Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14

Internationale Politik Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14

Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von ehemaliges Mitglied
.
"Das UN-Mandat ist zu schwach"

"Seit einer Woche befinden sich 45 UN-Soldaten auf den Golanhöhen in der Hand von Rebellen der Al-Nusra-Front.
Wie gefährlich sind die Blauhelmeinsätze an der syrisch-israelischen Grenze?
Fragen an Daniel Soudek, der dort im vergangenen Jahr als österreichischer Blauhelmsoldat im Einsatz war.

Von Luisa Seeling" (...)


für die, die's auch interessiert, hier der link:

süddeutsche, 4.9.14 - l.seeling im gespräch mit daniel soudek

m./.
.
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von Felide1
als Antwort auf vom 07.09.2014, 20:53:56
margarit,


was der Soldat beschrieben hat kann ich nur bestätigen. Mein Bruder war Jahrelang abwechselt in Damaskus, Pristina, Nikosia und auf den Golanhöhen stationiert bis er endlich in Schweden und in der Schweiz als Attache` gelandet ist. Wir haben aufgeatmet als es wieder aus den Gefahrengebieten heraus war.
Aber es war sein Wunsch zu helfen und wir haben es akzeptiert.

seine Sprachkenntnisse: englisch, französisch, griechisch, arabisch, dann kam noch Schwedisch und "Berndütsch" dazu es war nur ein Vorteil für ihn in der Sprache des Landes zu kommunizieren.

Felide
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von JuergenS
vor diesem Hintergrund scheint es mir ganz schön gewagt gewesen zu sein, als wir vor drei Jahren wie viele Touristen wie selbstverständlich auch die Golan-Höhen mit einem israelischen Tourismus-Büro besuchten.
Dort alles erklärt bekamen, fast direkt an der Pufferzone, mit Sichtkontakt ins unbesetzte Syrien hinein.

Anzeige

Re: Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Felide1 vom 08.09.2014, 13:58:03
.
die 45 entführten blauhelmhelm soldaten (golan-höhen) sind wieder frei, gott-sei-dank.

freilassung

m./.
.
Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von Felide1
als Antwort auf vom 11.09.2014, 20:19:07
Margarit,

Ich habe es im TV verfolgt. Die Familien werden froh sein, dass alle gesund zurück sind. Wenn ich so was höre, kann ich mich noch immer hineinfühlen wie den Angehörigen zu mute ist. Es gibt für die Friedenstruppe immer wieder Situationen die keiner haben möchte.

LG Felide
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf Felide1 vom 12.09.2014, 08:44:30
Es gibt für die Friedenstruppe immer wieder Situationen die keiner haben möchte.

LG Felide

Solche Situationen gibt es dort nicht nur für die Friedenstruppe.

justus

Anzeige

Felide1
Felide1
Mitglied

Re: Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von Felide1
als Antwort auf justus39 † vom 12.09.2014, 09:07:57
Justus,
da hast natürlich recht, aber so manche Situation aus den Reihen der Friedenstruppe kenne ich halt durch meinen Bruder. Es ist nur schade, dass diese Burschen die für eine Versöhnung sind, den Kopf hinhalten und nie wissen ob sie nach einer Entführung oder sonstigen Handlung wieder frei kommen oder gar ihr Leben verlieren.
Kriege wird es immer geben weil die Gier so mancher nicht zu stillen ist.
Felide
olga64
olga64
Mitglied

Re: Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von olga64
als Antwort auf Felide1 vom 12.09.2014, 09:28:30
Kriege wird es immer geben weil die Gier so mancher nicht zu stillen ist.
Felide
geschrieben von felide


Das stimmt (leider) -die Gier nach Macht, dass sich andere unterordnen und unterwerfen, die Gier nach Ausbau der TErritorien, die Gier, andere Religionen auszulöschen. Das wird alles immer sein und wird immer andere herausfordern müssen, hier ebenfalls zu kämpfen, weil es mit Gebeten usw. nie klappen wird. Olga
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf Felide1 vom 12.09.2014, 09:28:30
Und nun noch das: faz.net: Nahost-Konflikt - Widerstand im innersten Kreis Einfach nur noch peinlich.
adam
adam
Mitglied

Re: Auf den Golanhöhen -Interview mit dem österreichischen Blauhelmsoldaten Soudek- südd.4.9.14
geschrieben von adam
als Antwort auf hinterwaeldler vom 13.09.2014, 08:30:42
Peinlich? Der Brief dieser Soldaten ist der Beweis, daß Israel, trotz der mannigfachen Bedrohung, eine intakte Demokratie ist, bei der alle, auch Soldaten, das Recht auf freie Meinungsäußerung haben.

Bei der Hamas würde dieses Verhalten als Verrat gewertet und Hinrichtungen wären vorprogrammiert.

--

adam

Anzeige