Forum Blog-Kommentare "Gönn` Dir einen Moment der Ruhe ..."

Blog-Kommentare "Gönn` Dir einen Moment der Ruhe ..."

Lieber steve,
geschrieben von ehemaliges Mitglied
deine Empfehlungen kamen bei mir erst nach dem zweiten Blick an.
Deine Musikeinlagen haben mich in die Zeit zurückgeführt, wo ich meine Kinder an die Musik heranzuführen versuchte. Besonders die Gitarre in deinem vorigen Eintrag, ließ Konzerte mit diesem Instrument bei mir wiedererstehen, die ich längst vergessen hatte.
Du zitierst oft aus dem kleinen Prinzen. Ihn zu verstehen, habe ich erst vor kurzer Zeit entdeckt. (besser spät als nie)...Was die Inder ihrer Seele erlaubten, sollte wieder in die Schulen getragen werden. Dabei denke ich an eine Lehrerin, die uns Kinder die Hände falten ließ, uns empfahl den Rücken aufzurichten und die momentane Stille in unsere Brust zu atmen.
Vielen Dank
Alwite
steve
steve
Mitglied

Das Ziel eines Lebens ...
geschrieben von steve
Liebe Alwite,
wie mittlerweile schon von Dir fast gewohnt: ein treffender und schöner Beitrag. In welcher Form hier meine Beiträge auch kommen, in den meisten geht es mir darum, uns etwas über den Sinn, die Zielsetzung des menschlichen Lebens nachdenken zu lassen. Und hierzu gibt es eine treffliche Geschichte, die nur asiatischer Meditation entspringen kann:

Ein Besucher wollte Schüler in einem Kloster werden. Zuvor wollte er aber mit dem Meister sprechen.

"Meister, könnt Ihr mich lehren, was das Ziel eines Menschenlebens ist?"

"Das kann ich nicht."

"Oder wenigstens seinen Sinn?"

"Das kann ich nicht."

"Könnt Ihr mir das Wesen des Todes erklären und eines Lebens jenseits des Grabes?"

"Das kann ich nicht."

Wütend ging der Besucher davon. Die Schüler waren enttäuscht darüber, dass ihr Meister eine so schlechte Figur gemacht hatte.

Da sagte der Meister tröstend zu ihnen:

"Was nützt es, die Essenz des Lebens zu verstehen und seinen Sinn zu begreifen, wenn Ihr es nie gekostet habt?

Mir ist es lieber, Ihr esst Euren Pudding, als dass Ihr darüber spekuliert."

(Mello, Anthony de: Eine Minute Weisheit, Herder, 1986)

Mit lieben Grüßen

Steve
tilli †
tilli †
Mitglied

Ruhe!
geschrieben von tilli †
Ein Wort mit großer Bedeutung.Ruhe zu finden, vor Lärm, vor falschen Menschen.
Ruhe von sich selbst zu finden ist aber sehr schwierig.
Du hast mit dieser Musik und den wunderbaren Fotos, ein Moment mir die Ruhe gegeben
die ich brauchte.
Danke und Grüße Tilli

Anzeige

Lieber steve,
geschrieben von ehemaliges Mitglied
mehr und mehr gewinne ich den Einduck, daß du dich noch nicht lange im Ruhestand befindest, also in der Phase des Unruhezustandes.
Von mir kann ich behaupten, den Sinn des Lebens längst begriffen zu haben, bei mir angekommen zu sein.
Seit für mich die Suche aufhörte, bin ich überrascht wie gut sich finden anfühlt.
Ob mein Zustand der Wahrheit entspricht? Panta rhei ... alles bewegt sich.
So wie es ist, ist es gut. - Du bist richtig - ich bin richtig - ein falsch gibt es nicht nur ein anders.
Mag dir wie Philosophie vorkommen, ist es auch - meine Realitäts-Philosophie - .

Einen schönen Sonntag wünscht dir
Alwite

Ela48
Ela48
Mitglied

Lieber steve,
geschrieben von Ela48
so etwas Wunderschönes habe ich gerade heute gebraucht.
Ich versuche im positiven Sinn nicht mehr zu rennen und ertappe mich dabei, wie ich es doch tue.
Es ist mein persönlicher Lernprozess.
Ich danke Dir für diesen wunderbaren Clip und vielleicht bin ich eines Tages soweit, es positiv zu empfinden, nicht mehr zu rennen, weil ich angekommen bin
Es gibt immer einen Weg das Unmögliche machbar zu machen*s


Hoffnung(Ela48)


. Aber alleine das darüber nachdenken zeigt doch, das ich mich auf den Weg gemacht habe, oder?
herzliche Grüße, ela
steve
steve
Mitglied

Ela48 .....
geschrieben von steve
...schau doch nur auf die Beiden auf Deinem Bild: sie machen es uns doch vor. Würden sie verstehen, warum wir alltäglich so hasten, so rennen, immer mit dem Gefühl, wir würden etwas verpassen ...?

