenn man so angegriffen wird, wie Du das mit mir machst, dann musst Du Dich nicht wundern, wenn ich entsprechend antworte.

Wenn Du "alle" meine Websiten kennen würdest, dann würdest Du das auch ganz anders sehen.

Sorry, aber leider ist Deine Art zu diskutieren nicht sachlich.

LG Ingrid

--
ich2110
ich2110
ich2110
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von ich2110
als Antwort auf eleonore vom 29.01.2008, 13:58:41
Liebe Eleonore,

wenn ich mit Menschen zu tun bekomme, denen ich helfe eine Urne nach Hause zu bekommen, dann kannst Du sicher sein, dass sie nicht in Polen eingeäschert wurden!

Um Dir evtl. ein bisschen zu sagen, woran es zu erkennen ist:

1. Es gibt einen Bestatter, der mir sagt wo er einäschern läßt.
2. Ich fordere die Urne in dem entsprechenden Krematorium bzw. beim Bestatter an.
3. Auf der Aschenkapsel ist ein Deckel, da stehen alle Daten drauf.

Mir geht es auch nicht darum, Menschen von etwas zu überzeugen.

Ich möchte lediglich manchem Menschen eine Möglichkeit an die Hand geben.

Zeitweise muss ich nämlich, weil z. B. eine Ehefrau oder Kinder mit dem Tod so nicht fertig werden, jemanden vom Friedhof holen, damit sie mit dem Verlust irgendwann klar kommen.

Ich weiß, dass viele Menschen sich um das Thema Tod und Sterben drücken.
Wenn dann der Sensemann vor der Tür steht oder zugeschlagen hat, dann stehen sie oft hilflos da und müssen sehr schnell handeln.
Dabei passieren dann die Fehler, die ich später ausbaden kann.

Das ist der Hintergrund, warum es meine Page gibt.

Aufklärung im Vorfeld und dann auch gleich die Kosten damit evtl. in ein vertretbares Maß zu senken, da mache Bestatter wirklich die Situation auch ausnutzen.

Jetzt gehe ich mal auf Deinen Link.

LG Ingrid


--
ich2110

Anzeige

angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 15:09:56
oh ich denke, ich verstehe sehr gut ))

--
angelottchen
Re: Tabuthema
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf angelottchen vom 29.01.2008, 15:34:46
ich habe eher den eindruck, dass es sich hierbei um ein ausgesprochen stark entwickeltes helfersyndrom handelt. aber jeder soll machen, was er für richtig hält.
--
plumpudding
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von eleonore
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 15:17:28
werte ingrid,

mit verlaub, es ist teilweise ein riesen schmarren, was du hier schreibst.
als mein mann starb, kümmerte sich ein bestattungs unternehmer um alles, angefangen von sterbeurkunde bis urne, usw.
das tun seriöse unternehmer.

auch zuletzt in ungarn, musste ich mich um nichts kümmern, ausser die übliche behörden gänge.

mich würden eher deine so *selbstlose* beweggründe interessieren.

--
eleonore
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Tabuthema
geschrieben von pilli †
als Antwort auf ich2110 vom 29.01.2008, 15:05:17
seit wann zählt eine diskussion über den weg danach zu den Tabuthemen ???

welch eigenartige denkungsart möchtest du denn vermitteln, ausser für deinen Schmuck zu werben, watt für den juuten gutgelaunt vielleicht zu den hinweisen bezüglich deiner weiteren hp nicht gleich ersichtlich wurde?

kompliment! geschickt verpackt hast du deinen bauchladen, schlichte gemüter lullst du mit deiner
für die meisten ohren peinvollen schmalzgeprägten klängen so zu, datt die das denken gleich ausschalten...


--
pilli

Anzeige