Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag

Internationale Politik Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf silhouette vom 16.11.2012, 01:27:14
Was Joschka Fischer von sich gab waren weniger Erläuterungen sondern eher eine Selbstdarstellung, und er konnte nicht oft genug Barenboim kumpelhaft beim Vornamen nennen.
Dann begann er mit großer Denkermine einen Satz um nach drei Worten eine Geste einzufügen und dann immer wieder zwischen Denkerpausen Wortkonstruktionen einzuschachteln.
Wenn er endlich einen Satz zu Ende brachte, haben wir uns gefragt was er eigentlich sagen wollte.
Es war ein Kontrast zu Daniel Barenboim, dem ich sogar gern zuhörte wenn er in einer fremden Sprache redete. Sein Blick und seine Stimme haben mir schon genug ausgedrückt.

justus
miriam
miriam
Mitglied

Re: Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag
geschrieben von miriam
Eine nachdenkliche, gelungene Geburtstagsfeier – auch wenn im letzten Teil etwas zuviel Wagner thematisiert wurde – bzw. Diskussionen rund um dessen Aufführung in Israel – oder den Verzicht darauf. Dieser Teil nahm einen zu großen Platz ein.

Wenn die Aufführung Wagners auch nur einen einzigen im Saal stört, sollte man darauf verzichten – hier wäre bzw. ist der Versuch einer derjenigen, die ihr Trauma durchs Leben begleitet, lächerlich.

Trotz des feierlichen, gelungenen Abends, hätte ich mir gewünscht, dass zwei Persönlichkeiten einen wichtigeren Platz eingenommen hätten:
Jacqueline du Pré, die große Cellistin, erste Ehefrau von Daniel Barenboim, die mit nur 42 an MS starb – und Edward Said – der Mitbegründer des West-Eastern Divan Orchestra.
Letzterer wurde zwar erwähnt bzw. seine Ehefrau war auch in einem der Dokumentarfilme zu sehen – ich hätte mir mehr davon gewünscht – und weniger Wagner.

Miriam
karl
karl
Administrator

Re: "Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag"
geschrieben von karl
als Antwort auf silhouette vom 15.11.2012, 14:23:04
Danke, silhouette, für deine Recherche. Ich selber habe als Biologe leider kein Vorschlagsrecht, aber ich werde meine Fühler einmal ausstrecken, ob jemand anderes als Frontfrau oder -mann gewonnen werden kann. Mit Freude würde ich mich an der Organisation einer Unterschriftenliste für Barenboim beteiligen. Es braucht angesichts der verfahrenen Situation in Nahost Vorbilder, die den Weg zu einer Verständigung zeigen könnten. Irgendetwas Positives zu machen angesichts dieser Tragödie würde gut tun.

Karl

Anzeige

justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: "Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag"
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf karl vom 16.11.2012, 18:25:01
Ich unterschreibe auch!!!
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: "Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag"
geschrieben von silhouette
als Antwort auf karl vom 16.11.2012, 18:25:01
Ich habe z.B. an den Wahlkreisabgeordneten gedacht. Meiner ist traditionsgemäß stockkonservativ CDU. Der würde allenfalls einen Vorschlag von Helmut Kohl weitergeben. Der kann uns nächstes Jahr sowieso noch beschert werden. Er kann das Preisgeld ja dann auch der Partei spenden.
In Eurem grünen Freiburg gibt es da vielleicht einen Pfad.

Oder du hast Beziehungen zu einem Lehrstuhlinhaber der genannten Fakultäten.
Ich habe auch schon an Amnesty oder an AG Friedensforschung Kassel gedacht, fürchte aber, dass die die Definition nicht erfüllen. Einen kleinen Draht, und zwar zum Weiterfragen, habe ich noch: dorthin, wo die zitierte Rede im Netz auf Deutsch verewigt ist. Mal sehen......
karl
karl
Administrator

Re: "Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag"
geschrieben von karl
als Antwort auf silhouette vom 16.11.2012, 20:21:10
Hallo Silhouette,

ich habe beschlossen, Gernot Erler anzuschreiben. Er verhalf Margit einmal zu einem Visum für eine Moskaureise und ich bin überzeugt, dass er Barenboim als einen würdigen Kandidaten ansehen wird.

