Forum Blog-Kommentare Superhausfrau

Blog-Kommentare Superhausfrau

Monioma
Monioma
Mitglied

Huch...
geschrieben von Monioma
Supergedicht, liebe Evi!...wieder mal richtig aus dem Leben gegriffen!
Heimchen am Herde bin ich auch keines, aber manchmal zwingen mich die Umstände einfach dazu!

Doch fehlt mir manchmal jeder Wille
nehm ich ganz einfach ab die Brille
und schon ist wieder alles rein
ja, ohne Brille ist das fein!
Ganz liebe Grüße Moni
Basta
Basta
Mitglied

an mygeneration 38
geschrieben von Basta
moin moin my.
das könnte ich nicht ertragen, bin ein aufreumer, pingelig,
und kann es nicht ablegen.
aber dein reim hat mich mal wieder veranlasst darüber nach-
zudenken.
schön das du auch solche verse schreibst.
denn deine video beitraege kann ich hier in paraguay nicht
lesen.
lieben gruss
Basta/helmut
nnamttor44
nnamttor44
Mitglied

Hallo Evi,
geschrieben von nnamttor44
anfangs, als ich verheiratet war, war es bei mir tipp, topp! Dann stellte ich schnell fest, wie ungemütlich wie Ausstellungsräume die Wohnung meiner Schwester abstieß! Es dauerte nicht lange, bis ich feststellte, immer meinem Göga hinterher zu räumen ... Zuletzt belegte er vier Fünftel des Wohnzimmertisches mit seinen "Ablagen" und meckerte über meine kleine Ecke mit der TV-Zeitung und meiner Wasserflasche. Da hab ich's Aufräumen nur noch sporadisch gemacht, seine Wäsche, die er einfach neben dem Sammelkorb fallen ließ, liegen gelassen, gekocht, was mir schmeckte.

Inzwischen kann ich auch gut einmal liegen lassen ...!!

LG Uschi

Anzeige

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Liebe Evi
geschrieben von HeCaro
putzen ist die langweiligste, mühsamste
und undankbarste Arbeit, die man sich
vorstellen kann. Aber man kommt nicht
drum rum.
Schliesslich fühlt man sich nur in
einer sauberen Umgebung wohl.
Ich lege mir dazu immer Musik auf.
Zu den Klängen von Vivaldi, Mozart oder
Rossini putzt man echt mit gute Laune.
Liebe Grüße Carola
mygeneration38 †
mygeneration38 †
Mitglied

Liebe Carola
geschrieben von mygeneration38 †
ich fange mit dir an.es gibt Schmutz der nicht gesehen nur gefühlt wird.dafür habe ich leider keine Gefühle.es scjhlägt schon nicht über meinem Kopf zusammen.ich fühle mich im Chaos auch nicht unwohl.irgendwann wird gründlich aufgeräumt und ich habe mir 2 mal zwischenaufräumen gespart am liebsten pack ich mei Rad und fahr ztum Baden
deine Evi
Betti
Betti
Mitglied

Hallo Evi!!
geschrieben von Betti
Heimchen am Herd war ich lang`genug,
jetzt bin ich so klug,
seh`ich Staub auf Schränken und Tischen,
fang`ich nicht gleich an zu wischen,
ich lasse die Jalousien runter,
und siehe da, das bewirkt Wunder!

lieben Gruß Betti.

Anzeige

mygeneration38 †
mygeneration38 †
Mitglied

Betti du bist gut
geschrieben von mygeneration38 †
Betti ,Betti du bist gut
vor dir zieh ich glatt den Hut.
Scheint auf den Staub die Sonne drauf,
setz ne Sonnenbrille auf.
deine Schwester im Geiste
mygeneration38
mygeneration38 †
mygeneration38 †
Mitglied

und an all die anderen Pützteufelinen
geschrieben von mygeneration38 †
Über den "Schmutz"in all seinen sichtbaren und unsichtbaren
Formen lohnt es sich wirklich nachzudenken.Habe ich ein schlechtes Gewissen wenn es schmutzig ist ?denn dann ist es uns schon mit der Muttermilch mitgegeben worden. Ordnung und Sauberkeit Ehrensache oder Schmutz und Unordnung Schande
Am wichtigsten sind die Fenster denn die sieht man von außen.ünd noch einmal zu der Pflicht.....
Spaß macht sie nun wirklich nicht eure mygeneration38
mygeneration38 †
mygeneration38 †
Mitglied

und nun zu dir :Helmut
geschrieben von mygeneration38 †
solltest du mal wider nach Deutschland kommem,dann zeige ich dir wie du sie herunterladen kannst aber ich versteh nicht dass du in den STkommst aber die Videos nicht aufbekommstam besten du fragst karl oder die 123 Rena
schöne Zeit im fremden Land wünscht dir Evi
debi
debi
Mitglied

Frau muss sich nur zu helfen wissen :-)))
geschrieben von debi
Schön aufgeteilt sind doch die Pflichten:
Das Weibchen darf das Nestchen richten,
der Mann geht auf die Jagd nach Beute –
so war es einst und ist’s noch heute.


Das Kochen, Waschen, Putzen ist
im Allgemeinen Frauenpflicht.
Doch will ich Dir etwas verraten
Fehlt mir die Lust zu großen Taten,
wie es das Reinemachen ist,
dann greife ich zu einer List:

Ich geh ans Telefon geschwind,
drüben auf dem kleinen Spind.
Kaum wähle ich die 1 – 2 – 3
schon eilen flinke Jungs herbei.



So blinkt und blitzt es dann am Ende ...
Wie schön sind doch "gepflegte Hände !!!!!"

Grüßle an Dich, liebe Evi -
helga

Anzeige