Plaudereien Einfach so!

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Corgy vom 21.09.2021, 13:40:43

Liebe @Corgy,

der 7. Platz bei 77 Teilnehmern und Teilnehmerinnen, das finde ich grandios!!! Herzlichen Glückwunsch dazu!

Vom Karpaltunnelsyndrom kann ich ein "Lied" singen... Trägst Du nachts eine Schiene? Seitdem ich diese trage (2019), geht es mir recht gut damit (sofern ich mich nicht überanstrenge).

LG

DW

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Der-Waldler vom 03.09.2021, 09:34:31
Gestern fiel mir im Zusammenhang mit dem zurzeit sehr oft genannten Wort „Egoismus“ ein, dass dieses Wort fast immer negativ besetzt ist. Und damit kam mir auch wieder ein Satz in den Sinn, den mir ein weiser Herr sagte, als ich so 17/18 Jahre alt war: „Du darfst, du musst egoistisch leben, aber so, dass du niemandem weh tust.“ Geht das ? Ich glaube schon. Sinngemäß habe ich den Satz gleich in mein Profil geschrieben- gefällt mir !
 
geschrieben von Jil

Guten Morgen, liebe @Jil,

ich glaube, dieses "Egoismus-Verbot" gibt es vor allem in christlich sozialisierten Gesellschaften. Zumal sich kaum jemand daran hält, denn unsere Gesellschaft wird ja zunehmend egoistischer; aber das "Egoismus" zu nennen, ist nicht erlaubt. Seltsam.

Im Buddhismus gibt es eine wunderbare Meditation, die sogenannte "Mettâ-Meditation", was so viel wie "Meditation der liebenden Güte" bedeutet.

Dafür setzt man sich an einen stillen Platz und versucht, viele gute Gefühle für den Menschen zu entwickeln, den man am liebsten hat. Man kann dabei denken "Ich wünsche Glück und Liebe für meine Frau" oder für den Mann oder für das Kind usw. Das fällt in der Regel nicht schwer.

Wenn man das eine zeitlang versucht hat, tief innerlich zu fühlen, geht man auf die nächste Stufe: Diese Gefühle für gute Freunde und Verwandte zu empfinden, die man gern hat. Auch das ist noch nicht sehr schwer...

Die nächste Stufe: Diese Empfindungen für Nachbarn und/oder Kollegen zu empfinden. Das ist schon nicht so leicht, weil einem diese Menschen emotional nicht so viel bedeuten.

Dann sollte man versuchen, gute Gefühle, für Menschen zu entwickeln, die man "irgendwie" "irgendwoher" kennt, z.B. den Menschen im Supermarkt, die an der Kasse sitzen. Das ist schon eine ganze Spur schwerer, denn diese Menschen sind einem doch meistens emotional egal...

Die vorletzte Stufe ist die zweitschwerste: Das Empfinden sehr guter Gefühle für den oder die Menschen, den/die man absolut nicht ausstehen kann. Das ist ein harter Brocken und an dieser Stufe der Meditation sitzt man meistens wochenlang, bevor es in Ansätzen "gelingt".

Und dann kommt die schwerste Stufe: Glück und Liebe und bedingungslose Zuneigung für sich selbst zu wünschen und zu empfinden, aber so, dass es nicht gierig, nicht habenwollend, nicht vorteilsuchend, kurz: nicht  negativ klingt bzw. sich anfühlt. Dieses Gute für sich selbst Wünschen, ohne dass es etwas mit Nutzen, Vorteil, Gier, Überhöhung usw. zu tun hat, ist richtig schwer! Eben weil die meisten Menschen damit den "negativen Egoismus" des Habenwollens, des Übertrumpfenwollens assoziieren. Aber genau DAS meint der Buddha nicht.

Warum darf man sich z.B. im Christentum nicht selbst liebhaben, wo doch eines der schönsten Forderungen Jesu ist, den Nächsten so zu lieben "wie sich selbst". Auch dieses Gebot einzuhalten, ist extrem schwer, wenn man unter Egoismus Vorteil, Gier. Bevorzugung usw. assoziiert. Kann man diese Assoziationen weglassen, so wird beides ganz leicht: Den anderen und sich selbst zu lieben.

