Forum Allgemeine Themen Plaudereien DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !

Plaudereien DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !

urmelviech
urmelviech
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von urmelviech
als Antwort auf arno vom 07.06.2009, 20:12:32
Hallo arno

Intressant wärs schon, mehr aber nicht.
Das tolle ist wir werden es auch nicht erfahren.
Oder denkst du Putin packt aus ?
Das ist ein Treppenwitz.
--
urmelviech
ana
ana
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ana
als Antwort auf mulde22 vom 07.06.2009, 12:59:04


Guten Morgen mulde,

Du meinst also ich wäre noch nicht so weit, das wissentlich zu beachten und auch nicht zur Kenntnis nehmen?
Da muss ich Dir widersprechen, denn ich kenne beide Staaten recht gut,
die ehemalige DDR sowie auch die BRD.
In beiden Staaten habe ich gelebt und nicht nur kurze Zeit und daher
denke ich,mir eine eigene Meinung über beide Staaten bilden zu können
und auch erlauben zu dürfen .

mulde, ich müßte mich "schämen ?"
Erstens besteht dafür überhaupt kein Grund und zweitens finde ich dieses
Wort eher kindisch.
Militärparaden wie sie in der Hitlerzeit üblich waren und auch in der
Sowjetunion- Russland ,wo Geschütze jeglicher Art vorgeführt wurden-
werden um ihre militärische Macht zu demonstrieren,sind mir ein Greul.
Leider wird auch ein demokratisch-friedliches Land, nicht ohne Militär
auskommen können.
Jedoch hat in unserem Land jeder die Möglichkeit, den Wehrdienst an-
mit der Waffe zu verweigern und dafür Zivildienst zu leisten.

mulde, wie kommst Du blos auf diese Idee, dass ich Dich und andere hier
missionieren wollte ?
Wenn ich das wirklich wollte,wäre das doch bei Dir so gut wie aussichts-
los, denn Du bist schon zu festgefahren in Deinem Denken.
Aber vielleicht könntest Du mir bitte mal erklären, worin der Unter-
schied zwischen SS und Stasi bestand ,darf ich doch wohl ?

Wie bitte, ich möchte die Welt wieder zurück drehen ? SORRY,Du gestattest das ich lächle ? und das darf ich doch wohl auch als ehe-
malige Bürgerin der DDR - "Ossi" Frau ?


ana
Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von klaus
als Antwort auf arno vom 07.06.2009, 20:12:32
"Hallo, hafel,

es wäre doch interessant, zu wissen, welchen Einfluß
die Kremelführung auf die DDR-Politik ausgeübt hat.
Erst, wenn das geklärt ist, kann man der DDR-Führung
nachträglich Vorhaltungen machen."
geschrieben von arno


Die Kremelführung hatte einen großen Einfluss auf die DDR-Führung.
Ohne die starke militärische Präsenz hätte die DDR-Führung anders ausgesehen.
Nun aber der DDR-Führung die Schuld an den Zuständen in der DDR abzunehmen und auf die damalige SU zu verschieben, ist ein Witz.
Arno - ich habe das schon mehrfach geschrieben - du hast KEINE AHNUNG, wie ein totalitäres Regime funktioniert.

Mal abgesehen von den Anfangsjahren, wo die Ostzone/spätere DDR voll von der Besatzungsmacht regiert wurde, muss man schon deshalb der ehem. DDR-Führung Vorhaltungen machen, weil sie in vielen Fragen die "Vorreiter" im Verbund der Ostblockstaaten waren und einige Male von der SU "zurückgepfiffen" werden mussten.
So waren die jeweiligen SED-Chefs(Ulbricht,Honecker) z.B. ganz scharf darauf, bei der Niederschlagung der Unruhen in Polen und CSSR aktive militärische Hilfe zu leisten, was aber von der SU abgelehnt wurde, weil man negative Diskussionen( Deutsche Truppen wieder in Polen, CSSR...)vermeiden wollte. Die NVA stand 1969 an der tschechischen Grenze Gewehr bei Fuß.

Die DDR-Führung verharrte bis zum Ende auf ihrem harten Kurs, der eine völlige Abschottung der DDR-Bevölkerung zum Ziel hatte. Auch zu einer Zeit, als aus der Sowjetunion schon völlig andere Signale kamen. So wurden Ende der 80-iger sogar bestimmte sowj. Zeitschriften in der DDR verboten. Über Gorbatschow zu diskutieren war nicht mehr erwünscht ...
Pläne der SED-Führung über ein militärisches Eingreifen bei den großen Demonstrationen 1989 lagen vor.
Da aber die militärische und politische Hilfe der SU inzwischen praktisch weggebrochen war, verliefen die meisten Demonstrationen friedlich.
Wie es mit der Rückendeckung durch die SU ausgesehen hätte kann man sich vorstellen.( Es gibt übrigens interessante Aussagen vom damaligen sowj. Außenminister - im Internet verfügbar)
Wichtig war natürlich auch die Disziplin der hunderttausenden Demonstranten.

