Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?

Internationale Politik Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?

karl
karl
Administrator

Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von karl

Recep Tayyip Erdoğan, der egomanische türkische Präsident ruiniert derzeit den Wert der türkischen Lira. So verlor die türkische Lira am Dienstag an einem einzigen Tag bis zu 18%. Dadurch, dass Erdoğan der türkischen Zentralbank keine Unabhängigkeit einräumt, verfällt die türkische Lira immer weiter. Die Stories aus der Türkei erinnern bereits an die deutsche Hyperinflation in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Jetzt hat Apple den Verkauf von iPhones in türkischen Lira eingestellt, weil eine zuverlässige Kursentwicklung nicht mehr möglich ist. So geht es anderen Importfirmen ebenfalls: eine Bezahlung der Ware in türkischen Lira ist nicht mehr attraktiv, weil das Geld schon am nächsten Tag deutlich weniger wert sein kann.

Dadurch werden Importgüter knapp, die Preise steigen und heizen die Inflation an, was nicht nur Privatleute, sondern auch die Industrie in der Türkei hart trifft, die sowieso bereits darunter leidet, dass Lieferketten derzeit weltweit ins Stocken geraten sind.

Verfolgt Erdoğan ein politisches Ziel mit seiner Politik oder will er mit "seiner" Wirtschaftstheorie einfach Recht behalten? Er sieht sich in einem wirtschaftlichen Unabhängigkeitskrieg. Er glaubt wohl, dass ein schwacher türkischer Lira dem Export hilft, erschüttert aber offensichtlich nur das Vertrauen in die türkische Wirtschaft, heizt die Inflation an und treibt die Bevölkerung auf die Straße.

Quellen hierzu.

Ich kann mir nicht verkneifen festzustellen: Das Beispiel Erdoğan zeigt, wie desaströs ein Autokrat für einen Staat sein kann. Dreht er durch, ist beratungsresistent und unwissend, ruiniert er durch falsche Entscheidungen ein ganzes Land. 

Karl

olga64
olga64
Mitglied

RE: Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von olga64
als Antwort auf karl vom 25.11.2021, 19:17:51

So sehe ich das auch. Aber dieses Verhalten des türkischen Autokraten kann auch dazu führen, dass er nicht mehr lebenslang das Land wird regieren können ,weil das gebeutelte Volk ihn nicht mehr wählen wird und die Opposition dadurch stärker wird.
Ich denke oft an die nettenTürken, insbesondere die kleinen, freundlichen Händler und Gastronomen in diesem schönen Land, dem bedingt durch die Pandemie seit Jahren ihre Existenzgrundlage entzogen wird und die vermutlich nur noch überleben können, wenn die Verwandtschaft, die in Deutschland oder anderswo lebt, sie finanziell unterstützt. Olga

digi
digi
Mitglied

RE: Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von digi
als Antwort auf olga64 vom 25.11.2021, 19:23:13
So sehe ich das auch. Aber dieses Verhalten des türkischen Autokraten kann auch dazu führen, dass er nicht mehr lebenslang das Land wird regieren können ,weil das gebeutelte Volk ihn nicht mehr wählen wird und die Opposition dadurch stärker wird.
Ich denke oft an die nettenTürken, insbesondere die kleinen, freundlichen Händler und Gastronomen in diesem schönen Land, dem bedingt durch die Pandemie seit Jahren ihre Existenzgrundlage entzogen wird und die vermutlich nur noch überleben können, wenn die Verwandtschaft, die in Deutschland oder anderswo lebt, sie finanziell unterstützt. Olga
Erdogan KANN NICHT mehr anders. Würde er seinen Kurs aufgeben, würde er von seiner eigenen Gefolgschaft abgeschossen werden. Eben weil diese an seinen ihnen dann nicht mehr zufließenden 'Wohltaten' (aka Schmiergeld) kämen.
Solche 'Despoten' leben auch dann gefährlich, wenn sie Guten Willens solch eine Kette aufbrechen (Korruption), auflösen möchten.
Das ist auch in anderen Gefilden der Fall, zB Putin/Russland, China ...
Wenn dann noch 'fanatische Religion' hinzukommt (Rom), dann aber gute Nacht, Marie.
Auch der uns bescherte Despot hätte nicht anders handeln können, man hätte ihn bald nicht mehr gesehen. Konfiszierte Güter wurden ja an seine ihm wohlgesonnenen 'Teilhaber' verteilt.
Solche wissen eines ganz genau, und seien sie noch so dämlich, wenn sie einen kleinen Fehler machen, sind sie weg vom Fenster, dann ist es vorbei mit dem angenehmen GaunerLeben.
Man kann's auch so sehen.

