Schwarzes Brett Michael Jackson

Re: Michael Jackson
geschrieben von ehemaliges Mitglied_84475
als Antwort auf walter4 vom 26.06.2009, 08:38:31
Michael Jacksons Musik ist nicht unbedingt mein Geschmack, trotzdem halte ich ihn für ein Ausnahmetalent.
Für mich war M.J. in erster Linie eine tragische Figur, die mein Mitleid erregte, sein früher (und vermutlich einsamer) Tod tut es ebenfall.

Überrascht bin ich von seinem plötzlichen Tod nicht. Auf mich wirkte Jackson immer wie unter Drogen ... auch einen Suizid könnte ich mir vorstellen. Aber warten wir das Obduktionsergebnis ab...
--
ursula
engelsschuh
engelsschuh
Mitglied

Re: Michael Jackson
geschrieben von engelsschuh
als Antwort auf ehemaliges Mitglied_84475 vom 26.06.2009, 09:30:45
Ich habe das Gefühl, ein trauriges Leben hat nun endlich ein Ende gefunden.

Ich war kein Fan seiner Musik, doch zwischendurch mochte und mag ich gerne mal eins seiner Stücke hören.
Ein bedeutender Stern am Musikerhimmel war er sicherlich.

Doch für mich ist er ein Symbol dafür, das weder Ruhm noch Geld ein Garant für ein glückliches oder auch nur zufriedenes Leben sind.
Auch zeigt sich bei ihm ganz deutlich, das eine wirklich verkorkste Kindheit nicht abzulegen ist wie ein alter Mantel.
Wahrscheinllich braucht es ein ganzes Leben, um das zu verstehn.
--
engelsschuh
kleinesrainer
kleinesrainer
Mitglied

Re: Michael Jackson
geschrieben von kleinesrainer
als Antwort auf pilli † vom 26.06.2009, 01:37:00
Er war ein Ausnahmemusiker und niemand hat soviele Preise und Rekorde eingeheimst.

Es gab noch nie vorher jemand der in den Musikcharts von 0 auf Top gekommen ist.

Seine Musik wird weiter bestehen.

--
kleinesrainer

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Michael Jackson
geschrieben von eleonore
als Antwort auf kleinesrainer vom 26.06.2009, 10:41:27
momentan läuft auf MTV michael jackson ohne ende.
--
eleonore
pilli †
pilli †
Mitglied

Re: Michael Jackson
geschrieben von pilli †
als Antwort auf kleinesrainer vom 26.06.2009, 10:41:27
das waren meine gedanken heute nacht und ich habe erinnernd noch lange die aus den archiven gekramten einspielungen bei CNN angeschaut.

zahlreiche statements hatte es in der nacht und wenn ich das richtig verstanden habe, meinte einer der live interviewten kenner der musik-szene:

"Michael Jackson hat Musikgeschichte geschrieben".

--
pilli
moldau
moldau
Mitglied

Re: Michael Jackson
geschrieben von moldau
als Antwort auf engelsschuh vom 26.06.2009, 10:26:40
Ich habe das Gefühl, ein trauriges Leben hat nun endlich ein Ende gefunden.

Ich war kein Fan seiner Musik, doch zwischendurch mochte und mag ich gerne mal eins seiner Stücke hören.
Ein bedeutender Stern am Musikerhimmel war er sicherlich.

Doch für mich ist er ein Symbol dafür, das weder Ruhm noch Geld ein Garant für ein glückliches oder auch nur zufriedenes Leben sind.
Auch zeigt sich bei ihm ganz deutlich, das eine wirklich verkorkste Kindheit nicht abzulegen ist wie ein alter Mantel.
Wahrscheinllich braucht es ein ganzes Leben, um das zu verstehn.
--
engelsschuh


Du sprichst mir aus dem Herzen!
--
moldau

Anzeige

oesiblitz
oesiblitz
Mitglied

Re: Michael Jackson
geschrieben von oesiblitz
als Antwort auf kleinesrainer vom 26.06.2009, 10:41:27
Oder der von Top auf Null gekommen ist.

