Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Wenn Verbissenheit die Oberhand gewinnt

Aktuelle Themen Wenn Verbissenheit die Oberhand gewinnt

baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Wenn Verbissenheit die Oberhand gewinnt
geschrieben von baerliner
als Antwort auf peter25 vom 27.07.2008, 16:02:05
z.b.
Rainer kennt keiner--PETER kennt jeder.


Ich kenne alleine zwei Rainer in diesem Forum, die jeder auf seine Art bekannt sind Die heißen auch noch mit Nachnamen fast genauso...

--
baerliner
peter25
peter25
Mitglied

Re: Gartenzwergaufstand und Knallerbsenniveau
geschrieben von peter25
als Antwort auf cecile vom 27.07.2008, 23:52:42
Aber hallo,
was soll da so Provokant sein?
Das ist eine Aussage die doch stimmt??




baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Hund und Mensch??
geschrieben von baerliner
als Antwort auf peter25 vom 27.07.2008, 23:06:26
Wenn ich dir zustimme----------------Ist das dann eine Gruppenbildung??


Ja, da eine Gruppe aus mindestens 2 Leuten besteht. Jetzt sind es schon drei Irgendwann erreichen wir vielleicht Fraktionsstärke....

Dann wird in diesem Thread über gruppendynamische Probleme diskutiert

--
baerliner

Anzeige

cecile
cecile
Mitglied

Re: Gartenzwergaufstand und Knallerbsenniveau
geschrieben von cecile
als Antwort auf peter25 vom 28.07.2008, 00:08:27
Sagte ich ja, Peter:
Vielleicht wolltest du nicht provozieren.
Um bei der "Hundesprache" zu bleiben: vielleicht wolltest du "nur spielen"...anfangs.

Dass Angelottchen deine Bemerkung "dich kennt doch fast jeder" in der aktuellen Situation in den falschen Hals bekam - das verstehe ich aber auch.



--
cecile
angelottchen
angelottchen
Mitglied

Re: Gartenzwergaufstand und Knallerbsenniveau
geschrieben von angelottchen
als Antwort auf cecile vom 28.07.2008, 00:24:32
glaube mir, cecile, er WOLLTE nicht spielen und könntest du es zurückverfolgen: du würdest sehen, dass eigentlich jede bemerkung - beiträge von mir oder mich betreffend - von diesem herren provozieren. so reagiert allenfalls ein beleidigter rüde, der schnüffeln wollte , nicht durfte und den schwanz eingezogen hat. und siehe da: gleich scharen sich um ihn noch andere nicht auch nicht schnüffeln durften.

dir vielen dank für deine sachliche einschätzung.ich bin froh, dass hier allenfalls 2 wissen, unter welchem nicks ich in anderen foren schreibe.

wie sich einige hier im thread über mich aufregen meinen zu müssen, mich massregeln wollen und selbst aus unterster schublade zu kommen scheinen - da werde ich sicher nicht einfach schweigen. aber nun ists gut.
--
angelottchen
karl
karl
Administrator

Re: Gartenzwergaufstand und Knallerbsenniveau
geschrieben von karl
als Antwort auf angelottchen vom 28.07.2008, 06:32:57
Hallo Angelottchen,


weise reagierst du nicht. Peters Art ist doch bekannt, wieso fliegst du auf alles, was für dich nach Provokation aussieht? Kaum hält sich susannchen zurück, baust du neue Streitgespräche in teilweise vulgärer Sprache auf, die niemanden interessieren. Schweigen kann auch einmal eine Tugend sein.

--
karl

Anzeige

baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Gartenzwergaufstand und Knallerbsenniveau
geschrieben von baerliner
als Antwort auf karl vom 28.07.2008, 08:13:55
Siehst Du, Karl,

nicht nur ich könnte eine IGNORE-Funktion auch bei Forenbeiträgen brauchen, sondern auch andere, obwohl sie behaupten, dass es doch soooo einfach ist, auf Beiträge nicht zu reagieren

Soll kein Sticheln sein, deshalb der ASCII-Smilie.
--
baerliner
karl
karl
Administrator

Re: Gartenzwergaufstand und Knallerbsenniveau
geschrieben von karl
als Antwort auf baerliner vom 28.07.2008, 08:32:36
Diejenigen, die streiten wollen, würden keine Ignorefunktion nutzen. Für den Webmaster, der verantwortlich dafür ist, was von außen zu lesen ist, bringt das auch nichts.

Die wenigen inhaltlichen Diskussionen, die es immer noch gibt und derentwegen dieses Forum wertvoll bleibt, würden m. E. unter einer Ignorierfunktion leiden. Eine experimentelle, zeitlich begrenzte Testphase, falls finanzierbar, könnte ich mir inzwischen jedoch vorstellen. Ich werde mich über die Machbarkeit einmal kundig machen.
--
karl
miriam
miriam
Mitglied

Re: Wenn Verbissenheit die Oberhand gewinnt
geschrieben von miriam
als Antwort auf karl vom 28.07.2008, 08:42:06
Hallo Karl,

am Anfang lief dieser Thread ja gut - ich hoffte, dass man eben über die Tatsache diskutieren könnte, dass viele Themen durch Streitigkeiten zugrunde gerichtet werden.

Da man jetzt auch hier völlig unsachlich geworden ist, frage ich mich ob es Sinn macht hier weiter zu schreiben.

Ich möchte aber dir Karl die Entscheidung überlassen, ob man nicht vielleicht lieber diesen Thread schließen sollte.

Mir scheint es, dass die Streitigkeiten eine Art Eigendynamik hier im Forum bekommen haben. Schade.

Ich denke nicht, dass die Ignorefunktion da eine Lösung sein könnte.

Gruß von Miriam

Medea
Medea
Mitglied

Re: Wenn Verbissenheit die Oberhand gewinnt
geschrieben von Medea
als Antwort auf miriam vom 28.07.2008, 08:56:16
Jeder für sich und Gott für alle .....
es sind ja nicht die kleinen hingeworfenen "Spitzen", die können eine Diskussion beleben, wenn sie zu wissenschaftlich zu werden droht - es sind die "Ausrastungen", die Beschimpfungen, die Rechthabereien, eine sich immer wieder einschleichende Vulgärsprache, die die Themen kaputtmachen und die Freude am Schreiben nehmen.
Liebe Miriam, ich habe durchaus deinen Beweggrund verstanden - bitte nimm es auch nicht zu tragisch, wenn etwas Gutgemeintes wiedermal den Bach runtergeht. Der Versuch hat sich trotzdem gelohnt.

Medea

Anzeige