Sorry für diesen Exkurs in den Buddhismus, aber das fiel mir gerade dazu ein.

Danke für Film und Fotos und sei mit den anderen hier lieb gegrüsst

vom Waldler


Ich habe mal deinen Beitrag herausgesucht, lieber @Der-Waldler, in dem du die einzelnen Schritte in der Metta-Meditation erklärt hast. Danke noch einmal dafür. Vielleicht ist es keine „großartige Leistung“, wie du bescheiden schreibst, und doch, weil ich weiß, dass Arbeit an sich selbst, an seinem Ego, Schwerarbeit sein kann, möchte ich sagen, dass du, nach dem, was du erzählt hast, ganz sicher zu den Fortgeschrittenen gehörst. Und dass du bei deinem Freund die Worte gefunden hast, die ihn von seiner harten Haltung haben abkommen lassen, geht doch auch in diese Richtung. Ich freue mich sehr mit dir, dass dir das gelungen ist. Dass das Ego ein sehr hartnäckiger Geselle sein kann und immer wieder auch mal rückfällig werden lässt, wissen alle, die genauer bei sich selbst hinschauen.

Ich bin auf dem Weg, habe aber noch ein gutes Stück vor mir😉.

Herzlichen Gruß
Roxanna

 
RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf werderanerin vom 21.09.2021, 16:21:37
Sollte man nicht immer auch zumindest versuchen, zu verzeihen...das Leben ist viel zu kurz, als das man sich verletzt, gekränkt zurück zieht. 

Ich habe alles am eigenen Leibe erfahren und weiß, dass VERZEIHEN vielleicht nicht alles heilt, es macht aber den Weg frei, vielleicht etwas neu zu beginnen...auf einer, anderen Ebene...ohne Hass. Es ist auf eine gewisse Art eine sehr große Geste !


Kristine

Durch nicht verzeihen können, liebe @werderanerin bindet man sich emotional an diesen Menschen und kann ihn nicht loslassen, auch wenn der Kontakt abgebrochen ist. Das verzeihen/ vergeben können war auch hier im Forum schon immer mal wieder Thema. Im Grunde tut man sich selbst einen Gefallen damit und befreit sich sozusagen von einer Last, wenn man verzeihen kann. Im besten Falle kann es, wie du schreibst, einen Neuanfang geben, wenn nicht, kann man zumindest diesen Menschen loslassen.

LG
Roxanna

Anzeige

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Globetrotter vom 21.09.2021, 16:12:30
Die andere Seite dieser "Geschichte" ist, und das ist auch ein Thema, das mich immer wieder beschäftigt, kann man verzeihen/vergeben, wenn einen jemand verletzt hat oder ist man nachtragend.


Das ist eine interessante Frage, die mich nun schon seit ein paar Stunden beschäftigt. Bezogen auf dieses Forum würde ich sagen das ich niemanden hier so dicht an mich heranlassen würde, um derartig verletzt zu werden das ich nicht verzeihen könnte. Es gibt hier mehrere Mitglieder mit denen ich nichts zu tun haben möchte und die ich nach dem Motto "Leben und leben lassen" toleriere. Da ich aber den Abstand wahre und mich äußerst selten in Diskussionen einmische bin ich für die auch weitgehendst uninteressant und die bemerken mich nicht einmal, sprich können mich also auch nicht verletzen. Und das ist auch gut so. 

@Corgy Platz 7 ist immer noch toll👍 Alles Gute für dein Handgelenk

PS Entschuldigen kann ich mich auch.
Ganz sicher ist es so, liebe @Globetrotter, dass einen immer nur Menschen verletzen können, die man nahe an sich heranlässt. Das kann auch in einem Forum passieren, wenn man sich sehr privat austauscht. Es ist wirklich wichtig, sich auch zu schützen.
Natürlich gibt es einen großen Unterschied zwischen dem privaten Umfeld und dem zwischenmenschlichen Miteinander in einem Forum was die Nähe angeht.