Seine Musik war auch nicht mein Geschmack, aber er hatte seine Fans, das sagen ja die millionenfachen Verkaufszahlen und er hatte seine Presse.
Die positive und die negative.
Der "King of Pop", diese schillernde umstrittene Figur ist tot. Seine Musik wird noch lange zu hören sein.
--
oesiblitz
ehemaligesMitglied47
ehemaligesMitglied47
Mitglied

Re: Michael Jackson
geschrieben von ehemaligesMitglied47
als Antwort auf moldau vom 26.06.2009, 11:35:39
in den seltensten Fällen stimmt das, was die Medien aus einem Menschen machen und dem, was er ist, überein und man sollte da nicht zu viel spekulieren. Ein Mann der seine Kinder so liebt der ist nicht totunglücklich, auch wenn manche das vielleicht gerne so sehen wollen.

Der Mann war beruflich ein Perfektionist wie kaum ein anderer und von grosser Selbstdisziplin. Wer sich seine Tanzperformance ansieht und ein bisschen von Tanz versteht, der weiss das - denn das hoppelt man nicht einfach mal so dahin. Ich kann mir vorstellen, dass er jetzt so kurz vor dem Beginn seiner Tournee enorm viel trainiert hat und das unter grossen Schmerzen, senn seit einem Unfall bei Aufnahmen für einen Pepsi Cola Spot zog er sich schwere Brand- und Bruchverletzungen zu. Da wieder aufstehen und zäh weiterzutrainieren ..eine Meisterleistung.

Man sollte an dieser Stelle auch nicht sein enormes Engagement für Kranke, Arme, Bedürfige und Kinder in aller Welt erinnern. KEIN einzelner Mensch aus dem Musikgeschäfft hat je so viel Einnahmen gespendet, an Charitieveranstaltungen ohne Gage teilgenommen und Plattenaufnahmen gemacht und das meiste davon stillschweigend ohne eigene PR, das meiste wurde erst später bekannt - nicht alleine die vielen Operationen und kostenaufwendigen Behandlungen für sterbenskranke Kinder aus aller Welt. Tja und 2x hatte man ihn für diese ausserordentlichen Leistungen sogra für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Wenn man sich anschaut, was für Luschen und Verbrecher diesen Preis zum Teil bekommen haben - da hätte er ihn allemal verdient gehabt ..

--
cundinamarca
moldau
moldau
Mitglied

Re: Michael Jackson
geschrieben von moldau
als Antwort auf ehemaligesMitglied47 vom 26.06.2009, 11:54:41
in den seltensten Fällen stimmt das, was die Medien aus einem Menschen machen und dem, was er ist, überein und man sollte da nicht zu viel spekulieren. Ein Mann der seine Kinder so liebt der ist nicht totunglücklich, auch wenn manche das vielleicht gerne so sehen wollen.

Der Mann war beruflich ein Perfektionist wie kaum ein anderer und von grosser Selbstdisziplin. Wer sich seine Tanzperformance ansieht und ein bisschen von Tanz versteht, der weiss das - denn das hoppelt man nicht einfach mal so dahin. Ich kann mir vorstellen, dass er jetzt so kurz vor dem Beginn seiner Tournee enorm viel trainiert hat und das unter grossen Schmerzen, senn seit einem Unfall bei Aufnahmen für einen Pepsi Cola Spot zog er sich schwere Brand- und Bruchverletzungen zu. Da wieder aufstehen und zäh weiterzutrainieren ..eine Meisterleistung.

Man sollte an dieser Stelle auch nicht sein enormes Engagement für Kranke, Arme, Bedürfige und Kinder in aller Welt erinnern. KEIN einzelner Mensch aus dem Musikgeschäfft hat je so viel Einnahmen gespendet, an Charitieveranstaltungen ohne Gage teilgenommen und Plattenaufnahmen gemacht und das meiste davon stillschweigend ohne eigene PR, das meiste wurde erst später bekannt - nicht alleine die vielen Operationen und kostenaufwendigen Behandlungen für sterbenskranke Kinder aus aller Welt. Tja und 2x hatte man ihn für diese ausserordentlichen Leistungen sogra für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Wenn man sich anschaut, was für Luschen und Verbrecher diesen Preis zum Teil bekommen haben - da hätte er ihn allemal verdient gehabt ..

--
cundinamarca
geschrieben von cundinamarca

Oh ja, ich unterstreiche das!
--
moldau
gesine
gesine
Mitglied

Re: Michael Jackson
geschrieben von gesine
als Antwort auf pilli † vom 26.06.2009, 01:37:00
ich mochte weder ihn noch seine musik, aber mein mitgefühl für die angehörigen und besonders die kinder !
--
gesine

Anzeige