Arno - da ist viel mehr geklärt, als du weißt oder du wahrhaben willst.
--
klaus

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von schorsch
als Antwort auf klaus vom 08.06.2009, 09:40:27
Hätte es nach dem Krieg keine "Zonen" gegeben, hätte sich Deutschland einheitlich entwickelt.

Bestimmt hat(te) es auch in Westdeutschland Leute wie Honecker & Co. Doch diese hatten in der BRD keine Chance.

Andererseits wurden jene Menschen, die in der DDR so dachten wie die Westler systematisch unterdrückt und ausgeschaltet.

--
schorsch
hugo
hugo
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von hugo
als Antwort auf schorsch vom 08.06.2009, 10:34:26
Hätte es nach dem Krieg keine "Zonen" gegeben, hätte sich Deutschland einheitlich entwickelt.


ok schorsch da ist was dran

aber zu unserem großem Glück und heutigem Vergnügen war das eben nicht der Fall, so das uns die daraus entstandenen und bestehenden Themen erhalten bleiben.

Wo bliebe diese "erhebende Diskussion" wenn wir nicht die DDR gehabt hätten ??*g*

Immer wenn es einigen Diskutanten in den Kram passt, dann war die DDR eine Marionettenregierung (damit kann man so schön diskriminieren)
aber wenn man ihre Verbrechen zuschustern will, ok dann trägt sie Schuld und Verantwortung, sogar Hauptschuld und Hauptverantwortung. (Damit kann man ebenfalls so schööön diskriminieren,)
und wenn man noch mehr diskriminieren möchte, dann behauptet man, das die DDR Regierung eigentlich gar nicht zuständig, überhaupt nicht verantwortlich und nicht legitimiert war, weil sie nicht gewählt -nicht demokratisch gewählt- war.*g*

Also passt es eben immer,,
-mal nicht zuständig wenn es um positive Nachrichten geht oder Erfolge oder anerkennende Feststellungen
-mal zuständig und Verantwortlich, wenn von Verbrechen und Versagen die Rede ist.

So einfach ist das, man muss das nur erst mal verinnerlicht haben.

Mal war die DDR (einschließlich aller ihrer Bürger)ein Land voller Verbrecher, Mauerschützen, Hinterwäldler, Faulpelze, Antidemokraten,,,,und noch schlimmer (ich schreib das mal jetzt nicht alles auf)
Mal waren nur die ausgesuchten Leute wie Stasi, Behörden, Polizei, Beamte, Lehrer, Richter usw die Unholde und
-mal war es nur die Regierung, naja wie es gerade gebraucht wird..

Also wenn eine DDR -Regierung glaubhaft durch Stalin ausgewählt, begutachtet, eingesetzt, ausgerichtet, überwacht wurde (ich war nicht dabei aber ich will dem nicht widersprechen) und so eine entsprechende Schule, Erziehung, Grundhaltung durchlaufen und angenommen hat und darauf eingeschworen ist,, dann wirkt sowas -nach meiner Vermutung - auch weiter und der so "Getrimmte" bleibt weiterhin auch Büttel und Knüppel und verlängerter Arm seines Erfinders/Stammvaters usw.

Na nun können sich solche Regierungen (und einige versuchten das auch) ab und an ein wenig in der Richtung irren, vom rechten Wege abkommen, oder zu Verstand kommen und gänzlich die Kurve kratzen wollen (was schon weitaus seltener vorkommt und auch lebensgefährlich sein kann)
aber inwieweit sie es schaffen das der Chef die Zügel lockert ?
dazu gehören doch sicherlich immer noch zwei,,,

also ohne die Zustimmung der Amis hätten sich eine Adenauer-, ein Schmidt-, eine Brandt-, eine Kohlregierung niemals große Seitensprünge erlaubt.

