Christian Morgenstern 1871 - 1914 - Tertius Gaudens


Christian Morgenstern 1871 - 1914 - Tertius Gaudens

Aus dem Morgenstern-Lesebuch v. Weltbild Buchverlag

Vor vielen Jahren sozusagen,
hat folgendes sich zugetragen.

Drei Säue taten und ein Huhn
in einem Hof zusammen ruhn.

Das Huhn, wie manchmal Hühner sind
(im Sprichwort mindestens), war blind.

Die Säue waren schlechtweg Säue
von völliger Naturgetreue.

Dies Dreieck nahm ein Mann aufs Ziel,
vielleicht war´s auch ein Weib, gleichviel.

Und trat heran und gab den Schweinen -
ihr werdet Runkelrüben meinen.

O nein, er warf - (er oder sie) -
warf - Perlen vor das schnöde Vieh.

Die Säue schlossen träg die Lider ...
Das Huhn indessen, still und bieder,

erhob sich ohne Hast noch Zorn
und fraß die Perlen auf wie Korn.

Der Mensch entwich und sann auf Rache;
doch Gott im Himmel wog die Sache

der drei Parteien und entschied,
daß dieses Huhn im nächsten Glied

die Perlen außen tragen sollte.
Auf welche Art die Erdenscholle -

das Perlschwein-? Nein! Das war verspielt!
das Perl-Huhn zum Geschenk erhielt.

Lydia

 


Anzeige

Kommentare (0)


Anzeige