Forum Gesundheit und Fitness Gesundheit Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front

Gesundheit Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von Corgy
als Antwort auf Mareike vom 09.11.2020, 16:50:46

eben - und solange nur Finanzmagazine , etc. darüber berichten, was die Hersteller als Pressemeldung herausgeben, wäre ich persönlich eher sehr skeptisch. Warten wir es ab. 

luchs35 †
luchs35 †
Mitglied

RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von luchs35 †
als Antwort auf Mareike vom 09.11.2020, 16:50:46

  
Trump wurde bereits genau  mit diesem Medikament gegen den Coronavirus behandelt. Ich glaube kaum, dass er sich nicht auch noch als Retter der Menschheit sieht, falls wirklich nun ein Durchbruch geschafft wurde.
Luchs


https://www.suedostschweiz.ch/politik/2020-10-11/beschuetzender-glanz-trump-will-immun-gegen-das-coronavirus-sein

 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von olga64
als Antwort auf luchs35 † vom 09.11.2020, 16:47:46
Und so ganz nebenbei: Hatte der geschasste Präs. Trump nicht noch im Sommer angekündigt, dass zu den  Wahlen im November der Durchbruch eines Mittels gegen Corona zu verkünden sei? Ich höre ihn schon schreien, dass er es versprochen habe ...und wo bleibt der Dank? Und gerade mal ein paar Tage nach der Wahl soll der Durchbruch geschafft sein. Ob er das überliest ? 😉 Ich höre sein Geschrei schon jetzt!
Luchs


 
Ja, was jetzt? Ein Mittel (Medikament)  gegen Corona oder eine Prophylaxe, also eine Impfung, die aber keine Therapie ist, sondern eine Vorsorge.
Übersehen Sie hier nicht auch ,dass Trump bis 20.1.2021 nach wie vor Präsident der USA ist, obwohl er, wie Sie sich ausdrücken, "geschasst" wurde? Ich nenne das gerne abgewählt und wenn der Impfstoff von Biontech/Pfizer jetzt in den USA die Zulassung von der FDA erhält, fällt das halt noch in seine Amtszeit.
Da sollte man grosszügig sein, wenn es der Menschheit hilft. Olga

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 09.11.2020, 13:05:39
 
Ich denke, wir sollten uns alle freuen, denn es ist ein wirksamer Impfstoff, der uns am schnellsten wieder ein normales Leben ermöglichen wird. Noch ist es aber nur ein Zwischenergbnis. Es wird erwartet, dass Ende November genügend Daten vorliegen, um die Genehmigung des Impfstoffes zu beantragen.

Karl
geschrieben von karl
Ja, das sind gute Nachrichten. Allerdings werden die Firmen in ca 14 Tagen die Zulassung bei der FDA in den USA beantragen. Das hilft uns in Europa nicht viel; es wäre wünschenswert, wenn parallel die Zulassung auch in Europa beantragt würde, d.h., wir scheinen ja auf der Liste der Empfänger zu stehen, aber ohne Zulassung der EU-Behörden nützt das noch nicht viel.
Wenn die Zulassungen vorliegen ,wird produziert - ein Problem scheint die sehr niedrige Lagertemperatur zu sein ,die die Impfung benötigt (die natürlich auch logistische Auswirkungen hat).
Und dann erhebt sich die grosse Frage: wie lange dauert es, bis eine grosse Anzahl von Menschen weltweit durchgeimpft werden kann? Darauf liegen bis jetzt noch keine schlüssigen Antworten vor. Denn erst dann, wenn ca 60 - 70% der Menschen immun sind (sei es durch eigene Infektionen oder die Impfung) kann die Pandemie als eingrenzbar beurteilt werden und wir können zu einem "normalen Leben" zurückkehren. Das kann aber noch geraume Zeit dauern. Olga
RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von LadyinRed
als Antwort auf olga64 vom 09.11.2020, 19:11:28

Liebe Olga!
Ich bin da ganz bei Ihnen.
Jeder will schnell etwas haben, damit alles wieder so wird wie früher. Wenn dann etwas kommt geht gleich das Gezanke wieder los. Ich finde auch, das es nicht wichtig ist, wer es wann entdeckt, erforscht hat oder wer Geld damit verdient.
Wichtig ist doch, dass es einen Hoffnungsschimmer gibt, der uns irgendwann wenn auch anders normal leben lässt.

Wenn auch nicht klar ist ob und welche Langszeitfolgen es geben kann - wie denn auch - bin ich dankbar, dass es Menschen gibt, die daran arbeiten, damit wir diesem Virus etwas entgegen setzen können.
LadyinRed


 

olga64
olga64
Mitglied

RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von olga64
als Antwort auf LadyinRed vom 09.11.2020, 19:21:52

Vielen DAnk für Ihre sachlichen und guten Bericht.