Herzlichen Gruß
Roxanna
CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Corgy vom 21.09.2021, 13:40:43
Jetzt habe ich mich hier auf @Roxanna s Bänkle erst mal wieder auf den
aktuellen Stand gebracht und möchte Dir, liebe Corgy, ganz herzlich zu
Deinem sportlichen Erfolg gratulieren !

cache.php.jpg

Weißt Du, daß ich bisher kaum Menschen begegnet bin, die gleichzeitig
super-musikalisch und super-sportlich waren       -      so wie Du ?
Von  77 vorwiegend männlichen Teilnehmern  den 7.Platz zu schaffen, ist
phänomenal !!!!
Aber das Handgelenk tut weh. Dafür gute Besserung !
Und wenn Du Dir nun wieder etwas Torte genehmigen kannst, wie wäre es
mit einem ganz kleinen Stückchen Biskuit-Zitronenrolle ?


P1010349.JPG
P1010353.JPG
Mußt Du nicht jetzt nachts noch essen, denn die hält sich bis morgen früh .......
oder noch länger  😁

Nur am Rande : Ich habe auch "Blessuren"  -   ganz ohne Sport, bin im Garten
rückwärts mit der Schubkarre wegen einer Stufe und ...zack, hingefallen und
linken Ellenbogen zerschrammt .  (Bitte kein Mitleid  😢)


Liebe Grüße von
Charlie
RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 21.09.2021, 23:04:51
Da läuft einem ja spät abends noch das Wasser im Munde zusammen, aber die Torte ist ja nur für Corgy 😞. Wenn schon kein Mitleid, darf es dann ein wenig Mitgefühl sein, liebe Charlie 😉? Früher in einem anderen Thread, in dem viel Wäsche gewaschen wurde, kam mal die Idee auf, ein Krankenzimmer einzurichten für alle, denen es nicht so gut geht 😉. Vielleicht wäre das jetzt auch mal wieder eine Überlegung wert, ich reserviere mir dann auch schon ein Bettchen.

Aber jetzt gehe ich erst mal in meines und wünsche allen, die noch vorbeischauen eine gute Nacht

Roxanna

Anzeige

CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Der-Waldler vom 21.09.2021, 16:46:42
Lieber  Der-Waldler,  es ist für mich ein sehr schöner positiver Tagesabschluß,
daß Du uns erfahren läßt, wie Du mit einem langjährigen Freund  heute
"die Kurve" gekriegt hast und Ihr trotz gegensätzlicher Auffassungen Freunde
bleiben wollt !
Schon, daß Du es versucht hast, einen Kompromiß zu finden, verdient Respekt .


Gute Nacht Euch allen
wünscht
Charlie
CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Roxanna vom 21.09.2021, 23:14:06
Danke für Dein Mitgefühl, liebe Roxanna.
Ja, ein Krankenzimmer würde sich momentan hier bei EINFACH SO und
auch an anderen "Orten" des ST rentieren   -   Hauptsache, wir lassen uns
nicht unterkriegen und geben uns gegenseitig positive Energie...............

Da ich ja viel mit links mache, ist nicht nur mein  linker Ellenbogen lädiert,
nein, ich plage mich auch schon seit Wochen mit einem "Morbus Dupuytren"
herum, das wohl operiert werden muß. Linke Hand, Ringfinger und kleiner
Finger. Mein Mann denkt aber nur gleich wieder, daß ich dann leider keine
Weihnachtsplätzchen backen könnte.............😂


Und nun darfst Du Dir auch noch ein Stückchen für morgen in den
Kühlschrank stellen  :

P1010349.JPG

Wünsche eine gute Nacht !
Charlie
Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 21.09.2021, 23:22:21

@CharlotteSusanne

Liebe Charlie,

danke für die lieben Worte...

Deinem Arm wünsche ich schnelle Besserung. Der "Morbus", den Du hast, ... davon habe ich ja noch nie gehört...

Ja, momentan sind einige der netten Menschen hier im Einfach-so krank oder es geht ihnen nicht gut. Aber ich denke und hoffe, dass sich die Zeit auch wieder ändern... Zumindest wünsche ich es allen.

Einen lieben Gruß an alle

Der Waldler

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf Roxanna vom 21.09.2021, 17:33:41

Ich bin auf dem Weg, habe aber noch ein gutes Stück vor mir😉.

Herzlichen Gruß
Roxanna

 

Liebe @Roxanna,

ich auch... Ohja, ich auch...

Lieben Gruß und Danke.

Der Waldler

Anzeige