Ich werde ihn auf diese Diskussion hier verweisen. Vielleicht lassen sich hier noch mehr Unterstützer der Idee mobilisieren - oder wie würdest Du vorgehen?

Karl

Anzeige

silhouette
silhouette
Mitglied

Re: "Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag"
geschrieben von silhouette
als Antwort auf karl vom 17.11.2012, 11:14:55
Sehr gut, der passt hervorragend! Könnte ein Sohn von Fritz Erler sein, über den ich viel zu erzählen hätte, aber das wäre dann Olgatitis.

Das Rest ist ein technisches Problem: Hier um Rückmeldung bitten, wer bereit ist, den Vorschlag virtuell zu unterstützen, aber mit Klarnamen und Adresse, wie dies bei solchen Aktionen im Netz üblich ist. Dazu müsstest du in diesem Forum einen link anbieten. Und die persönlichen Angaben bei dir verwahren, außer Klarnamen geht nichts davon weiter. Wer nicht einmal darin vertraut, soll es eben lassen. Bei G. Erler nur auf die Zahl der Unterschriften verweisen. Für den kurzen, knackigen Text biete ich meine redaktionelle Hilfe an, wenn nötig zusätzlich mit englischer Version. So braucht er den Sprachendienst im Bundestag nicht zu bemühen. Erler kann sich ja, auf der Grundlage dieser Anregung, einen geänderten Text formulieren. Viel braucht es nicht an Text. Barenboim ist ja hinlänglich bekannt. Ich würde auch den Vorschlag auf seinen verstorbenen Partner (bei der Orchestergründung) ausdehnen, posthum. Ausgewogenheit in der Herkunft macht sich immer gut, sie entspricht außerdem Barenboims Absicht hinsichtlich der Zusammensetzung der Orchestermitglieder.

Vor der Unterschriftensammlung im ST würde ich, wenn Ihr schon einen Draht zu Erler habt, mal kurz bei ihm vorfühlen, ob er bereit ist, einen Kandidaten in Oslo vorzuschlagen. Denn wenn ich die Bestimmungen richtig deute, müsste er dies in seinem Namen tun. Er würde vom ST nur die "Unterfütterung" bekommen, sozusagen den Fan-Club.

Viel Glück!
bongoline
bongoline
Mitglied

Re: "Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag"
geschrieben von bongoline
als Antwort auf silhouette vom 17.11.2012, 12:56:18
Nicht nur Unterfütterung im ST, silhouette, ich würde doch alles mobil machen, was mir zur Verfügung steht - Mail, facebook und persönliche Kontakte.

Barenboim - seit vielen Jahren genieße ich, wenn eine Sendung mit ihm ausgestrahlt wird. Ich liebe seine Souveränität am Dirigentenpult, nicht wie so mancher, der regelrecht Fitnessübungen dort betreibt

Karl, ich hoffe, dass Gernot Erler mit bereit ist, in seinem Namen zu agieren.

Viel Glück
bongoline
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: "Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag"
geschrieben von silhouette
als Antwort auf bongoline vom 17.11.2012, 13:06:09
Klar, Bongoline,
mit einem letzten Satz: "Der Vorschlag wird unterstützt von xx(Zahl) aktiven Mitgliedern des Seniorentreffs und Freunden".
Bloß, es geht nicht um den Grammy oder den Echo der Klassik, die hat er schon, vermute ich. Es geht darum, dass Musik als Vehikel für Annäherung und Völkerverständigung usw. benutzt wird. Bei Menuhin und seinen Preisen habe ich in den Begründungen genau dafür ein paar schöne Sätze gefunden.
karl
karl
Administrator

Re: "Herzlichen Glückwunsch, Daniel Barenboim, zum 70. Geburtstag"
geschrieben von karl
als Antwort auf silhouette vom 17.11.2012, 13:17:11
@ silhouette,

ich werde heute meinen Brief an Erler formulieren und ihn dann Dir zur Überarbeitung zuschicken. Wir können ihn dann im Laufe der kommenden Woche an Erlers Büro senden.

Karl

Anzeige