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag , jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir :
Zeit zu haben zum Leben!

Mit vielen Grüßen
Steve

Anzeige

steve
steve
Mitglied

Liebe Alwite ...
geschrieben von steve
... Ruhestand, Unruhestand? Ich habe mich einfach entschieden, aus dem Ruhestand für mich eine 3. noch sehr aktive Lebensphase zu machen, denn die Ruhe des Ruhestands, die mag dann kommen, wenn ich nicht mehr so aktiv sein möchte oder sein kann. Allerdings diese Ruhe habe ich mit meinem Blog auch nicht gemeint, geschweige ansprechen wollen.

Und ansonsten halte ich es mit Joh. Wolfgang von Goethe:

"Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten"

Einen lieben Gruß

Steve
Ela48
Ela48
Mitglied

Liebe Alwite und Steve
geschrieben von Ela48
Zeit zu haben zum Leben!
Ja, das ist ein gutes menschliches Profil: "Zeit haben zu Leben."
Mehr Qualität als Quantität.
Dieses Aussuchen, sich für einige Dinge festzulegen, ohne sich einengen zu lassen, ist nicht ganz einfach für Menschen, die ein facettenreich Leben führen möchten und können..
Menschen, die bis ins hohe Alter ihre Flexibilität erhalten, können schlecht einschätzen, weil „fast“ alles hochinteressant erscheint.
Sortieren, wie einen Kosmetikschrank, (*s) befreien von den s.g. Altlasten um Platz zu machen für das, was für einen persönlich zugeschnitten sein könnte.
Vielleicht kommt man dann „sich“ näher und kann die Worte umsetzen „Zeit zu haben zum Leben“?

Liebe Alwite,

"Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten". Ich stimme dem zu, auf jeden FAll. Aber es darf nicht zu dem werden, um an seinen eigenen Fahigkeiten zu ersticken.

Danke,
Ela

Liebe Ela
geschrieben von ehemaliges Mitglied
ist ja fast, als wolltest du sagen, daß ich an meinen Fähigkeiten ersticken möge . . .
sitze hier und lache bei diesem Gedanken herzlich. Im Gegenteil - seit ich das Finden für mich entdeckte, begegne ich täglich so vielen Überraschungen, daß ich dem Schicksal allabendlich für mein Leben danke.

Lieber steve,
ich halte es mit Jonathan Swift:
"Kein kluger Mensch hat jemals gewünscht, jünger zu sein."
Gerade jetzt wo ich weiß wo ich stehe,
finde ich das Leben wunderbar und möchte kein anderes haben.
Deine Sicht - Elas Sicht - nehme sie dankbar zur Kenntnis - sind willkommene Bereicherungen meiner Lebensqualität,
das emfpinde ich besonders immer bei der von dir ausgewählten Musik.

Lieben Gruß
Alwite
Ela48
Ela48
Mitglied

Liebe Alwite:-)
geschrieben von Ela48
Vielleicht sollte ich doch noch was dazu schreiben *lach und*g

So sollte es nicht aufgefasst werden.
Vielleicht ein kleines Beispiel: Wir haben eine Tochter mit ungewöhnliche großen Talenten, Fähigkeiten. Schon als kleines Kind war sie bekannt dafür, alles zu schaffen, was sie anfängt und was SIE wollte!
Nur, wie sollte sie sich jemals entscheiden können, wenn so ein riesen Potential vorhanden ist?

Sie schwamm in einem Meer voller Feuer und Eifer....

Berufswahl ?
Musikalisches Talente?
Malen?
komponieren?
menschlicher Umgang?
Sprachen?
Gedichte?
Layrik?

All das hätte sie berühren können und es wäre was geworden..
Wo bleiben Ziele, man weiß ja sowieso, es wird erreicht.
Das ist der Knackpunkt!

Das meinte ich mit dem "Ersticken"..
Ich habe wohl zu sehr von mir aus gesprochen.

Ihre Entscheidungen hat sie getroffen, wenn es auch länger gedauert hat...
Alles ist gut geworden.

herzlichst mit einem zwinkern grüßt Dich
Ela

Anzeige