Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...

Internationale Politik Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...

adam
adam
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von adam
als Antwort auf Ion vom 04.05.2018, 13:12:04

Daß Trump nicht weiter weiß, ist eine Unterstellung von dir. Diese Glaubensinitiative gibt es meines Wissens seit Jahren.

Und was hat das mit TTIP zu tun? Peter Altmaier möchte mit den USA ein TTIP-Light verhandeln, was ich für sehr vernünftig halte.

--

adam

Wirtschaftsminister Altmaier plädiert für "TTIP light"

Ion
Ion
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von Ion
als Antwort auf adam vom 05.05.2018, 23:23:14

Was willst du adam ? Wenn du mir nicht glaubst google doch einfach mal . Ich hab meine Worte aus einer  deutschen Zeitung. Tränen lachen
Was Altmaier will ist mir egal. Er dackelt eh der Industrie hinterher und natürlich unserer Kanzlerin. Deshalb hat er ja den Posten.

adam
adam
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von adam
als Antwort auf Ion vom 06.05.2018, 01:42:07

Was ich will? Ich will, daß diese Unterstellungen aufhören. Natürlich habe ich gegoogelt und in dem Beitrag, den ich fand, stand nichts von „Trump sei am Ende“, sondern daß die amerikanischen Präsidenten diese Glaubensinitiative beachten und ins Leben rufen. Und da ich schrieb, daß ich von dieser Initiative weiß, warum unterstellst du mir, daß ich dir nicht glaube?

US-Präsident Trump startet neue Glaubensinitiative

Bleibt die Frage: Was hat das mit TTIP zu tun

Natürlich arbeitet Peter Altmaier mit der Industrie/Wirtschaft zusammen. Das ist seine Arbeit als Wirtschaftsminister. In der Wirtschaft werden die Kosten für unser aller Leben erarbeitet. Wir gehören alle dazu und sei es nur als Konsumenten. Und selbstverständlich gehört jeder Mensch von Industrie und Wirtschaft zu unserer Gesellschaft und wir sollten uns auf Augehöhe, ohne Häme und Anmache, mit gleichen Rechten und Pflichten und mit Respekt begegnen. Also lass den albernen Heulemann weg, wenn du hier mit erwachsenen Menschen schreiben willst.

Das alles gilt auch für Mitmenschen, die beten wollen. Solange das niemandem schadet, ist das zu respektieren, hier wie in den USA.



adam
 

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von olga64
als Antwort auf adam vom 06.05.2018, 06:13:02

Lieber Adam,

es ist nicht nur mühsam, sondern anscheinend auch völlig sinnlos, mit klugen Beiträgen wie von Ihnen "Andersdenkenden" (wenn sie denn vor Absenden ihrer Beiträge denken sollten) erklären zu wollen, wie sich in einer sehr komplexen Welt Zusammenhänge aufbauen oder ergeben.
Gerade wenn man von "Wirtschaft" diskutiert, habe ich oft den Eindruck, bei respektlosen Beiträgen wie von lon, dass dieser damit seine Eckkneipe meint, wo er für wenig Geld ein trübes Bier bekommt und dann den Kosten und Nutzen davon ableitet, wie benebelt er von dannen zieht.
Alles Gute, Adam und danke für Ihre Geduld - Olga

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von pschroed
als Antwort auf olga64 vom 07.05.2018, 17:17:30

Liebe Olga.
Altmaier will TTIP light, Trump lässt nur über einen für ihn guten Deal zu einer positiven Reaktion verleiten.
Es ist zu hoffen daß der Vorschlag von Herrn Altmaier Früchte tragen wird, die Börse reagiert jetzt schon sehr nervös  auf die Spannungen.
Phil. 


Wallstreet online.de

ZITAT > Bolted von mir

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten hat sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für ein neues transatlantischen Freihandelsabkommen in abgespeckter Form ausgesprochen. "Der umfassende Ansatz von TTIP hat sich als nicht realisierbar erweisen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). "Wir sollten darüber sprechen, etwas Neues zu machen, etwa eine Verständigung über ausgewählte Industrieprodukte."


Am Ende müsse eine Lösung stehen, "bei der Zölle insgesamt nach unten gehen, nicht nach oben". US-Präsident Donald Trump hatte vor wenigen Tagen die Befreiung der Europäer von Zöllen auf Stahl und Aluminium um einen Monat bis Ende Mai verlängert. Wenn es bis dahin keine Einigung gibt, ist nach Altmaiers Worten der globale Wohlstand gefährdet. "Ich warne dringend davor, fahrlässig in eine Spirale der Abschottung hineinzuschlittern", sagte er. "Wenn wir auf Schuttzölle zurückfallen, erinnert das an die Zeiten Bismarcks, an den Siegeszug des Protektionismus mit allen verheerenden Folgen." Altmaier widersprach in dem Interview der Kritik, dass er sich mit seiner Verhandlungsbereitschaft gegen die Position der EU-Kommission stelle. Unter welchen Umständen die gegenwärtig laufenden Gespräche in offizielle Verhandlungen mündeten, entscheide die EU gemeinsam. Handelskommissarin Cecilia Malmström habe selbst gesagt, es gebe "keinen Automatismus" in Bezug auf die geplanten Vergeltungsmaßnahmen der Europäer. "Ich rate dringend zu einer Vereinbarung mit den Vereinigten Staaten", sagte Altmaier.
 