Es formieren sich die Impfgegner, wie sie es bei Grippe und Masern machen - egal, dann bleibt hoffentlich mehr für die Risikogruppen, zu denen ich und wir zählen und die systemrelevanten Berufe übrigen, die seit fast einem Jahr unermüdlich dafür sorgen, dass noch Leben aufrechterhalten werden kann.
Ich denke hierbei an Ärzte und Pflegepersonal, die dann an den Wochenende immer wieder eine Ohrfeige der sog. Querdenker erhalten, wenn diese zu Tausenden ungeschützt durch deutsche Städte marschieren und ihre unsäglichen Behauptungen aufstellen und andere gefährden.
Ich habe Vertrauen in unsere Medizin und wenn diese damit Geld verdient, ist mir das nur recht. Solche Forschungsvorhaben kosten zuerst mal viel, viel Geld und bis damit Geld verdient werden kann ,wird es einige Zeit dauern. Alles Gute! Olga


Anzeige

dibein
dibein
Mitglied

RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von dibein
als Antwort auf Corgy vom 09.11.2020, 15:46:51

Natürlich soll und muß man kritisch sein. Wenn es einen Impfstoff gibt werde ich für mich abwägen welches Risiko für mich größer ist. Ich werde mich von meinem Arzt beraten lassen. 
Ich werde mich aber mit großer Wahrscheinlichkeit impfen lassen da ich nicht sicher bin ob und wie ich eine eventuelle Infektion bei meinem Gesundheitszustand überstehe. 
Bisher habe ich zwar virale Infektionen immer recht gut weggesteckt. Aber ich bin überzeugt das die verborgenen Risiken einer Corona-Infektion ziemlich groß sind. Denn auch nach dem überstehen der akuten Phase einer Erkrankung berichten viele Ärzte und "Genesene" von Nachwirkungen die auch nach einem längerem Zeitraum nach der Genesung immer noch zum Teil massive Auswirkungen auf das Leben haben.  

LG

Dirk

karl
karl
Administrator

RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von karl
als Antwort auf kastela vom 09.11.2020, 16:04:06
...
Ich werde mich definitiv nicht impfen lassen.Dafür geht das ganze viel zu schnell und keine weiß,welche Spätfolgen es haben wird.Es werden ja gesunde Menschen geimpft.Einmal das Zeug im Körper und es geht seinen Weg.Besser wäre es ein Medikament zu erstellen.Das kann bei Nebenwirkungen abgesetzt werden.Meine persönliche Meinung.
@kastela,

es ist richtig, dass über Langzeitfolgen dieser spezellen Impfung bisher nichts bekannt sein kann. Allerdings gibt es Erfahrungen mit anderen Impfungen, z. B. der Grippe-Impfung. Deshalb darf das Risiko der Impfung als sehr gering eingeschätzt werden.

Was man allerdings inzwischen weiß, ist, dass Covid-19 Langzeitschäden auch in jungen Menschen bewirken kann.

Experte warnt vor Langzeitfolgen von Covid-19 
 

"Stallmach koordiniert die im Sommer eingerichtete Post-Covid-Ambulanz am Jenaer Universitätsklinikum. Der Experte schätzt, dass mehr als die Hälfte derer, die wegen COVID-19 in einer Klinik behandelt werden mussten, Folgeschäden haben. Es gebe aber auch Menschen mit nur leichtem Krankheitsverlauf, die unter Spätfolgen litten."


Also, ich persönlich würde mich sofort impfen lassen, wenn der Impfstoff erhältlich wäre.

Karl
Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von Mareike
als Antwort auf karl vom 10.11.2020, 13:04:59

Der entwickelte Impfstoff lässt sich nicht mit andere Impfungen vergleichen, denn mit der mRNA-Technologie wurde noch nie ein Impfstoff zugelassen.
Das Biontech-Präparat BNT162b2 ist ein sogenannter RNA-Impfstoff, der auf einem bislang völlig neuen Mechanismus basiert. Er enthält genetische Informationen des Erregers, aus denen der Körper ein Viruseiweiß herstellt - in diesem Fall das Oberflächenprotein, mit dessen Hilfe das Virus in Zellen eindringt. Ziel der Impfung ist es, den Körper zur Bildung von Antikörpern gegen dieses Protein anzuregen, um die Viren abzufangen, bevor sie in die Zellen eindringen und sich vermehren.

pippa
pippa
Mitglied

RE: Positive Neuigkeiten von der Corona-Impfstoff Front
geschrieben von pippa
als Antwort auf Mareike vom 10.11.2020, 13:20:57

Europa hat bindende Verträge abgeschlossen.

Gestern hörte ich, dass man hier in D Impfzentren einrichten will  und ua auch Kasernen hinzuzieht, weil man dort die Möglichkeit zur Kühlung des Impfstoffes hat.

Der vertraglich gesicherte Impfstoff soll an alle europäischen Länder gleichzeitig ausgeliefert werden. Die Zuteilung wird natürlich nach der Einwohnerzahl berechnet.

Es geht vorwärts.

Pippa


Anzeige