Forum Wissenschaften Biowissenschaften Mein Freund, der Baum

Biowissenschaften Mein Freund, der Baum

Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Mein Freund, der Baum
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf clara vom 09.02.2010, 21:08:27
Boah, Clara, nun haben mir diese Bilder Gänsehaut beschert. So wundervoll, so tiefgründig, so bis tief ins Innerste gehend. Danke dafür.

Liebe Grüße,
woelfin
aurora
aurora
Mitglied

Re: Mein Freund, der Baum
geschrieben von aurora
als Antwort auf Drachenmutter vom 09.02.2010, 22:35:39
Da kann ich mich nur anschließen!! Auch die Bilder von meli und babsi sind ausdrucksvoll. Ich denke auch an riesige Gummibäume in den Tropen, Olivenbäume mit außergewöhnlich geformten Stämmen, erinnere mich an einen Wald mit Lorbeerbäumen und diesem Gewürzduft, und jetzt ganz aktuell an einen märchenhaft verschneiten Winterwald.
Schön ist es, in einem Friedwald begraben zu sein - als positive Perspektive.
aurora
miriam
miriam
Mitglied

Re: Meine Freunde - die Bäume...
geschrieben von miriam


Aquarell - Fingermalerei


Miriam

Anzeige

Re: Mein Freund, der Baum
geschrieben von meli
als Antwort auf aurora vom 10.02.2010, 11:21:15
Du sprichst Lorbeerbäume an - ich habe den Wald im Naturschutzgebiet auf dem Garajonoy auf Gomera erwandert - es war so unendlich eindrucksvoll.

Dazu habe ich nur Papierbilder und keinen Scanner, aber gesucht im Netz und gefunden - sehr eindrücklich!

Meli
Re: Meine Freunde - die Bäume...
geschrieben von meli
als Antwort auf miriam vom 10.02.2010, 12:39:13
Miriam,

das muss ich jetzt noch sagen.

Ich saß jetzt eine Weile vor dem Schirm und klickte zwischen Deinem wunderbaren Aquarell und dem von mir eingestellten Foto des Regenwaldes hin und her.
Und ich finde, da ist eine inhaltliche Ähnlichkeit - ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken soll.

Dein Bild ist wunderschön - für mich - und ich erfreue mich daran.

Ich weiß, wie schwer gerade Bäume zu malen sind.
Und ich möchte eine andere Art von Bäumen zeigen - meine blaue Allee, gemalt von meiner lieben Freundin Christiane L. Sie hat es mir zu meinem 60. Geburtstag geschenkt.



Öl auf Leinwand
miriam
miriam
Mitglied

Re: Meine Freunde - die Bäume...
geschrieben von miriam
als Antwort auf meli vom 10.02.2010, 21:43:24
Ein wunderschönes Bild, das Ölgemälde deiner Freundin Christiane!

Danke dir auch für die lieben Worte zu meinem Aquarell - ja, die Ähnlichkeit bzw. die ähnliche Stimmung des von dir eingesetztem Fotos mit jenes des Aquarells, ist schon erstaunlich!



Der Herbst


Nochmals ein Bäume-Aquarell - auch diese Landschaft ist in meinem Kopf (oder Bauch?) entstanden.

Miriam

Anzeige

Re: Meine Freunde - die Bäume...
geschrieben von meli
als Antwort auf miriam vom 10.02.2010, 21:58:13
Miriam,

auch dieses Aquarell ist wunderschön.
Wenn ich es in einer Landschaft ansiedeln sollte, würde ich die Franche Comte wählen mit ihrer wunderbaren Hochebene, die auch moorige Anteile enthält.
Dort habe ich wunderbare Birkengruppen gesehen, aber auch Wälder, die sich völlig selbst überlassen waren, durch die wilde Bäche rauschten, stürzten, sprudelten.
Es war eine sehr arme Gegend - die Menschen lebten von Kartoffeln und wenigen Kühen, aber so nach und nach kam der Wohlstand dann doch durch.
Natürlich gibt es auch dort inzwischen die Monokulturen - man weiß, dieses Stück Wald ist die Mitgift für die Tochter, den Enkel - der Wald als Erwerbsquelle und Vermögenssicherung.
Wunderbare Pilze haben wir dort gefunden - vor Tschernobyl!
Danach haben wir keine mehr gesucht.
Und auch diese Symbiose der Pilze zum Wald.

Wir hatten früher auf dem alten Hof selbst Shiitake Pilze.
Der Name Shitake bedeutet: Der Pilz, der am Baum wächst.
Heute kaufe ich sie in Freiburg auf dem Markt aus der Zucht - sie schmecken mir immer noch sehr gut!
In China werden sie wohl zur Krebsvorsorge eingesetzt.


Meli
Re: Meine Freunde - die Bäume...
geschrieben von meli
als Antwort auf meli vom 10.02.2010, 22:13:34
Ich bin ein Schussel - hab den Link vergessen, also komme ich noch einmal angerannt.
miriam
miriam
Mitglied

Re: Meine Freunde - die Bäume...
geschrieben von miriam
als Antwort auf meli vom 10.02.2010, 22:13:34
Wunderschönes Assoziieren mit der Franche Compté, liebe Meli - und weiter mit dem Bauernhof, den Shiitake-Pilzen...

Weißt du wie seltsam das für mich ist? Ich vergleiche es mit dem Umstand der mich eigentlich unmittelbar bewogen hat, an jenem Abend zu malen. Und zwischen jenem Ereignis und die Entstehung des Bildes, ist die Verbindung sehr viel schwerer herzustellen.

Es war ein Sonntagabend - es waren Landtagswahlen in irgend einem Bundesland - und ich hörte mir die Ergebnisse an.

Entgegen den Erwartungen und den Prognosen, war die NPD mit einem Prozentsatz weit über 5% im Landtag gewählt worden.

Ich war so verblüfft und auch zornig, dass ich den Fernseher abgestellt habe - und anfing zu malen.

Es entstand diese an und für sich sehr ruhige und harmonische Landschaft.

Liebe Grüße

Miriam
Re: Meine Freunde - die Bäume...
geschrieben von meli
als Antwort auf miriam vom 10.02.2010, 22:37:40
Das nenne ich einfach eine Konditionierung. Seit Jahren schreibe ich diese Franche Comte falsch, nicht einmal korrekt so, wie man es spricht. Ich bin Dir dankbar für diese Berichtigung.
Liegt es vielleicht daran, dass es ein verlorenes Paradies ist?
Meli

Anzeige