Anzeige

Bias
Bias
Mitglied

RE: Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von Bias
als Antwort auf digi vom 26.11.2021, 12:59:14
Wenn die unten nicht mehr wollen und die oben nicht mehr können
- sei eine prärevolutionäre Situation eingetreten, soll, glaube ich, Wladimir Iljitsch Lenin erklärt haben.
ingo
ingo
Mitglied

RE: Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von ingo
als Antwort auf karl vom 25.11.2021, 19:17:51

Zu Deiner Überschrift @karl: Einfache Antwort: Ja! Der Mann(zum Stichwort Autokrat)  hat von Wirtschaft genauso wenige Ahnung, wie z.B. Hitler Ahnung hatte. Hitler hat Autobahnen bauen lassen und die Rüstungsindstrie vergrößert, und Erdogan baut einen Mega-Flughafen, ein Mega-Schloss und macht selbst den Finanzminister. Beide haben geglaubt, so ihre Wirtschaft in den Griff zu bekommen. Das sind Größenwahn und Selbstüberschätzung; wie bei Autoraten üblich. Schade, dass Erdogan vor ein paar Jahren nicht gestürzt wurde. Aber vielleicht klappt das ja bei der nächsten Wahl. Dann kann man allerdings nur hoffen, dass sein Nachfolger nicht genauso eine Niete ist.

olga64
olga64
Mitglied

RE: Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von olga64
als Antwort auf digi vom 26.11.2021, 12:59:14

Ich sehe das "gefährliche Leben" von Despoten und Autokraten ähnlich. Die müssen während ihrer gnadenlosen Herrschaft schon einiges an Gütern aus ihren Beraubungsaktionen am regierten Volk auf die Seite geschafft haben um dann, wenn sie nicht vorher umgebracht wurden, irgendwo bei einem anderen Diktator oder Autokraten in dessen Reich ein gutes Leben führen zu können.

Aber dann bleibt natürlich die Frage offen, wie das in dem Land weitergeht, das der Autokrat mit Reichtümern und gutgefüllten Koffern verlassen hat: meist kommt dann ein Rebell ans Ruder, der vieles verspricht, alles besser machen möchte und am Schluss alles noch verschlimmerte, weil der menschliche Drang nach immer Mehr (Reichtum und Macht) für einige Menschen das Wichtigste im Leben ist.
Es gibt genügend Beispiele, wo ehemalige Freiheitskämpfer nach Machtübernahme die Länder so richtig kaputtmachten, oft durchzogen von einer dicken Blutspur. Olga


Anzeige

Bias
Bias
Mitglied

RE: Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von Bias
als Antwort auf ingo vom 26.11.2021, 16:29:35

Stimmt, Ingo, 
stürben solche Autokraten zum rechten Zeitpunkt, gingen sie als große Staatsmänner in die Geschichte - nicht nur ihrer Länder - ein.

lupus
lupus
Mitglied

RE: Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von lupus
als Antwort auf Bias vom 26.11.2021, 14:12:29

Das ist sicher zu stark vereinfacht.
Es gehört auch noch eine absolute Verarmung zu einer revolutionären Situation dazu.
lupus

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von pschroed

Bei uns liegt die Teuerungsrate bei 5,1 Prozent. Zum Teil wegen den hohen Energiepreise.
In der Türkei liegt die Inflation bei unbeschreiblichen 21 Prozent.

So sehr einige Bürger auch ihre Politiker lieben, bleibt das Geld aus, ist es irgendwann vorbei.

Man kann gespannt wie lange der türkische Despot sich noch halten kann.

Ein Beispîel wie wichtig eine gut funktionierende Wirtschaft ist.
Es ist traurig was dieser verquere Autokrat, mit der ehemaligen gut florierenden Türkei gemacht hat.
Phil.

QUELLE https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/

Überdurchschnittlich stark nahmen die Preise für Verkehr, Mieten, in Gaststätten und für Lebensmittel zu. Letztere verteuerten sich demnach im Jahresvergleich um 27,1 Prozent. Verbraucher berichten indes von schärferen Preiserhöhungen für Lebensmittel in Läden und auf Märkten.

Die Erzeugerpreise stiegen nach den amtlichen Daten im Laufe des November um 10 Prozent, im Jahresvergleich um 54,6 Prozent und damit auf den laut der Wirtschaftsagentur Bloomberg höchsten Wert seit April 2002. Der Anstieg der Verbraucherpreise in der Türkei hat sich damit mit einer kurzen Unterbrechung im Mai seit Oktober vergangenen Jahres jeden Monat in Folge beschleunigt und den höchsten Stand seit drei Jahren erreicht.

 
Bias
Bias
Mitglied

RE: Ruiniert Erdogan die türkische Wirtschaft?
geschrieben von Bias
als Antwort auf lupus vom 05.12.2021, 07:58:54
Das ist sicher zu stark vereinfacht.
Es gehört auch noch eine absolute Verarmung zu einer revolutionären Situation dazu.
Guten Morgen.
Schade, dass wir das nicht mit Lenin ausdiskutieren können, Lupus.
Doch bei ihm bin ich bin fast sicher, dass das in seine zusammenfassende Betrachtung vom "nicht mehr können" eingezogen ist.
Komm gut durch den heutigen Sonntag.

Anzeige