Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?

Innenpolitik Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?

olga64
olga64
Mitglied

Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von olga64
Herr Stoiber, früher MP in Bayern und mittlerweile u.a. auch im Ausichtsrat von Pro 7, regt an, Herrn RAab als Mit-Moderator für das bevorstehende TV-Duell zu installieren.
Zusammen mit sicher Frau Illner, evtl. Herrn Plasberg, Frau Will?
Ob das wirklich dann ein Grund für junge Menschen wäre, dieses TV-Duell anzusehen, auch wenn STefan Raab sicher nicht im Wok irgendwelche Hügel runterfährt? Was haltet Ihr davon? Olga
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf olga64 vom 18.02.2013, 17:35:27
Ich sehe gern die meisten Sendungen vom Raab, halte diese Stoiber-Idee aber für ausgemachten Blödsinn. Dann kann man ja gleich ARD und ZDF Unfähigkeit bei seriöser Brichterstattung und beim Bildungsauftrag bescheinigen und den Laden dicht machen - das würde erheblich Geld sparen.

Raab ist ein Kasper und einer der besten den Deutschland hat - mehr nicht.
ehemaligesMitglied31
ehemaligesMitglied31
Mitglied

Re: Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von ehemaligesMitglied31
als Antwort auf dutchweepee vom 18.02.2013, 18:40:57
... er ist der einzige Kasper, bei dem ich keine Miene verziehen kann, aber Du hast völlig Recht!
Politik sollte nicht noch mehr zur Kasper-Show kastriert werden!

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von olga64
als Antwort auf dutchweepee vom 18.02.2013, 18:40:57
Ich denke, es ist mal wieder ein gezielter Aufreger, der hier gesetzt wurde. Herr STeinbrück erklärte ja schon, dass er damit nicht einverstanden ist - obwohl unsere Kanzlerin souveräner reagiert als dieser "Fischkopp" dürfte auch sie kein Interesse an einem Abdriften des TV-Duells hin zu einer Komikershow sein. Wäre ja furchtbar - das nächste Mal würde dann Mario Barth auftreten und sein Uralt-Thema "Frauen" hier abgewandelt bringen. Olga
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf olga64 vom 19.02.2013, 15:38:55
Ich denke, es ist mal wieder ein gezielter Aufreger, der hier gesetzt wurde. Herr STeinbrück erklärte ja schon, dass er damit nicht einverstanden ist - obwohl unsere Kanzlerin souveräner reagiert als dieser "Fischkopp" dürfte auch sie kein Interesse an einem Abdriften des TV-Duells hin zu einer Komikershow sein. Wäre ja furchtbar - das nächste Mal würde dann Mario Barth auftreten und sein Uralt-Thema "Frauen" hier abgewandelt bringen. Olga


Ist diese Nachricht überholt?

Ciao
Hobbyradler
circe
circe
Mitglied

Re: Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von circe
als Antwort auf olga64 vom 19.02.2013, 15:38:55
Ein "Fischkopp" ist im allgemeinen ein Menschen aus dem Norden! Dieser Beiname wird eher liebevoll benutzt! So denkt man im Norden, egal ob Nordsee oder Ostsee darüber! Freundliche Grüße circe

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von olga64
als Antwort auf hobbyradler vom 19.02.2013, 15:46:30
Danke - das wusste ich nicht. Ich wundere mich mal wieder über das Umfaller-Männchen Steinbrück, der ja vor einigen TAgen noch ganz anders gedröhnt hatte. Jetzt steckt er sich hinter die Kanzlerin - getreu nach dem Motto, Herr Steinbrück braucht immer eine starke Frau in seiner Nähe.
Raab ist natürlich clever - er versucht seine neue politische Sendung auf Vordermann zu bringen, die ja unterirdisch niedrige Einschaltquoten hat.
Er wird ja weitere Moderatoren an der Seite haben, die sich auch nicht die Butter vom Brot klauen lassen - bin gespannt,wie das weitergeht.
Was waren das noch für Zeite als zwei attraktive und gut gekleidete DAmen (Illner und Christiansen) die Herren SToiber und Schröder beim Duell begleiteten. Hatte schon Klasse damals, wie ich finde. Olga
circe
circe
Mitglied

Re: Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von circe
als Antwort auf olga64 vom 19.02.2013, 16:10:17
der Raab soll mal das machen was er kann!(Turmspringen haha!) Nur wenige schaffen den großen Sprung wie Jauch. Und Frau Merkel grinst sich bestimmt einen!
adam
adam
Mitglied

Re: Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von adam
als Antwort auf olga64 vom 18.02.2013, 17:35:27
Zunächst fällt mir auf, wie unsouverän Peer Steinbrück mit dem Pro oder Contra Stefan Raab umgeht. Sein Horizont scheint mir begrenzter als wünschenswert.

Was die Ernsthaftigkeit der Politik anbelangt, ist sie oft wohl eher durch Politiker als durch Journalisten/Moderatoren in Frage gestellt. Sollen jetzt Bürger, die gerne lachen und das Leben eher der lockeren Seite sehen, von Wahlen ausgeschlossen werden?

Soll Raab doch machen. Er ist es, der einen Karriereknick riskiert und vielleicht bringt er etwas frischen Wind unter die etablierte, langsam langweilende, Moderatorengilde. Mir kommt es bei diesem, sowieso fragwürdigem, Fernsehduell nicht so sehr auf die Aktion der Moderatoren an als auf die Reaktion von Merkel und Steinbrück.

--

adam
marina
marina
Mitglied

Re: Wäre Stefan Raab der richtige Moderator für das TV-Duell Merkel/Steinbrück?
geschrieben von marina
Es gab heute Morgen eine Diskussion darüber im WDR im "Tagesgespräch", eine Sendung, bei der jeder anrufen und seine Meinung kundtun kann.
Dabei war als Fachmann der Leiter der Bundeszentrale für politische Bildung eingeladen.
Und dieser sagte, man höre und staune, man würde Raab unterschätzen, er sei politisch sehr interessiert und durchaus geeignet für eine solche Sendung. Und gerade junge Leute, die sich nicht für Politik interessieren, könne man dadurch evtl. doch an ein gewisses Interesse bringen.
Das hat was, ich glaube, der Mann könnte recht haben. Manche Leute werden ganz falsch eingeschätzt, wenn man sie nur von dem her beurteilt, was sie hauptsächlich machen.

Übrigens glaube ich, dass die meisten Oldies ihn kaum kennen, weil sie seine Sendungen sowieso nicht sehen (ich gehöre auch dazu). Also urteilen sie vielleicht hier etwas vorschnell.

Mir ist das alles sowieso egal, ich wähle nicht nach solchen Sendungen. Sollen sie machen, was sie wollen, ob mit oder ohne Raab oder einen anderen Moderator, was ist daran so wichtig?

Hier geht's zum Link der Sendung, wo auch viele Meinungen dazu im Gästebuch zu lesen sind. Und wenn man will, kann man die Sendung auch nachhören.

Anzeige