Forum Allgemeine Themen Plaudereien DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !

Plaudereien DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !

urmelviech
urmelviech
Mitglied

DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von urmelviech
Vorweg, bevor ich eine Geschichte aus dem Alltag der Menschen erzähle. Möchte ich klarstellen es gibt nix, rein garnix zum Unrechtsstaat DDR zu verklären. Unrecht bleibt Unrecht. Dazu habe ich meine Haltung schon im ST geäussert.
Sie soll helfen, auch hier im Bord das Verständnis zu für West und Ost zu verbessern. Ich wäre dankbar, wenn ähnliche Geschichten oder Begebenheiten diesen Tread bereichern und zugleich möchte ich keine Diskussion über das Regime, STASI haben. Hier sollen Begebenheiten und den Umganng der Menschen miteinander den Schwerpunkt bilden.

Geschichte
Ende der 70er Jahre also 1979 hatte ich das Glück aus meiner Bruchbude in das Neubaugebiet zu ziehen. In der alten Wohnung hätte unter heutigen Gesichtspunkten das Bauamt die Wohnung gesperrt. Also Erstbezug das heisst die Mieter kamen noch auf eine Baustelle und hatten ihre Wohnung selber Besenrein und bezugsfertig zu machen. Mein damaliger Nachbar hatte 2 Kinder und bekam eine 3 - Raum ( 2 1/2 ) Wohnung, ich der damals erst eine Tochter hatte gerechterweise nur eine 2-Raum Wohnung.
Das wichtigste mein Nachbar hatte eine Gehhilfe ein Trabant 500 also einen aus der ersten Serie. Wir fuhren damals Sonnabend vormittags auf die Baustelle mit Kind und Kegel. Die Frauen waren noch Einkaufen oder Besorgungen machen und kamen mit der Starssenbahn nach. Also War ich stolzer Beifahrer, auf der Rückbank sassen seine Sprösslinge (meine Tochter war bei der Oma). Im Kofferaum neben Reinigungsmittel, Eimer, Besen was man so brauchte, klar ging der Kofferaumdeckel nicht richtig zu. Na ja was solls Verkehr ist eh nicht viel, also fuhren wir los.
Nun hatte der Trabant ja eh nicht die besten Bremsen. Wir fuhren am Adler eine Kreuzung im Leipziger Westen in den Kreuzugsbereich und Strassenbahnhaltestelle ein. Just in dem Moment kam eine Strassenbahn noch vor uns an die Haltestelle. Vollbremsung mit Gräusch Scheppern der Lockeren Kofferhaube. Wir kommen zum Stehen nix passiert. Den Kindern nichts dem Auto oder sonstigen. Dann eine Pfiff einer Trillerpfeife ojeh., Das wars. Dann winkt der VoPo und macht deutlich das wir rechts halten sollen. Mein Nachbar kreidenbleich flucht. Dann die Standpauke nach dem der Vopo das Fahrzeug umrundet hatte. "Bürger wissen sie was Sie alles falsch gemacht haben und haben sie an ihre Kinder gedacht ?" Mein Nachbar kleinlaut "Ja, ich will aber zur Feinreinigung nach Grünau." Der Vopo : "Es Nützt nichts Bürger sie haben ihre Kinder gefährdet ich müss sie Gebürenpflichtig verwarnen. Sie zahlen ein Verwarngeld von 10 Mark." Mit unruhiger Hand öffnet der Nachbar die Börse und reicht zwei 5 Markscheine hin. Der Vopo nimmt das Geld reicht aber keine Quittung wie ich bemerke, sondern beugt sich zu den Kindern und gibt den 7 jahrigen das Geld "Hier kauft euch was zu Essen oder was Schönes." Zu meinen Nachbarn "Fahren sie Vorsichtiger und Gute Fahrt."
Ganz vorsichtig fahren wir vom Ort weg. In Grünau und am nächsten Arbeitsag im Kollegenkreis sorgte ich für Verbreitung der Geschichte.
Aber auch solche Geschichten gabs im DDR-Leben. Bestimmt selten, aber es gab sie. Heute meist schon vergessen.

Nachsatz
Die Kinder haben das Geld nicht wieder rausgrückt.
--
Es grüsst das

urmelviech
olga64
olga64
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von olga64
als Antwort auf urmelviech vom 26.05.2009, 12:25:44
Staat bedeutet ja auch nicht, irgendein anonymer Mann (oder Frau) ausgestattet mit einer Gelddruckmaschine irgendwo an der Spitze im Nirgendwo. Der Staat ist die Summe seiner Bürger, die aus Menschen besteht. Und da gibt es halt gute und auch schlechte, wie wir alle wissen.
Mit der neuen Wortschöpfung "Unrechtstaat", die wir nun verbittert und verbiestert diskutieren (im Ausland werden wir bereits wieder sehr belächelt) tut man dann den Menschen des ehemaligen Staates DDR sehr unrecht, die übrigens sich nicht unbedingt mit der BRD wiedervereinigt haben, sondern der BRD beigetreten sind. Als Preis bezahlten sie dafür, dass sie auch noch nach 20 Jahren teilweise stark verunglimpft werden.

