Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)

Clematis
Clematis
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von Clematis
als Antwort auf margit vom 10.11.2014, 23:31:39
Guten Morgen Kleine Kneipe!

Margit das ist vor allem ein Augenschmaus! Danke!

Um 9 Uhr kommt wieder meine alte "Lesedame", dann bin ich
am Vormittag weg.

Künstler-Gedenken(Clematis)


Grüßle
Ingeborg-Clematis
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf Clematis vom 11.11.2014, 07:41:07
Wunderschön, wieder diese Collage liebe Ingeborg,

Zu Michael Ende, fällt mir außer den ja wohl allseits bekannten Büchern eines ein, das weniger Aufmerksamkeit (meines Wissens nach, ich kann mich täuschen) erregte.

Das war der Spiegel im Spiegel.
Als ich es meiner Tochter damals schenkte, stand sie etwas ratlos davor.
Heute ist es eines der Lieblingsbücher.

Der Spiegel im Spiegel

Persönlich habe ich heute eine wichtige Verabredung.

Lord Windel wird zum ersten Mal am Laternenumzug teilnehmen.
Und natürlich werde ich ihn mit begleiten, auch seine zweitälteste Cousine (21 Jahre) wird mitkommen.
Wir werden aus vollem Halse singen.
Laterne, Laterne, kann er schon ganz gut singen, aber dann hört es auf...

Er soll ja auch noch kein Abitur ablegen.

Doch, das ist erst am Abend.

Hier gibt es jetzt erst einmal von mir ein abgespecktes Frühstück.





Und damit es nicht zu Missverständnissen kommt, hier die Ankündigung auf ausdrücklichen telefonischen Wunsch von Chris, dass
heute mittag der Gänsebraten auf den Tisch kommen wird.

Selbstverständlich können auch leichtere Speisen gereicht werden. Die KK hat ja schließlich nicht nur Einheitsessen.

Aber diese leichteren kommen heute dann nicht von mir.

Wer schon einmal Gans ganz gebraten hat weiß, wie viel Liebe und Begiessen zu einem saftigen Braten gehören.

Also, bis später dann mal

Meli
anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf meli vom 11.11.2014, 07:54:47
Guten Morgen in der Kleinen Kneipe,

Alle Zeichen stehen auf Gans... ja... heute am Martinstag ist auch der Tag der Gans...



Dazu fällt mir ein schönes Zitat von Georg Christoph Lichtenberg ein:

Wer einen Engel sucht und nur auf die Flügel schaut,
könnte ein Gans nach Hause bringen.


Die Gans stand auch Pate für Wortschöpfungen im übertragenen Sinne wie z.B.
Gänsehaut....... Gänsebrust......... Gänsemarsch....... Gänsefüßchen......
Schnattergans.... Gänsewein...

Gänsebraten ist lecker... aber ich bin gegen Gänseleber und Gänseleberpastete...
leider müssen immer noch viele Gänse leiden, weil sie zu Tode gestopft werden...

Dann esse ich lieber Gänseblümchen und erfreue mich an dem Gänsefingerkraut...

anjeli, wünscht einen schönen Martinstag mit und ohne Martingsgans...

Anzeige

old_go
old_go
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von old_go
als Antwort auf anjeli vom 11.11.2014, 09:40:18
Ne,ich will ganz sicher keinen Gans braten essen müssen.

Vieleicht zeig ich später mal,was mir heute munden wird.

Manchmall überlege ich:

wenn alle,die so lustvoll getötete Tiere zubereiten und essen,
das auch könnten,wenn sie sie seber töten müßten?

G.
old_go
old_go
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von old_go
als Antwort auf old_go vom 11.11.2014, 09:47:12
Bin heute noch so glücklich,daß ich meinen so ersehnten 4.Urenkel
Florian
im Arm halten konnte!