Das allergrößte das Allergewaltigste an Widerspruch und Aufmucken, an Selbständigkeit, was mir jemals unterkam war das Wort des damaligen Kanzlers Schröder: "Irakkrieg ohne uns".

und dabei riskierte er nicht mal seinen Job oder gar sein Leben, weil die Stimmung im Volke das so zuließ, ja fast forderte.

hm schorsch und Du hast tatsächlich auch das System erkannt welches dahinterstand oder nur das es irgendwie systematisch zuging, was immer das bedeuten kann ?? *g*
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von mulde22
als Antwort auf ana vom 08.06.2009, 09:30:44
Ana
Warst Duschon mal in den fängen der Gestapo/ SS?
nach Deinem alter (HP) zu urteilen nie!
Aber ich kann mich noch gut an den keller der Gestapo
erinnern
Das unterscheidet uns gewaltig!

Die Stasi hat ihre Gefängnise gehabt!wer bestreitet das?
hat sie aber Vernichtungslager betrieben hat die Stasi
auch nur einen Juden/ sinti vergast?
Du scheinst da mehr zu wissen?

Zur Zeit findet bei uns im hiesigen Landgericht
eine bemerkenswerte Ausstellung statt über "Todesrichter " (mein wort)aus dem heutigen Sachsen/ Anhalt die überzahl diesr
Richter sind friedlich an Alterschwäche an Orten in den
heute alten Bundesländern verstorben!
Da kam das grauen wieder hoch! war da auch die Stasi schuld -- nach damaligen Bundesrecht waren doch das
altbewährte "Demokraten"
Was soll der an den Haaren herbeigezogen Vorwand an Militärparaden?
Das war nun mal die damalige Zeit- warum hast DU denn nicht damals schonm dagegegen moniert warum nun nach 20 jahren sag nicht du wärest zu feige gewesen1!
Ich sage noch mal du hast nicht eine minute persönlich
das III.Reich erlebt du wurdest nie getreten oder geschlagen weil am Strassenrand nicht die Fahne der Pimpfe (die 10-14 jährigen) gegrüst hast!
Du wurdest auch nie in der Schule durch den lehrer schlecht angesehen nur weil du nicht Blond warst!
Hat das die DDR je von Dir verlangt?

die Aktivisten der Der ersten Stunde in sage es bewusst in ganz Deutschland
Das waren die Werktätigen nicht die Bosse der Wirtschaft
Während in der der Damaligen Ostzone Antifaschisten
Den Neubeginn wagten wurden in den Westzonen die alten verkrusteten Strukturen wiederhervor und bestimmten wo es lang ging!
Da kam ein Globke der die Judengsetze für die Justiz
in seinen Kommentaren anwendbar machte.
Da gab es Minister präsidenten die noch im Mai 1945
als nazistischer Todesrichter Matrosen zum Tode verurteilte und auch überwachte
Bei der Gründung der Bundeswehr wurde faschistische
Heerführer In Ehren gebracht als man Kasernen und Truppenteile nach ihnen benannte!
warum prodestierst Du da gegen nicht?
Aber eine Militärparade die erzürnt Dich!

Sag mir - weil du die Paraden so bewusst negativ darstellst was ist der Grosse Zapfenstreich der Bundeswehr ist keine Zur Schaustellung?
Ist die Geburtstagsparade zu ehren der englischen Quien
Keine Verherlichung der Machtstrukturen
jedes Volk jede hat diesbezüglich ihre traditionen
Kannst Du mir eine (auser Deiner) wo international
diese Paraden des Osten geächtet wurden?
Sag es mir - ist es aber dein Persönliche befinden, dann behalte es für Dich!
Hat die DDR aus dieser Parade heraus in Europa einen Krieg begonnen und niemand hat es aussr eine An je bemerkt?
meinst Du etwa die werden der "Ana" zuliebe darauf verzichten!
Noch wo die Ana allen anderen das zugesteht nur nicht
Nationen des Ostens!
Ana
wo ist und wahr dein Protest bisher?
Ich wiederhole mich- bis Du hier in diesen Thread mit eingestigen bist haben wir sehr kontravers dieskudiert
aber immer im Rahmen dessen was wir wussten!
Du nun willst hier überzeugen Du bust westlicher als alle anderen
Das nennt man Missioniern!
Wieso bist du der Meinung ich währe Festgefahren ?
Nur wel ich nicht jubelnd die Seiten wechsle?
Ich habe nicht verlernt kritisch zu denken und einseitig schon garnicht!
Das aber Ana ,hattest du von _deiner Umwelt mal gelernt
so denke nehme an den Westen hast du erst nch den 9.Okt.1989 kennen gelernt nun willst DU Dein neuen Ansichten Anderen Überstülpen!
Ana
Du kommst hier im ST um Lichtjahre zuspät, bring
doch lieber etwas neues - es gibt doch so viel was man ehrlich ohne jenmanden Zu verunglimpfen hie besprechen kann
Schönen Tag noch!

