Forum Blog-Kommentare Gedanken im Herbst

Blog-Kommentare Gedanken im Herbst

floravonbistram
floravonbistram
Mitglied

Im Zurückschauen
geschrieben von floravonbistram
erleben wir Erlebtes neu und können ganz anders werten.
Den Lebensherbst genießen mit allen seinen bunten Farben.
LG Flo
ladybird
ladybird
Mitglied

Bunt sind auch die Wälder im Herbst des Lebens
geschrieben von ladybird
So bunt, so schön, so fein…
kann auch der „Herbst des Lebens“ sein.
Diese Zeilen sind das Ende eines Gedichtes von mir :"Ende des Sommers",
so konnte ich bei allen Deinen Zeilen mit dem Kopf nicken, das war für mich ein beruhigende Erfahrung.
Bis auf kleine "Schönheitsfehler" rückblickend auf mein Leben, kann ich den Herbst des Lebens genießen und jeden Tag als einen Gewinn erleben.
Es bedankt sich für Dein "typisch Syrdal"-Gedicht,
ladybird
Bruno32
Bruno32
Mitglied

Ein Gutes Gedicht
geschrieben von Bruno32
Jeder Mensch schreibt Geschichte. Die Frage ist ob es beachtet wird oder nicht.
Viele grüße Bruno

Anzeige

immergruen
immergruen
Mitglied

Der Herbst
geschrieben von immergruen
ist gerade in umserem Lebensabschnitt das Synonym des älter Werdens.
Aber es steht auch für Farbigkeit, Lebendigkeit und Energie. ich befinde mich gern in dieser Lebensphase, genau wie ich den Herbst mag in seiner ganzen Schönheit.
das immergruen
Ja, Liebe schenken
geschrieben von traumvergessen
gelingt bis zum letzten Tag des Lebens. Es lohnt sich nicht, zu arg mit sich selbst ins Gericht zu gehen. So wie du es gemacht hast, war alles gut und es wird weiterhin auch so bleiben.

das schreibt dir
mit den besten Wünschen
dein Freund Gerd
protes
protes
Mitglied

und mit dem schlussvers
geschrieben von protes
so hat der herbst noch seinen sinn
usw bin ich sehr einverstanden
herzliche grüße
hade
Syrdal
Syrdal
Mitglied

An floravonbistram, ladybird, Bruno, immergruen, meinen lieben Freund Gerd und protes...
geschrieben von Syrdal
Es erzeugt in mir ein erhebendes Gefühl, wenn ich hier erfahren darf, dass manch ein in der Stille zu Wort gestalteter Gedanke von vielen Lesern in mitschwingender Freundlichkeit aufgenommen und bestätigt wird.

Ja richtig, liebe immergruen, der Herbst ist in unserem späten Lebensabschnitt wirklich ein Synonym für das Älterwerden... ich gehe sogar einen Schritt weiter: für das Alt-sein, auch wenn man heute Alter ganz anders definiert, als das in unseren jungen Jahren der Fall war. Doch wirklich alt ist man ja doch erst dann, wenn man sich dazu bekennend auch so fühlt. Hier im ST jedenfalls kenne ich niemanden, der wirklich alt ist, denn wir sind doch alle noch so richtig aktiv und munter und voller Elan... oft weit agiler als so manch einer, der nicht mal die 50 erreicht hat.

Was mir aber wichtig ist, ist nicht in erster Linie das, was wir noch vom Leben erwarten oder erwarten dürfen, sondern das, was wir dem Leben noch geben können. Und genau das habe ich in der letzten Zeile meines kleinen, rückblickenden Gedichtes eindeutig gesagt: Liebe...! Sie kostet nichts, aber sie bewirkt weit mehr, als man mit Gold und Edelsteinen erreichen könnte.

Euch allen danke ich sehr herzlich für Eure anregenden Kommentare und so schicke ich Euch allen hier und heute ganz liebe Grüße
Syrdal


Anzeige