Gudrun
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf old_go vom 11.11.2014, 09:53:50
Liebe Gudrun,

das ist ein zauberhaftes Foto von Dir und Deinem entzückenden Urenkelchen.
Es gibt nichts Schöneres als zu sehen, wie es weitergeht.
Und dann kommt die spannende Zeit der Veränderungen.
Mal geht es in die eine Familie, dann wieder in die andere.

Die Frage, "wie lange hat er geschlafen?" und die Enkelin glücklich sagt,
"letzte Nacht mal 5 Stunden".
Welch ein Glück, dann kommt das Krähen und Stillen..

Es gibt doch keinen besseren Ausdruck als Stillen für die Aufnahme des
lebenswichtigen Trunkes aus der mütterlichen Quelle.

Euch allen alles Liebe und Gute

Meli

Anzeige

anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf old_go vom 11.11.2014, 09:53:50
Gurdrun... ein schönes Foto von dir mit dem Baby-Urenkel...

Gudrun... zu deiner Frage... denke... ich... dass der Hunger stärker ist und der Mensch auch dann Tiere töten...
ich denke auch an die Kriegszeit... da gab es wenig Hunde und auch Katzen auf den Strassen...

aber...

darüber kann man viel diskutieren... und die Diskussionen sind auch schon ellenlang im Forum gelaufen...

ich für meinen Teil haben meinen Fleisch- und Wurstkonsum ganz stark eingeschränkt... wegen der Purine und schädlichen Säuren... (aus gesundheitlichen Gründen)
wurde aber von meiner Ärztin angehalten ruhig Fleisch zu essen... wegen meiner chronischen Blutarmut... die leider vererbt wurde...

Es ist bekannt, dass das Eisen aus dem Fleisch besser aufgenommen wird... als aus pflanzlichen Stoffen...

Zweites Frühstück



Ich esse gerne Schmalz, aber auch nicht ständig, weil ich weiß... es ist nicht gut für mich...
Das Gänseschmalz habe ich auf dem Martinshof in Ihringen gegessen...

anjeli
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf old_go vom 11.11.2014, 09:47:12
Vieleicht zeig ich später mal,was mir heute munden wird.
geschrieben von Gudrun_d


Das ist eine prima Idee Gudrun. Ich denke, dass Du eine sehr gute Köchin bist.
Gehst Du doch alles sehr überlegt und gut durchdacht an.

Ich freu mich übrigens, dass Du Deinen Infekt gut überstanden hast.

Mit meinem kämpfe ich momentan ein wenig, doch das hindert mich nicht am
heutigen Laternenumzug.

Grüßle, Meli
karl
karl
Administrator

Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von karl
als Antwort auf anjeli vom 11.11.2014, 10:11:23
Liebe anjeli,

das findest Du wirklich appetitlich??

Die Bilder sind zu breit. Bitte haltet Euch doch an 640 Pixel. Karl
Re: Die Kleine Kneipe Nr. CXL!!! (Nr. 143)
geschrieben von meli
als Antwort auf karl vom 11.11.2014, 11:00:02
Nun will ich Euch zeigen, woher der Gänsebraten, der heute auf den
Tisch kommt, stammt.

Martinshöfe, Ihringen

Hier bin ich mit meinen Freunden regelmäßig.
Nicht nur anjeli, sondern auch Chris, fips49 und Renate waren mit mir dort.
Es war damals April und die Sonne schien so kräftig, dass ich schon den Schatten
aufsuchen musste.

Alles, was dort auf den Tisch kommt, kommt vom eigenen Land.
Man kann in einem Rundweg, der allerdings auch etwas fordert, die Tiere frei auf großen Flächen laufen sehen.
Die Gänse sind ganz weit hinten im Tal untergebracht und wenn man durch den Wald auf ihr Gehege zuläuft, dann gibt es einen riesiges Spektakel.

Dazu passt dann diese römische Legende.

Die Rettung Roms

Doch, wie ich sehe, habt ihr schon Platz genommen und mit dem Essen begonnen.
Dann will auch ich jetzt aufhören zu schnattern, und wünsche Euch einen guten Appetit.

Meli




Anzeige