Ion
Ion
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von Ion
als Antwort auf pschroed vom 07.05.2018, 18:08:08

Zitat des Voestalpine Chefs:

Wenn man ein „TTIP light“ durchbringen könnte, wäre das eine echte langfristige Lösung. Aber dazu müssten beide Seiten die politische Durchsetzbarkeit sicherstellen können. In der Tat könnte man die Gunst der Stunde nutzen und versuchen, konstruktive Gespräche zu beginnen. Leider ist das aber vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Stimmungslage in Europa wohl eher Theorie als Realität. Es gibt in einer Reihe von EU-Staaten, die große Bedenken gegenüber einem solchen Abkommen haben. Angesichts dieser Stimmung in Europa halte ich es für sinnvoller, gegebenenfalls einzelne Segmente der Handelsbeziehungen zu diskutieren, als eine große Lösung anzustreben.


Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Ion vom 07.05.2018, 18:38:38

Hallo Ion.
Stimmt es wäre ein Anfang um wieder in die Verhandlungen zur Vermeidung eines Handelskrieges zu kommen. Es wäre wirklich gut für die EU. Es würde die Märkte besänftigen.
phil. 

Ion
Ion
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von Ion
als Antwort auf pschroed vom 07.05.2018, 18:56:06

Phil, ich unterstelle dir mal viel mehr Fachkenntnis in Bezug auf die Finanzmärkte. Aber ich lese auch ein wenig. Da lese ich das grad die USA Handelschefs in China sind...sie "verhandeln" da ...wäre doch schön, wenn man sich einigen würde...das würde sicher die Fiananzmärkte noch mehr beruhigen. Aber die USA will das gar nicht. Sie wollen China nur "klein kriegen"...denn wenn es nach Plan geht dann wird China die absolute Weltmacht. 
Und dann glaubst du, daß ein Altmaier mit einem kleinen TTIP die USA dazu bringen die EU "gnädig" zu stimmen ? Und das obwohl er aktuell ziemlich isoliert in Europa da steht?

pschroed
pschroed
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Ion vom 07.05.2018, 21:39:00
Phil, ich unterstelle dir mal viel mehr Fachkenntnis in Bezug auf die Finanzmärkte. Aber ich lese auch ein wenig. Da lese ich das grad die USA Handelschefs in China sind...sie "verhandeln" da ...wäre doch schön, wenn man sich einigen würde...das würde sicher die Fiananzmärkte noch mehr beruhigen. Aber die USA will das gar nicht. Sie wollen China nur "klein kriegen"...denn wenn es nach Plan geht dann wird China die absolute Weltmacht. 
Und dann glaubst du, daß ein Altmaier mit einem kleinen TTIP die USA dazu bringen die EU "gnädig" zu stimmen ? Und das obwohl er aktuell ziemlich isoliert in Europa da steht?
geschrieben von Ion
Ion, mir persönlich ist es nicht wichtig welcher Politiker es fertig bringt mit einem Vorschlag Trump zu mässigen, ob das Herrn Altmaier, Macron oder Gysi wäre, wichtig ist nur daß Trump nicht die Handels-Schotte komplett schließt.

Zufälliger Weise ist es nun Herrn Altmaier sein Job als Wirtschaftsminister. TTIP ist kein kleines Handelssystem, wird zwar als light von DE vorgeschlagen, details wie der Handel aussehen sollte, welche Produkte in Frage kämen oder nicht habe ich noch nirgends gefunden, es ist aber ein Schritt zur Aufrechterhaltung  der Globalisierung, wo die Wirtschaft noch tiefer miteinander vernetzt bleiben  könnte, es käme uns allen zugute.

Phil.
olga64
olga64
Mitglied

RE: Was ihr schon immer über TTIP wissen solltet ...
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 07.05.2018, 22:37:30

Völlig richtig, Phil. Es bewahrheitet sich mal wieder, dass jemand, der die ihm zur Verfügung stehenden Informationsmittel richtig liest und interpretiert, auch mehr weiss und weniger Anlass für peinliche Kommentare bietet. Das böte dann auch die Chance, komplexe Vorgänge in richtige Zusammenhänge zu setzen oder gar zu begreifen.
Die USA wollen China "nicht klein bekommen"; sie wollen das Handelsdefizit mit den USA reduzieren. China wird die Volkswirtschaft Nr. 1; das wissen auch die USA und versuchen durch Verhandlungen ihre Rolle als bisherige Handelsmacht noch in irgendeiner Form zu retten.
Ausserdem wissen die USA, dass China auch in Bezug auf Nordkorea und deren neue Rolle (wenn es dort zu einem Frieden kommen sollte) immer benötigt wird und auch diese Weichen in ökonomischer Richtung frühzeitig gestellt weden müssen.
Ist ja schon auch ein TReppenwitz der Geschichte, dass das kommunistische China anscheinend Marx richtig interpretierte und nicht den Weg der früheren sozialistischen Staaten in die Pleite geht, sondern erfolgreich weiter nach oben sprintet.
Hätten wir TTIP, würden wir manchen Problemen mi Trump besser entgegnen können. Es ist auch richtig, was unsere Kanzlerin sagt: Europa muss sich auf sich selbst besinnen; die bisher gültige Nachkriegsordnung mit den USA als mächtigen Partner und Schutzmacht gilt nicht mehr. Das hat aber auch den Vorteil, dass Europa und insbesondere wir als Deutschland endlich erwachsen werden. Olga


Anzeige