Forum Wissenschaften Geisteswissenschaft / Philosophie Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...

Geisteswissenschaft / Philosophie Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...

ttrula
ttrula
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von ttrula

Meinungsvielfalt = ohne diese entsteht keine Diskussion

Streit = ja, wenn nicht unanständige Mittel eingesetzt werden, wie Stigmatisierung, Diskriminierung, Ausüben von psychischem Druck, Mobbing

Konsens = Übereinstimmung der Meinungen, Zustimmung, Einwilligung
Wird bei unterschiedlichen Sichtweisen nicht oft zu erreichen sein.
Das erste Ziel wäre nach meiner Meinung, die Sichtweise des anderen inhaltlich zu verstehen. 

Pseudokonsens = man ist sich einig denn die Meinungsgegner wurden erfolgreich mundtot gemacht

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von pschroed

Der Ton macht die Musik, ich finde es nicht gut wenn man persönlich angegriffen wird.

Wo meine Wenigkeit schon immer fast allergisch reagiert hat, ist die dumpfe autoritäre provokative Infragestellung, wo man echt mit sich kämpfen muß um nicht reagieren zu müssen, gottseidank ist es im Forum die Ausnahme.

Ja, es stimmt ich habe hier schon sehr viel im Forum gelernt, meine Meinungen und Überzeugungen schon oft neu angepasst, bei dieser Gelegenheit möchte ich auch mal Danke sagen. Daumen hoch
Phil.
 

heigl
heigl
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von heigl
als Antwort auf pschroed vom 10.02.2019, 12:15:16
Der Ton macht die Musik, ich finde es nicht gut wenn man persönlich angegriffen wird.

Wo meine Wenigkeit schon immer fast allergisch reagiert hat, ist die dumpfe autoritäre provokative Infragestellung, wo man echt mit sich kämpfen muß um nicht reagieren zu müssen, gottseidank ist es im Forum die Ausnahme.

Ja, es stimmt ich habe hier schon sehr viel im Forum gelernt, meine Meinungen und Überzeugungen schon oft neu angepasst, bei dieser Gelegenheit möchte ich auch mal Danke sagen. Daumen hoch
Phil.
 
eine unglaublich souveräne Antwort, finde ich.

Im übrigen möchte ich, ohne dass das jemand teilen muß, meine Sichtweise zu Forendebatten formulieren:

Jenseits von ungehörigem  Stil bin ich der Meinung, dass ein Forum zwar auch Kampf- und Überzeugungs-Versuchs-Einrichtung sein kann, das Hauptmerkmal jedoch ist die menschliche Begegnung. Und bei dieser steht an vorderster Stelle, dass man andere Meinungen, gut belegt oder nicht, überhaupt kennenlernt.

DIE VERSCHIEDENEN MEINUNGEN DÜRFEN NEBENEINANDER STEHEN BLEIBEN; KONSENS IST EINE MÖGLICHKEIT, HAT ABER KEINEN VORRANG; NEIN!

Anzeige

freddy-2015
freddy-2015
Mitglied

RE: Meinungsvielfalt, Streit, Konsens...
geschrieben von freddy-2015
als Antwort auf pschroed vom 10.02.2019, 12:15:16

Kann ich nur beipflichten Phil,
vorallem der Ton macht die Musik und dazulernen,
dass kommt für mich 100 % in Frage.
Wenn das jeder beachten würde,
könnte man über alles schreiben sich besser austauschen.



Klug, wissend, vernunftbegabt.
So sehen wir uns selbst.
Darum haben wir uns auch den Namen "homo sapiens" gegönnt.
Streng genommen müssten wir jedoch "homo sapiens et ambivalens" heißen:

Der wissende und widersprüchliche Mensch.

(weil nicht jeder den Link benutzt.)
Ausgeliehen von Mareike.Smiley


Anzeige