--
olga64
Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf olga64 vom 26.05.2009, 16:47:44
Ich möchte an dieser Stelle Max Liebermann zitieren :
-
"Ich kann garnicht soviel fressen,wie ich kotzen möchte."
--
malgeorge

Anzeige

hafel
hafel
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hafel
als Antwort auf vom 26.05.2009, 17:16:49
Ich fresse kräftig mit.......
--
hafel
peter25
peter25
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von peter25
als Antwort auf olga64 vom 26.05.2009, 16:47:44
Als Preis bezahlten sie dafür, dass sie auch noch nach 20 Jahren teilweise stark verunglimpft werden.

--
olga64


.Als kleine Entschädigung gibt es die Aufbauhilfe -Ost.? genannt Soli ?
peter25


Und Menschen mit Herz gab es damals bestimmt mehr als im Westen------------denn wo gabs so viel Arbeitgeber,die die Menschen nach Hause schickten weil kein Material da war? So was nenn ich Herz haben und zeigen.
hugo
hugo
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hugo
als Antwort auf peter25 vom 26.05.2009, 17:25:19

oh hallo malgeoerge, hafel , peter,,
gerade als es nun spannend wird und ich auf Eure guten Argumente und sachliche Beweisführung warte,,schaltet ihr 5 Gänge zurück und quängelt und zetert und laßt den Strohkopp raushängen,,,schade

--
hugo

Anzeige

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hugo vom 26.05.2009, 17:31:14
Hugo,
-
Dein Geschwafel finde ich nicht spannend,
sondern genauso ermüdend wie die Beiträge von Abdu.
-
Zu dem Eingangs-Beitrag von Urmelviech...,
-
es gab bestimmt auch den einen oder anderen SS-Schergen,
der "mal" Schokolade verschenkte.
-
Ein Polizist in der DDR,ein Berufssoldat,Richter,Staatsanwalt oder Lehrer
verdient nichts als Verachtung.
-
Statt dessen bekommt er ´ne gute Pension,
trifft sich mit Seinesgleichen zu Plauderstündchen
und wird von den Hugos dieser Welt noch angehimmelt.
-
Wie soll ich dabei das "Leben" noch ernst nehmen?
--
malgeorge,
schon vor langer Zeit jegliche Hoffnung verloren
hugo
hugo
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hugo
als Antwort auf vom 26.05.2009, 17:39:32
hm malgeorge,, nun wil ich mal zu Deinen Gunsten annehmen das Du das nicht so gemein gemeint hast wie Du es hier schreibst,,das könnte auch gänzlich anders verstanden werden.

Ein Polizist in der DDR,ein Berufssoldat,Richter,Staatsanwalt oder Lehrer
verdient nichts als Verachtung.
geschrieben von malgeorge


dem muss ich ganz entschieden entgegnen: nicht alle Lehrer waren fies, nicht alle Polizisten waren fies und viele von Ihnen (die allerallermeisten)waren ehrbare und achtenswerte Menschen,,Du, besser Wir,,sollten nicht so oft verallgemeinern.


--
hugo
hafel
hafel
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hafel
als Antwort auf hugo vom 26.05.2009, 18:00:35
Hugo: "Wir,,sollten nicht so oft verallgemeinern."

Ich gebe Dir ungerne recht *gggg* Hugo, aber hier sitzen wir in einem Boot.
Solche Verallgemeinerungen halte ich nicht für sehr produktiv. Hinter jedem Polizisten, Richter, Lehrer, Berufssoldaten und und und, steckt letztendlich ein Mensch mit eigenem Charakter.

Ich habe während der DDR-Zeit verdammt viel an der Grenze und "im Land" erlebt ..... aber es gab immer auch "solche und solche".
Auch "im Westen" gab es fiese Richter. Ich erinnere da nur an "Richter Schill" in HH, der den Spitznamen "Richter Gnadenlos" hatte und alles "einbunkerte" was er habhaft wurde.
--
hafel
arno
arno
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von arno
als Antwort auf vom 26.05.2009, 17:39:32
Hallo, malgeorge,

die DDR war ein souveräner Staat, mit eigenem Gebiet, Gesetzen und
Menschen.
Die Menschen dieses Staates haben die Wiedervereinigung erst
ermöglicht.
Es waren nicht die Bürger der BRD!
Die Wiedervereinigung war für die BRD ein unvorstellbar großes Geschenk !

Dass jetzt im Nachhinein der DDR - Staat von allen möglichen
Beitragsschreibern diffamiert wird, beschämt fast alle Bewohner
der neuen Bundesländer.


Viele Grüße
--
arno

Anzeige