Anthropologie / Psychologie Angst vor Konflikten

Paula51
Paula51
Mitglied

Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von Paula51
als Antwort auf vom 03.12.2012, 21:46:29
ich kenne solche frauen auch nicht. solche "schwachen" weibchen sind mir eh ein gräuel.

aber die sind mit sicherheit längst ausgestorben.
geschrieben von karin2


Du kennst solche Frauen nicht,aber es gibt sie und mehr als Du denkst!
Ich denke dabei zB an die Frauen,die mit ansehen,dass ihre Kinder missbraucht werden und nichts dagegen tun!
Die sind schwach und mit Sicherheit nicht ausgestorben.
Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von meli
als Antwort auf Paula51 vom 03.12.2012, 22:57:01
Die sind schwach und mit Sicherheit nicht ausgestorben


Ich finde das eine sehr verallgemeinernde Wertung!

Es sind i.d.R. Frauen, die selbst in ihrer Kindheit und Jugend gebrochen und in Abhängigkeit gehalten wurden.

Sie sind selbst sehr krank, so dass der eigentliche Mutterinstinkt, die Brut zu schützen, zerstört ist.

Und das schreibe ich, ohne dass ich diesen Vorgang, die eigenen Kinder auszuliefern, gut heißen würde. Das kann kein Mensch!

Nur mal zur Vorsicht so angemerkt.

Meli
pippa
pippa
Mitglied

Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von pippa
als Antwort auf Paula51 vom 03.12.2012, 22:57:01
Von "gestörten Frauen" (es gibt natürlich auch Männer) ist doch hier gar nicht die Rede.

Menschen, die in ihrer Kindheit bereits zerstört wurden, sind sowieso nicht in der Lage sich einem Konflikt zu stellen, es sei denn, sie können ihre Defizite in langwierigen Therapien aufarbeiten.

Pippa

Anzeige

Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von meli
als Antwort auf pippa vom 04.12.2012, 12:34:06
Menschen, die in ihrer Kindheit bereits zerstört wurden, sind sowieso nicht in der Lage sich einem Konflikt zu stellen, es sei denn, sie können ihre Defizite in langwierigen Therapien aufarbeiten.
Danke Pippa,

Du hast die entsprechende Schlußfolgerung gezogen.

Meli
ehemaligesMitglied23
ehemaligesMitglied23
Mitglied

Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von ehemaligesMitglied23
Normalerweise gehe ich Konflikten nicht aus dem Weg, weil ich meine, eine sofortige Klärung schont die Nerven.
Manchmal weiß der andere vielleicht gar nicht, dass er nervt und fällt aus allen Wolken, wenn man sich beschwert.

Aber ich bin mit Karin2 einer Meinung, dass es nicht unbedingt ein Zeichen von Schwäche ist,
sich nicht auf einen Streit einzulassen.
Manchmal lohnt es sich einfach nicht, überhaupt zu argumentieren

Gerade in den Foren gibt es User, die so sehr in ihrer eigenen Welt leben, dass sie anderen Argumenten gar nicht mehr zugänglich sind. Da schreibt man sich die Finger krumm und merkt dann, da kommt nichts an. Derjenige will ( oder kann) ausserhalb seines Denkens nichts mehr wahrnehmen.
Bei so verborten Leuten, lohnt es sich nicht, sich zu engagieren und ich ignoriere dann irgendwann die Postings.
Paula51
Paula51
Mitglied

Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von Paula51
als Antwort auf pippa vom 04.12.2012, 12:34:06
Von "gestörten Frauen" (es gibt natürlich auch Männer) ist doch hier gar nicht die Rede.

Menschen, die in ihrer Kindheit bereits zerstört wurden, sind sowieso nicht in der Lage sich einem Konflikt zu stellen, es sei denn, sie können ihre Defizite in langwierigen Therapien aufarbeiten.

Pippa


sind gestörte Frauen nicht auch sehr schwach? und haben wirklich alle gestörten Frauen die Möglichkeit einer Therapie?
Mein Beispiel war natürlich sehr extrem,aber es gibt ja auch andere Bereiche,wo es schwache Frauen gibt.
Es gibt zB Frauen,die finden es auch in der heutigen zeit noch gut,wenn sie sich hinter ihrem Mann verstecken können und sie lieben es schwach zu sein.
Ein Frauchen ohne eigene Meinung zu sein,bietet ihnen mehr Vorteile,kann man doch so vieles damit erreichen.
Meiner Meinung nach sind die nicht ausgestorben!

Anzeige

pippa
pippa
Mitglied

Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von pippa
als Antwort auf Paula51 vom 04.12.2012, 14:13:47
Na schön, Paula, wenn Du solche Frauen kennst - ich kenne keine, höchstens solche, die aus diplomatischen Gründen so tun als ob. Aber ob die schwach sind, bezweifle ich doch sehr.

Pippa
Paula51
Paula51
Mitglied

Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von Paula51
als Antwort auf pippa vom 04.12.2012, 14:25:01
Na schön, Paula, wenn Du solche Frauen kennst - ich kenne keine, höchstens solche, die aus diplomatischen Gründen so tun als ob. Aber ob die schwach sind, bezweifle ich doch sehr.

Pippa


die mit den diplomatischen Gründen gibt es auch,kommt ja immer gut,mal die schwache Frau zu spielen!
Medea
Medea
Mitglied

Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von Medea
als Antwort auf Paula51 vom 04.12.2012, 14:58:56
In meinem ganzen Leben ist es mir noch nie
in den Sinn gekommen, die schwache Frau zu spielen.
Ich bin ebenfalls der Meinung, daß das eine
aussterbende Spezies ist.


M.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Angst vor Konflikten
geschrieben von olga64
als Antwort auf Medea vom 04.12.2012, 15:48:23
Es gibt immer noch die weiblichen Überbleibsel, die glauben, sich ihr Leben zu erleichtern, wenn sie "das schwache Weibchen" spielen. Meist geht die Rechnung nicht auf, da sich oft auch geduldigste Ehemänner vom Acker machen und sich - um in ihrem Leben nochmals neue Weichen und Herausforderungen zu stellen - dem Typus starke, unabhängige Frau zuwenden. Dies kommt diese Herren dann oft auch billiger, weil solche Frauen über eigenes Einkommen/Rente verfügen. Verstehen kann ich solche Männer schon, insbesondere wenn ich die dazugehörigen "Weibchen" selbst jahrelang kennenlernen durfte und nie verstanden habe. Olga

Anzeige