Forum Soziales und Lebenshilfe Jobecke imachs - Nachbarschaftshilfe

Jobecke imachs - Nachbarschaftshilfe

Redaktion
Redaktion
Administrator

imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von Redaktion

"Jobs" in der Nachbarschaft.

"imachs" – deine helfende Hand! "imachs" ist eine kostenlose App, die ihre User anhand von Fähigkeiten vernetzt. Und zwar so: Du kannst Hilferufe senden und empfangen, wobei diese Hilferufe automatisch nur die passenden User (Fähigkeiten-Profil) in der Nähe erreicht. Mehr Infos auf www.imachs.net



Die Redaktion

Mitglied_6a1ee3a
Mitglied_6a1ee3a
Mitglied

RE: imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Redaktion vom 18.04.2019, 15:51:36

Hallo Miteinander!

Da war ich dann neugierig und hab mich mal angemeldet. Ist im Aufbau die Site, also noch nicht in meiner Gegend präsent sondern grad im Freiburger Raum, soviel wie ich gesehen hab. Ob das was wird, mal sehen, werde mich in einem Jahr mal wieder dort sehen lassen . Die Idee ist nicht neu aber wer nicht wagt der nicht gewinnt. 
Frohe Ostern in die Runde des ST, die Mauli 

Redaktion
Redaktion
Administrator

RE: imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von Redaktion
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 18.04.2019, 17:34:48

Das stimmt!

Die App ist im Freiburger Raum gestartet und dort derzeit am stärksten. Zur Zeit funktioniert sie auch nur auf dem Smartphone, soll aber bald auch im WWW funktionieren.

Die Redaktion


Anzeige

Liane Beier
Liane Beier
Mitglied

RE: imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von Liane Beier

Hallo alle Zusammen,

nach meiner Anmeldung bei Nebenan.de eine Nachbarschaftshilfeplattform, hat jemand mit meinen Daten Rechnungen bei Amazon getürkt. ich habe das bei der Polizei angezeigt.
Seitdem haben wir für Amazon eine zusätzliche Anmeldung mit Handycode. Ich musste sämtliche Passwörter  in ein Buch schreiben und vom Computer nehmen.
Gruß Lilly
 

minerva
minerva
Mitglied

RE: imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von minerva
als Antwort auf Liane Beier vom 01.01.2023, 11:31:19

das ist auch einer der gründe warum ich nichts im internet bestell. ich geb meine pers. daten nicht ins internet ein, wenn es nicht unbedingt erforderlich ist, hab auch den wohngeldantrag noch per post geschickt, obwohl man den eigentlich per pc machen sollte. der andere ist die unzuverlässige post. pakete werden teils einfach vor das haus gelegt, wo sie jeder vorübergehende mitnehmen kann,  statt es wieder mitzunehmen und einen abholschein in den briefkasten des empfängers zu werfen.


lg
minerva
Klaro
Klaro
Mitglied

RE: imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von Klaro
als Antwort auf minerva vom 01.01.2023, 12:58:35

....wenn du deine Adresse per Post schickst, können das auch ganz viele Leute lesen und evtl etwas Unrechtes damit anstellen. 

Zu den abgestellten Paketen, das ist jetzt nicht mehr so, nur in der Pandemie-Hochzeit wurde das so gehandhabt.  Aber vor Raub dieser Sendungen bräuchtest du doch eigentlich keine Angst haben,  so wie du geschrieben hast wohnst du außerhalb der Stadt, eher in der Einöde! Oder?

Klaro

 


Anzeige

minerva
minerva
Mitglied

RE: imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von minerva

es war hier noch vor kurzem mal so. ich wohn am stadtrand, aber auf dem weg zur bushaltestelle komm ich an einigen häusern vorbei.
die adresse per post konnte lediglich die sachbearbeiterin lesen und die macht nicht den eindruck, daß sie damit unrechtes anstellt.
BerndHeinrich
BerndHeinrich
Mitglied

RE: imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von BerndHeinrich
als Antwort auf Liane Beier vom 01.01.2023, 11:31:19

@ Liane Beier
@ minerva

ich habe hier mal geantwortet, da es, in diesem Thema ja um ein spezielles Angebot, in der "Jobecke" geht!
Kompetente Beiträge, zu euren Beiträgen wären da ggf. weniger zu erwarten! 😉

pace e bene
Bernd Heinrich

Klaro
Klaro
Mitglied

RE: imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von Klaro
als Antwort auf minerva vom 01.01.2023, 14:37:10


die adresse per post konnte lediglich die sachbearbeiterin lesen und die macht nicht den eindruck, daß sie damit unrechtes anstellt.
Ja, so ist es aber nicht. Wenn ein Brief per Post verschickt wird, bekommen dort noch viel mehr Menschen deine Adresse zu lesen. Auch innerhalb einer Firma bzw Verwaltung o.ä.

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass du nicht davor gefeit bist, dass mit deiner Adresse Mißbrauch passiert.

Klaro 
Corgy
Corgy
Mitglied

RE: imachs - Nachbarschaftshilfe
geschrieben von Corgy
als Antwort auf minerva vom 01.01.2023, 14:37:10

deine Angst kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Jede Stadtverwaltung verkauf Adressen ihrer Einwohner, sogar sortiert nach Kriterien wie Einkommen, Alter, usw -  was glaubst Du denn, wer alles Deine Daten haben  kann, wenn er will -  ganz ohne Internet. Und warum daraus so ein Geheimnis machen? Wir machen pro Monat etwa 20 Bestellungen im Internet, wir haben bisher jede Ware erhalten, auch wenn es von privat war (zB bestimmte Partituren oder Bücher)  : Auch bei Umtausch oder Rückerstattung klaoppt immer alles, vor uinsrer Tür haben noch nie dubiose Autos geparkt und uns aufgelauert, und bei uns wäre sivher manches zu holen. Deine Sorge ist völlig übertrieben


Anzeige