Religionen-Weltanschauungen Selbstgerechtigkeit

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Selbstgerechtigkeit
geschrieben von Clematis
als Antwort auf dicker68 vom 04.10.2019, 17:34:47
Gläubige, wie Ungläubige sind nur Menschen mit all ihren Vorzügen und Nachteilen. Kaum einer ist gefeiht vor falschem Handeln. Glauben, Moral und Anstand sind aber Hilfsmittel falsches Handel zu vermeiden, aber es ist sehr individuell und daher ein schmaler Grat.

Der Spruch:
                         "Wer nicht im Glashaus sitzt, der werfe den 1. Stein.."

macht es deutlich.
Dicker, wie wärs so herum?

"Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen!"

Clematis


 
RE: Selbstgerechtigkeit
geschrieben von dicker68
als Antwort auf Clematis vom 30.01.2020, 14:50:45
Dicker, wie wärs so herum?

"Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen!"

Clematis


 
Ich habe es sehr bewußt so geschrieben - damit ein Grund da ist darüber nachzudenken.
Denn das Glashaus ist in beiden Fällen meist kaputt....
benito
benito
Mitglied

RE: Selbstgerechtigkeit
geschrieben von benito
als Antwort auf karl vom 02.10.2019, 12:30:55

Geht es um Diskussionen von Menschen gleicher Konfession, so müsste es erkennbar sein, ob sich jemand in seinen Ausführungen auf das Glaubensgut bezieht.
Dabei ist fest zu halten, dass die Ausführungen oft einfach sachbezogen sind und nicht die Behauptung beinhalten, dass sie es immer persönlich schaffen, sich an die vorgegebenen Regeln zu halten.

Verurteilung und damit verbunden eine Schuldzuweisung ist zwischen Menschen, die sich nicht persönlich kennen und vom Diskussionspartner höchstens ein paar Texte gelesen haben, völlig unsinnig, weil der persönliche Anteil dieses Menschen an der Schuld nicht bekannt ist.
Aber auf die Tatsache einer objektiven Schuld, die mit einem Regelverstoß für Mernschen dieses Glaubens gegeben ist, darf hingewiesen werden, ohne dass man der Verurteilung eines Mitmenschen bezichtigt werden kann.

benito

Anzeige

Kettwiger
Kettwiger
Mitglied

RE: Selbstgerechtigkeit
geschrieben von Kettwiger
als Antwort auf karl vom 02.10.2019, 12:23:13

Auch bei ausufernder Berieselung durch dargereichte Göttergestalten Karl? Ich geb mir ja schon sehr Mühe dich nicht zu verärgern, aber das ist nun doch ein bütschken viel verlangt von der Gemeinde hier. Findest du nicht? Eine Rubrik; "Götter und Glaubensfragen" wäre vielleicht ganz sinnvoll, dort könnten sich dort Gleichgesinnte im Gebet vereinen. War ja nur ein Vorschlag.

RE: Selbstgerechtigkeit
geschrieben von dicker68
als Antwort auf Kettwiger vom 16.02.2020, 03:47:11
Auch bei ausufernder Berieselung durch dargereichte Göttergestalten Karl? Ich geb mir ja schon sehr Mühe dich nicht zu verärgern, aber das ist nun doch ein bütschken viel verlangt von der Gemeinde hier. Findest du nicht? Eine Rubrik; "Götter und Glaubensfragen" wäre vielleicht ganz sinnvoll, dort könnten sich dort Gleichgesinnte im Gebet vereinen. War ja nur ein Vorschlag.
Hat jemand von dir verlangt hier zu lesen..?
Kettwiger
Kettwiger
Mitglied

RE: Selbstgerechtigkeit
geschrieben von Kettwiger
als Antwort auf dicker68 vom 16.02.2020, 10:24:31

Nö Dicker, aber ob ich will oder nicht, auch die unsägliche Werbung ist kaum zu übersehen. Der Tag wo Werbung an öffentlichen Plätzen ganz verboten und unter Strafe gestellt wird, wird ein guter sein!


Anzeige

RE: Selbstgerechtigkeit
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf Via vom 30.01.2020, 10:12:50

sehr gut erkannt liebe Val ...
und wie war das doch gleich,wie wird Selbstgerechtigkeit im allzeit gerne itiertem Wiki beschrieben?
 

Unter Selbstgerechtigkeit versteht man den Habitus von Personen, die sich gewohnheitsmäßig mit anderen vergleichen und dabei immer wieder zu der Überzeugung gelangen, dass sie selbst die Sitten strenger einhalten als die anderen

jaja...



Was wir bei anderen Sünde nennen, ist bei uns selbst nur ein Experiment.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882),
 
RE: Selbstgerechtigkeit
geschrieben von dicker68
als Antwort auf Kettwiger vom 16.02.2020, 11:33:55
Nö Dicker, aber ob ich will oder nicht, auch die unsägliche Werbung ist kaum zu übersehen. Der Tag wo Werbung an öffentlichen Plätzen ganz verboten und unter Strafe gestellt wird, wird ein guter sein!
Warum versuchst Du dich rauszu reden..? Du suchst doch danach.

Für Dinge die mich nicht interessieren hab ich so eine Art eingebaute Ignorierfunktion. Sehr praktisch das Teil, kostenlos zu haben, verbraucht nichts und entspannt total.

Und der absolut größte Vorteil - braucht keinen Speicherplatz. Denk mal darüber nach.

Anzeige