Durch das nach editiren sind einige Sätze nicht an ihre stelle das bitte ich zu entschuldigen
--
mulde22

Anzeige

mulde22
mulde22
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von mulde22
als Antwort auf hugo vom 08.06.2009, 12:10:34
Hugo
keine der hier "ALLWISSENDEN"
Erwähnt auch im geringsten die Bittgänge eines Rheinländers namen Conrad Adenauer der machtgelüsste
Mit einer Republik Deutsches Rheinland gründen wollte

und der mehr als erbost das die Allierten dem nicht entsprachen une eine Bi-Zone -dannach die Trizone bildenten ohne ihn bsonders zu beachten
Erst durch die verwandschaftlichen beziehungen zu einem Geheimdiesnstchef der USA John Foster Dulles
Kam der Alte Mann wieder in die grosse Politik zurück!
--
mulde22
ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf mulde22 vom 08.06.2009, 12:23:38

das ist wirklich nur noch zweiter aufguss der SED-Propaganda von der "antifaschistischen" DDR.

1.Es gibt in der BRD sehr wohl scharfe Kritik an den Nachkriegskarrieren einiger Ex-Nazis.. Dafür brauchen wir DICH bestimmt nicht. Gleich wohl hat hier niemand in einem Stasi-Loch gesessen oder jemand an der Grenze erschossen.
2. Die unvergleichlichen Verbrechen der Nazis entschuldigen in keiner Weise die stalinistische SED-Diktatur. Auf Dauer bleibt besonders in der Erinnerung haften die verlogene Propaganda, diese Diskrepanz zwischen Realität und den SED-Wortblasen vom antifaschistischen Arbeiter- und Bauerparadies.

Kein Wunder also, dass die meisten DDR-Bürger lieber "West"-Fernsehen geguckt und die Vopos an der Grenz-Kontrolle heimlich die konfiszierte West-Presse gelesen haben.


donaldd
ehemaligesMitglied451
ehemaligesMitglied451
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von ehemaligesMitglied451
als Antwort auf mulde22 vom 08.06.2009, 12:37:18
wo hast du denn den Schmarren von den Bittgängen Adenauers Anno 1945ff?? her.
Vielleicht ja daher:

"Vor allem im Hinblick auf die "Deutsche Frage" tat die DDR-Geschichtsforschung alles, um der SED-Führung Propagandamaterial gegen Bundeskanzler Konrad Adenauer und dessen Westbindungspolitik an die Hand zu geben. Adenauer wurde immer wieder als Protagonist der Rheinstaatsbewegung 1919 und 1923 gekennzeichnet, um so die Bundesrepublik als eine etwas vergrößerte Rheinische Republik geißeln zu können, als Verwirklichung früherer Adenauerscher Ziele."
geschrieben von historisches lexikon bayern


ei ei, haste das noch daher im Kopf??

Es gab die Idee einer Rheinischen Republik Anno 1918/19, sowie Versuche 1923.
In diesem Schnee von vorvorgestern könnte man dann auch Adenauers Verhaftung im Zusammenhang mit dem Hitler-Attentat vom 20.7. erörtern und seine Präsidentschaft im Parlamentarisch Rat. Er war übrigens CDU-Fraktionsvorsitzender der CDU im Landtag Nordrhein-Westfahlens (1946).

donaldd
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: DDR Staatsmacht mit Herz gabs doch !
geschrieben von mulde22
als Antwort auf ehemaligesMitglied451 vom 08.06.2009, 13:03:24
Donald
Ich habe das nur zur Ana zu ihrer Erinnerung geschrieben , denn das klammert sie aus "
Kritik an ex Nazi größen ja bestreite ich garnicht!
Nur wer hat das Ausgelöst in der regel die presse auf der Suche nach einer Sensation
Doch niemals aus den Kreisen der regierenden Partei
Das hast Du irrtümlich nicht erwähnt
kann ja passieren ist ja menschlich!

Nur , und das überlege mal darf das einen OSSI hier passieren?
Mit nichten der wird sofort zur Ordnung gerufen!
So was nennt aber nicht politische Gleicheit!

Wieso werden dann immer noch Objekte nach solchen
Faschistischen Ruhmesträgern auch in Kasernen in den
Neuen Ländern benannt!
Warum gibt es dann immer Militärische Verbände in Heer-
Marine und Luftwaffe und wer demonstriert dagegen?


--
mulde22

Anzeige